Slow Themen

TTIP unfairhandelbar

Aktuelles

Veranstaltungsreihe: 95 Thesen zur Reformation unserer Ernährung

4.9.2017 – Wenn Politik und Lebensmittelindustrie nicht umsteuern, müssen es die Verbraucher tun: Slow Food Deutschland e.V. und Misereor starten im Jubiläumsjahr von Luthers Reformation ihre Veranstaltungsreihe „95 Thesen für Kopf und Bauch“. Bundesweit sind darin Experten und Verbraucher bei insgesamt zehn Veranstaltungen eingeladen, zukunftsfähige Alternativen für unser Ernährungssystem zu diskutieren.

Weiter

CETA: Slow Food kritisiert EU-Parlament für Zustimmung zum Freihandelsabkommen

15.2.2017 – Heute wurde das umfassende Wirtschafts- und Freihandelsabkommen (CETA) zwischen der EU und Kanada trotz massiver Proteste der Öffentlichkeit vom Europäischen Parlament genehmigt. Das Abstimmungsergebnis wird von einem breiten Bündnis der Zivilgesellschaft kritisiert, das sowohl in Europa als auch in Kanada gegen das Abkommen eingetreten war.

Weiter

Gegen TTIP und CETA: Protest-Demos am 17. September

13.9.2016 - Das Organisationsbündnis TTIP unfair handelbar, STOP TTIP und Ceta sowie Slow Food und viele weitere Organisationen rufen zur Demonstration in sieben Städten auf – gegen die geplanten Handelsabkommen der EU mit den USA (TTIP) und Kanada (CETA).

weiter


TTIP-Report: „Schlechter Deal für EU-Bäuerinnen und Bauern"

19.7.2016 - Zum Start der 14. TTIP-Verhandlungsrunde in Brüssel veröffentlichte der Bund für Umwelt und Naturschutz in Deutschland (BUND) vergangene Woche einen Bericht, der die Auswirkungen des geplanten Transatlantischen Freihandelsabkommens auf die europäische Land­wirtschaft untersucht. Das Ergebnis: TTIP ist ein schlechter Deal für die EU-Landwirt­schaft.

Weiter
Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de