Schlossgut Oberambach GmbH - Bio-Hotel & Vitalzentrum

Kraftort im Alpenvorland: Das Schlossgut Oberambach am Starnberger See in Oberbayern ist ein Biohotel mit nachhaltigem Konzept. Eigentümerfamilie Schwabe bietet im denkmalgeschützten Herrschaftssitz zudem Veranstaltungs- und Tagungsmöglichkeiten vor den Toren Münchens. Im Jahr 1999 nach mehrjähriger Renovierung eröffnet, sind die 40 individuell eingerichteten Zimmer und Suiten seit 2010 auch elektrosmogfrei und allergikerfreundlich. Die Philosophie der Hoteliers, im Einklang mit der Natur zu leben, ist allgegenwärtig, zertifiziert durch das Label „BIO HOTELS“ und wird empfohlen von Bioland. 2018 erhielt das Hotel darüber hinaus den Nachhaltigkeitspreis „Grünes Band“.
Kontaktperson:
Maximilian Schwabe
Telefon:
(0 81 77) 93 23

Logo NEU in Druckqualität zuge hohe Auflösung.jpg

Vom Bauernhof auf den Tisch

Gemüse und Zander.jpgAchtsamkeit und Wertschätzung den Ursprungsprodukten gegenüber sieht – und vor allem schmeckt – man im Schlossgut Oberambach „natürlich“ und authentisch. „Bio“ ist in dem herrschaftlichen Landsitz oberhalb des Starnberger Seesohnehin seit mehr als 20 Jahren selbstverständlich. Doch ab sofort geht man dort noch einen Schritt weiter: „Farm to Table“ heißt dasneue Motto, das neben Saisonalität und absoluter Frische auch den örtlichen Bauern, Metzgern und Fischern Respekt zollen soll. So kooperiert der Küchenchef künftig noch enger mit den örtlichen Erzeugern und scheut sich nicht davor, direkt bei ihnen Rat zu suchen: „Der Berufsangler weiß einfach am besten, wann die Renke aus dem Starnberger See am besten schmeckt.“ Mittlerweile hat er sich ein eigenes Netzwerk aufgebaut, um Nachhaltigkeit und Regionalität zu jeder Jahreszeit garantieren zu können. Auf Wunsch geht er gern mit Gästen in den Gemüsegarten des Hotels, um zu zeigen, woher kommt, was später auf dem Teller landet. Dabei ist es stets das Ziel, den Gast positiv zu überraschen – sei es beim Hof-BBQ, bei einer handgemachten Pasta mit Gemüse vom Feld oder einem raffiniert verarbeiteten Fisch aus dem oberbayerischen Fünf-Seen-Land.

 DSC_9954g_low res.jpgDSC_9930g_low res.jpg

Bilder: © Torsten Janke (1), Robert Kittel (2)