Projekte und Aktionen

END THE CAGE AGE: Unterzeichnen Sie die Petition!

aktuelles-aktuelles_2018-sffondazione_end_of_cage_288.jpg

Slow Food engagiert sich seit vielen Jahren für die Sensibilisierung der Bauern zum Thema Tierschutz und unterstützt die von der Organisation Compassion in World Farming (CIWF) lancierte Europäische Bürgerinitiative (EBI),die das Europäische Parlament zum Verbot der industriellen Käfighaltung in den EU-Ländern auffordert. Werden auch Sie aktiv Unterzeichnen Sie die Petition END THE CAGE AGE!

Veranstaltungsreihe: 95 Thesen für Kopf und Bauch

aktuelles-aktuelles_2017-broschuere_95_thesen_titel_288.jpg

Wenn Politik und Lebensmittelindustrie nicht umsteuern, müssen es die Verbraucher tun: Slow Food Deutschland e.V. und Misereor starten 2017, im Jubiläumsjahr von Luthers Reformation, ihre Veranstaltungsreihe „95 Thesen für Kopf und Bauch“. Bundesweit sind darin Experten und Verbraucher bei insgesamt zehn Veranstaltungen eingeladen, zukunftsfähige Alternativen für unser Ernährungssystem zu diskutieren. Die Themen: Erde, Boden, Wasser, Klima, Pflanzen, Tiere, Essen, Einkaufen, Genießen. Mehr Informationen, die Broschüre zum Download und die Veranstaltungstermine finden Sie hier: 95 Thesen für Kopf und Bauch

Slow Food Kuttelgespräche

aktuelles-aktuelles_2014-kuttelgespraech6_andrea_huber.jpg

Das „Slow Food Kuttelgespräch“, eine Gesprächsrunde am Herd zu guten, fairen und sauberen Lebensmitteln, ist ein Slow-Food-spezifisches Format. „Kutteln“ als Teil der Wortneuschöpfung „Kuttelgespräche“ sind bewusst gewählt.

Kutteln lösen im kulinarischen Kontext starke, oft widersprüchliche Reaktionen aus: Sie werden als Lebensmittel von manchen abgelehnt, von anderen als Spezialität geliebt oder sogar mit heimatlichen Ernährungstraditionen identifiziert. Symbolhaft stehen sie in dieser Veranstaltungsreihe für unangepasste, provokative und neue Sichtweisen von Slow Food auf das aktuelle Lebensmittelsystem, über die man sich in Experten-Gesprächen austauscht. Die charakteristische Slow-Food-Prägung erhält das Format zudem durch das gemeinsame Kochen und den Genuss der zubereiteten Gerichte. Das erste Slow Food Kuttelgespräch fand im Dezember 2014 anlässlich des internationalen Slow Food Terra Madre Tags statt. Die Reihe wird bundesweit bei verschiedenen Veranstaltungen fortgesetzt.

Bild oben: Erstes Slow Food Kuttelgespräch in München. | © Andrea Huber

Fleisch – ganz oder gar nicht.
15. September 2017, Landhaus Schulze-Hamann in Blunk

Weiter

Fleisch essen oder nicht? Wenn ja, richtig.
10. Dezember 2015, Exerzitienhaus Himmelspforten, Würzburg

Weiter

Tiere essen – aber richtig. Schutz durch Nutzung!
17. April 2015, Schäferei Eichhorn im Altmühltal

Weiter

Kommen wir am Fleisch vorbei?
10. Dezember 2014, Kustermann-Kochschule München

Weiter