Leitungsteam und Koordination

Slow Food Youth ist eine Graswurzelbewegung und lebt von all den Menschen, die das Netzwerk gestalten. Um die Vielzahl an Aktivitäten im Blick zu haben, abzustimmen, in den Verein zu tragen und bei Bedarf zu unterstützen, wird alljährlich eine Youth-Leitung gewählt. Neben den genannten Aufgaben repräsentiert das Leitungsteam die Slow Food Youth und ist Ansprechpartner für Interessierte.

Unterstützt wird diese Arbeit durch Louise Duhan, welche in der Geschäftsstelle von Slow Food Deutschland arbeitet und sich um die Koordination innerhalb des Slow Food Youth Netzwerks kümmert.

Hier stellen wir uns vor: Anna, Daniel, Dennis, Falko, Janina, Lotta und Louise

Kontakt für sämtliche Anfragen: eW91dGhAc2xvd2Zvb2QuZGU=

Kontakt der Slow Food Youth Leitung: eW91dGhsZWl0dW5nQHNsb3dmb29kLmRl

Anna Messerschmidt

Das Beste an Slow Food ist das tolle Thema gute Lebensmittel. Eine Gemeinschaft setzt sich dafür ein, dass das Handwerk gewürdigt wird, dass umweltschonend angebaut wird und dass viele Menschen den positiven Blick auf Lebensmittel wertschätzen.

Anna Messerschmidt (c) David Gräber .jpgIch bin Anna, 26 Jahre alt und studiere in Münster Oecotrophologie. Neben meiner Leidenschaft für nachhaltige Lebensmittel und damit für ein zukunftsfähiges Lebensmittelsystem, setze ich mich auf vielerlei Ebenen für ein nachhaltiges Miteinander ein. Mein Herz hängt an Minimalismus, Zero Waste und sozial-kulturellem Austausch. Neben der ehrenamtlichen Arbeit bei Slow Food Youth Münster, arbeite ich deswegen im Projektmanagement für ein Lebensmittelunternehmen mit Social Impact, betreue die praxisvermittelnde Kitchen Class mit Geflüchteten und darf mich Teilnehmerin der SFY Akademie 2019 nennen. Ich singe, moderiere und spreche gern und nutze so meine Stimme zur Unterstützung bei den verschiedensten Veranstaltungen und Aktionen.Als Teil des Teams Kommunikation kümmere mich um den instagram-Account @slowfoodyouthdeutschland und halte Kontakt zu den verschiedenen Bundesweiten AGs unseres Netzwerks.

Daniel Rögelein

Das Beste an Slow Food ist die Philosophie und das Netzwerk dahinter. Die mitwirkenden Menschen arbeiten mit sehr viel Energie und Enthusiasmus an einer zukunftsfähigen Agrar- und Ernährungspolitik sowie an der Bewahrung traditioneller Esskultur.

Daniel Rögelein.jpgIch bin Daniel, 33, wohne in Augsburg und versuche durch meine Leidenschaft für eine nachhaltige Esskultur das aktuelle Lebensmittelsystem mit zu verändern. Durch meine Ausbildungen zum Metzger und die des Diätassitenten konnte ich, zumindest für dritte Personen, auf den ersten Blick zwei sich widersprechende Komponenten der Ernährungsbranche gut vereinen. Für mich war es schon immer eine Herzensangelegenheit sinnvoll, philosophisch und gezielt aufzuklären.
Daher bin ich sehr froh, bei der diesjährigen Slow Food Youth Akademie teilnehmen zu dürfen.
Seit Mai 2019 bin ich Teil der Slow Food Youth Deutschland Leitung.

Dennis Stern

Das Beste an Slow Food ist, dass vielfältige Personen mit unterschiedlichen Hintergründen sich zusammen schließen. Es sind tolle Leute, die sich mit interessanten Ansätzen und vor unterschiedlichen kulturellen Hintergründen dem Thema nähern.

Dennis Stern.jpgHi, ich bin Dennis (32) aus Bochum und koche täglich mit großer Begeisterung. Ebenfalls würde ich mich als Food-Freak bezeichnen und suche leidenschaftlich nach jeder Art von Lebensmittel und begebe auf dieser Reise bis an die Anbaumethode und den Ursprungsort zurück. Ich selber habe in der molekularen Neurobiologie promoviert und bin seit 2018 Slow Food Mitglied. Nachdem ich anfänglich im Convivium Bochum aktiv war, bin ich folgend in das Youth Convivium gewechselt und wurde auf dem vergangenen Netzwerktreffen in die Leitung gewählt. Meine Kernaufgaben sehen ich darin, die Kommunikation mit allen SFY Mitglieder aktiv zu fördern, das Netzwerk nach außen zu vertreten und SFY endlich im Ruhrgebiet zu etablieren - ich freue mich daher auf die Zusammenarbeit mit allen Mitgliedern!

