Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Unsere Mitglieder, Unterstützer, Spender und Förderer haben großes Vertrauen in uns und unsere Arbeit. Wir nehmen unsere Verantwortung ernst. Slow Food Deutschland e. V. hat sich zur Transparenz verpflichtet und der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen.

Im Folgenden geben wir u. a. Auskunft darüber, woher unsere finanziellen Mittel stammen und wofür sie verwendet werden, wer unsere Entscheidungsträger sind und welche Ziele Slow Food Deutschland verfolgt.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr unserer Organisation

Slow Food Deutschland e. V.
Marienstraße 30 
10117 Berlin

Slow Food Deutschland e. V. wurde 1992 gegründet.
Der Sitz der Geschäftsstelle ist Berlin.

2. Ziele und Satzung Slow Food Deutschland e. V.

Slow Food ist eine Non-Profit-Organisation und hat es sich zum Ziel gesetzt, eine Ernährungswelt zu schaffen, die auf fairen Beziehungen basiert, die biologische Vielfalt, das Klima und die Gesundheit fördert und es allen Menschen ermöglicht, ein Leben in Würde und Freude zu führen. Als globales Netzwerk mit Millionen von Menschen aus mehr als 160 Ländern treibt Slow Food die Ernährungswende im öffentlichen und privaten Bereich voran und setzt sich für gutes, sauberes und faires Essen für alle ein. Teil dieses Netzwerkes sind Engagierte jeden Alters. Es sind interessierte Verbraucher*innen, Fachleute aus Landwirtschaft, Fischerei, Lebensmittelhandwerk, Gastronomie sowie Wissenschaft und Forschung. Slow Food Deutschland (SFD) wurde 1992 gegründet.

Slow Food zeigt auf, wie Zukunftslösungen für unsere Ernährung aussehen: politisch - praktisch - kulinarisch. Dafür verfolgen wir zielgerichtet Maßnahmen zur:

  • Erhaltung der biologischen und kulturellen Vielfalt
  • Sensibilisierung und Vermittlung von Wissen durch Bildungsarbeit
  • politischen Interessenvertretung.

Dreimal am Tag, bei jeder Mahlzeit, treffen wir Entscheidungen mit weitreichenden Konsequenzen. Unser Essen ist untrennbar verknüpft mit Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Wissen, Landwirtschaft, Gesundheit und Umwelt. Daher sollen unsere Lebensmittel gut, sauber und fair sein.

Gut: Wir setzen uns ein für das Recht aller Menschen auf wohlschmeckendes, gesundes und kulturell vielfältiges Essen: Aus der Vielfalt von Menschen, Kulturen, Orten, Lebensmitteln und Geschmäckern entstehen resiliente Gesellschaften und Ökosysteme.

Sauber: Wir unterstützen möglichst lokale und widerstandsfähige Lebensmittelsysteme, die die wertvollen Ressourcen der Erde schonen und wiederherstellen, anstatt sie zu erschöpfen, und die alle Ökosysteme und Arten schützen. Unsere Lebensmittelsysteme spielen eine wichtige Rolle bei der Eindämmung der Klimakrise und des Verlusts der biologischen Vielfalt.

Fair: Wir schaffen Wirtschaftskreisläufe, die auf Partnerschaft gründen. Alle am Lebensmittelsystem beteiligten Menschen werden in ihrer Entscheidungsfreiheit respektiert. Soziale Gerechtigkeit erreichen wir durch faire und inklusive Arbeitsverhältnisse und den gleichberechtigten Zugang zu Lebensmitteln, Wasser und Land.

Echter Genuss beim Essen beinhaltet immer auch Bewusstsein und Verantwortung.

Hier gelangen Sie zur aktuellen Satzung von Slow Food Deutschland e. V: Satzung.

3. Bescheid vom FA

Letzter Freistellungsbescheid des Finanzamtes für Körperschaften I, 14057 Berlin, für Slow Food Deutschland gUG. Freistellungsbescheid als PDF herunterladen

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger

Vorsitzende: Dr. Nina Wolff

Stellv. Vorsitzender: Jens Witt

Schatzmeister: Sebastian Wenzel

Beisitzer: Klaus Flesch

Beisitzerin: Lea Leimann


Mitglieder der Schiedskommission: Barbara Assheuer, Frank Buchholz, Michael Olma, Peter Osten, Wolfgang Schatz

5. Bericht über die Tätigkeiten unserer Organisation

Jahresbericht SFD 2021 anschauen und als PFD herunterladen

Tätigkeitsbericht SFD gUG 2020 als PDF herunterladen

6. Personalstruktur

Hauptberufliche Arbeitnehmer*innen: 15 auf 11,3 Stellen (e.V.) und 3 auf 0,75 Stellen (gUG)
Honorarkräfte: 2
Werkstudent*innen: 2
Geringfügig Beschäftigte: 2
Ökologische Bundesfreiwilligendienst: 1
ehrenamtliche Mitarbeiter: sehr viele

Stand: Dezember 2022

7. Mittelherkunft

Slow Food Deutschland e.V. – Jahresabschluss 2021: Jahresabschluss SFD e. V. 2021 als PDF herunterladen

Slow Food Deutschland gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) – Jahresabschluss 2020: Jahresabschluss SFD gUG 2020 als PDF herunterladen

8. Mittelverwendung

Slow Food Deutschland e. V. – Jahresabschluss 2021: Jahresabschluss SFD e. V. 2021 als PDF herunterladen

Slow Food Deutschland gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) – Jahresabschluss 2020: Jahresabschluss SFD gUG 2020 als PDF herunterladen

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Slow Food Deutschland gUG (100-prozentige Tochtergesellschaft)

Zu Slow Food [Piazza XX Settembre, 5; 12042 Bra (Cuneo), Italien] besteht eine langjährige enge Zusammenarbeit, die jährlich durch eine Vereinbarung verlängert wird. Hauptbestandteil dieser Vereinbarung sind finanzielle Leistungen, die zum großen Teil eine Lizenzgebühr darstellen und zum anderen Ausdruck der Unterstützung der ideellen Themen sind.

10. Namen von natürlichen und/oder juristischen Personen, deren jährliche Zuwendungen (inklusive Beiträge, Leistungsentgelte, Gebühren, Projektmittel, Spenden etc.) jeweils mehr als zehn Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen.

Nicht vorhanden.

Über die Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Die Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ) fördert ein Plus an Informationen, welches die Organisationen, die sich der ITZ angeschlossen haben, freiwillig anbieten und das über die gesetzlichen Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen in Deutschland hinausgeht. Hierfür liefert die ITZ einen Rahmen für grundlegende Transparenz in gemeinnützigen Organisationen.
 
Getragen wird die Initiative Transparente Zivilgesellschaft von einem Trägerkreis bestehend aus: Transparency Deutschland e. V., dem Bundesverband deutscher Stiftungen, dem Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen DZI, dem Deutschen Fundraising Verband, dem Deutschen Kulturrat, dem Deutschen Naturschutzring, dem Deutschen Spendenrat, dem Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft und dem Verband Entwicklungspolitik Deutscher Nichtregierungsorganisationen Venro. (Quelle: www.transparente-zivilgesellschaft.de)

Mehr Informationen:

teaser-logo_transparente_zivilgesellschaft_593.jpg

  

www.transparente-zivilgesellschaft.de

Inhaltspezifische Aktionen