Startseite > Aktuelles > 2018 > Slow Food Wurzeltour: Karpfen – vom Teich auf den Teller

Slow Food Wurzeltour: Karpfen – vom Teich auf den Teller

Die Karpfen des Fischhofs Bächer werden beim Abfischen vom Teichwasser in Behälter mit frischem Wasser und Sauerstoffversorgung transportiert.

17.9.2018 – Es ist aktuell dringlicher denn je: Bewusste und ausgewogene Ernährung mit Verantwortung gegenüber Mensch, Tier und Umwelt zu verbinden! Wer diesem Anspruch beim Genuss von Fisch nachkommen möchte, liegt mit Karpfen sowie im Landkreis Tirschenreuth im Oberpfälzer Wald im Nordosten Bayerns genau richtig. Am Sonntag, dem 28. Oktober 2018, lädt Slow Food Deutschland alle Interessierten ein, bei der Slow Food Wurzeltour "Karpfen – vom Teich auf den Teller" mehr zu erfahren.

Karpfen gehört zu den wenigen Fischarten, deren Bestand nicht bedroht ist. Der Süßwasserfisch stammt meist aus der Teichzucht. Er ernährt sich hauptsächlich von Pflanzen und ist als Friedfisch ein ökologisch wertvoller Fisch. Die Flachwasserzonen der Karpfenteiche sind häufig Rückzugsgebiete für seltene Pflanzen- und Tierarten. Die Saison des Karpfens beginnt im September und geht bis April.

Doch ist der Karpfen in Deutschland weiterhin eine unterschätzte Delikatesse. Um sein Image zu verbessern und Verbraucherinnen und Verbraucher von seinem Genuss zu überzeugen, lädt Slow Food Deutschland dazu ein, den Wurzeln des Karpfens auf die Spur zu gehen. Wie und wo wachsen Karpfen heran? Was macht sie zu einem ökologisch nachhaltigen Nahrungsmittel? Wie lässt sich Karpfen geschmackvoll zubereiten?

Die Antworten auf diese Fragen gibt es am 28. Oktober auf dem Fischhof Bächer. Nach einer kurzen Teichführung und interaktiven Diskussionsrunde bildet die Verköstigung im Fischstüberl die kulinarische Krönung des Tages. Mit dabei sind:

  • Ursula Hudson, Vorsitzende Slow Food Deutschland e.V.
  • Martin Oberle, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Bereich Karpfenteichwirtschaft
  • Thomas Beer, Erster Vorsitzender ARGE Fisch im Landkreis Tirschenreuth
  • Familie Bächer, Fischhof Bächer

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Veranstaltung: Slow Food Wurzeltour „Karpfen – vom Teich auf den Teller“
Datum: S
onntag, 28. Oktober 2018
Zeit:
11-14 Uhr
Ort:
Fischhof Bächer, Muckenthal 4, 95676 Wiesau
Der Unkostenbeitrag inkl. Essen beträgt 18 EUR pro Person.

Informationen zur Fischzucht, dem Fischhof Bächer und dem Land der 1000 Teiche finden Sie unter www.erlebnis-fisch.de.

Bitte melden Sie sich bis Mittwoch, den 24. Oktober, bei einer der beiden Adressen an:

Andrea Lenkert-Hörrmann
Projektbeauftragte Slow Food Deutschland e. V.

projektbeauftragte@slowfood.de
Tel: (01 51) 15 30 81 86

ARGE Fisch im Landkreis Tirschenreuth e. V.
info@erlebnis-fisch.de
Tel: (0 96 31) 8 84 26


Teichanlage beim Abfischen im Herbst. Die Landschaft lädt zum Wandern und Genießen ein.



Über die „Slow Food Wurzeltour“

Lebensmittel kommen größtenteils als anonyme Produkte in den Handel und schließlich auf den Teller. Wo kommen sie her, wo wachsen sie, wie sehen sie vor der Verarbeitung aus, wie schmecken sie frisch, vor dem langen Weg zu uns? Die Slow Food Wurzeltouren möchten Antworten auf diese Fragen geben. Die Teilnehmer machen sich auf zum Ursprung unserer Lebensmittel, zu den Wurzeln unserer Ernährung. Bei Hofbesuchen und Verkostungen stehen solche Erzeuger und ihre Produkte im Mittelpunkt, die täglich für den Erhalt und die Zukunft einer ressourcenschonenden, handwerklichen Lebensmittelerzeugung mit Rücksicht auf Mensch, Tier und Natur arbeiten und damit die Grundlagen für unsere Ernährung lokal wie global bewahren.


Weitere Informationen:
Slow Thema Aquakultur und Teichwirtschaft


Bilder: © Fischhof Bächer


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de