Falko Kraft

Das Beste an Slow Food sind die motivierten, intelligenten und netten Menschen, die sich über das großartige Thema Essen austauschen, die von einander lernen und sich gegenseitig inspirieren - und die offen sind für weitere Interessierte.

Falko Kraft.jpgIch bin Falko, 28, leidenschaftlich für alles was Essen, Kochen und Geschmack & Politik angeht und seit 2018 in der Leitung von Slow Food Youth und Teil der Slow Food Youth Münster. Ich habe in der Vergangenheit in verschiedenen Projekten im sozialen bereich gearbeitet. Ich studiere Soziale Arbeit und arbeite nebenbei in einem Biosupermarkt. In der Slow Food Youth Leitung bin ich für die Betreuung von Arbeitsgruppen und die Planung und Umsetzung von Netzwerktreffen zuständig.


Janina Hielscher

Das Beste an Slow Food ist der ganzheitliche Ansatz, mit dem wir das ganze Ernährungsystem nachhaltig verändern wollen. Wir bringen alle unsere individuellen Stärken mit, entwickeln kreative Ideen und stellen gemeinsam etwas auf die Beine.

Janina Hielscher.jpgIch bin Janina, 27, aus Münster und setze mich leidenschaftlich für eine Veränderung in unserem Ernährungssystem ein. Ich bin Ökotrophologin und studiere an der FH Münster im Master "Nachhaltige Dienstleistungs- und Ernährungswirtschaft". Außerdem arbeite ich im Institut für nachhaltige Ernährung. Ich bin seit 2015 bei Slow Food in der Slow Food Youth Münster Gruppe aktiv, seit 2018 bin ich teil der Slow Food Youth Deutschland Leitung. Außerdem bin ich Organisatorin des Food Film Festivals in Münster und Absolventin der Slow Food Youth Akademie 2017. Meine Kernaufgaben sind die Organisation von Netzwerktreffen und die Betreuung der lokalen Gruppen

Lotta de Carlo

Das Beste an Slow Food ist das Netzwerk. Junge und ältere Menschen haben die gleichen Ziele. Man fühlt sich miteinander verbunden. In Deutschland, in Europa, auf der ganzen Welt. Das ist etwas ganz Besonderes.

Lotta De Carlo.jpg

Aufgewachsen im Bergischen und in Köln hat es mich nach dem Abitur in die Ferne gezogen. Ein Jahr in Laos und anschließend ein Bachelorstudium in „Global Nutrition and Health“ in Kopenhagen. Nach zwei Jahren in Berlin lebe ich nun in Leipzig und mache meinen Master in Ökotrophologie in Bernburg. Seit ich 2017 an der Slow Food Youth Akademie teilgenommen habe bin ich Mitglied bei Slow Food Youth, zunächst aktiv in der Berliner Gruppe und dann habe ich die Lokalgruppe in Leipzig gegründet. Seit Mai 2019 bin ich in der Leitung von Slow Food Youth. Hier schreibe ich den monatlichen Newsletter und betreue gemeinsam mit Janina und Daniel die lokalen Youth-Gruppen.

Louise Duhan

Louise Duhan (c) Luisa Möbus.jpgIch bin die Koordinatorin von Slow Food Youth Deutschland und in dieser Funktion seit 2014 für das Netzwerk tätig. Meine Aufgabe ist die nationale Koordination der lokalen Gruppen, sowie die Organisation und Durchführung von Treffen und Veranstaltungen.

Ich liebe es, mich mit den Menschen auszutauschen, die mein Essen angebaut und produziert haben! Das Besondere an Slow Food Youth ist für mich, dass wir eine weltweite Graswurzelbewegung sind, die lokal aktiv, aber global vernetzt ist. Meine liebste Slow Food Youth Erfahrung? An einem Tisch mit Menschen aus über 160 anderen Ländern bei dem Terra Madre Salone del Gusto in Turin zu sitzen und gemeinsam zu essen – die dort vertretene kulturelle Vielfalt, die verschiedenen Einlicke in lokale Themen und Herausforderungen vom anderen Ende der Welt, aber vor allem auch die große Menge an Freunden, die man an solchen Abenden gewinnt, ist für mich einfach beeindruckend und unvergesslich!

Kontakt: eW91dGhAc2xvd2Zvb2QuZGU=

Inhaltspezifische Aktionen