Deutscher End of Fish Day 2019

Mehr als 33 Prozent der Fischbestände in unseren Ozeanen sind mittlerweile laut Welternährungsorganisation überfischt. Auch in europäischen Gewässern vor unserer Haustür findet noch immer Überfischung statt. Der 05. April ist der End of Fish Day 2019. An diesem Tag verbrauchen wir in Deutschland rein rechnerisch die letzten, unter deutscher Flagge gefangenen oder in Aquakultur erzeugten Fische und Meeresfrüchte. Wir konsumieren seit langem mehr Fisch als unsere Meere hergeben. Stattdessen holen wir den Fisch aus allen Weltmeeren nach Deutschland, um die Nachfrage hier befriedigen zu können. So ist letztlich auch die Ernährungssicherheit der Küstengemeinden im globalen Süden durch die Überfischung und unser Konsumverhalten immer wieder gefährdet.

An Bord der MS »Friedrich« möchten wir während der ersten Weser-Infotour des Jahres mit geladenen Expertinnen und Experten aus Politik und Zivilgesellschaft sowie unseren Gästen dazu ins Gespräch kommen und den Zustand der Fischerei wie auch die offensichtlichen Leerstellen der Fischereipolitik an diesem Abend diskutieren.

Getränke und kleine Speisen aus nachhaltiger, regionaler Fischerei oder vegetarische Alternativen gibt es an Bord.

Die Veranstaltung ist leider schon komplett ausgebucht!

Info

Datum:
2019-04-05T18:00:00+02:00
Uhrzeit:
18:00 - 21:30 Uhr
Ort:
MS »Friedrich« Schlachte,
Liegeplatz 4b, Diorama 360°, Nähe Bürgermeister-Smidt-Brücke Bremen

Termin als iCal herunterladen

Inhaltspezifische Aktionen