Slow Themen

Agrar- und Ernährungspolitik
Slow-Food-Positionen

Stellungnahme von Verbänden aus Umwelt- und Naturschutz, Landwirtschaft, Entwicklungspolitik, Verbraucherschutz und Tierschutz zur EU-Agrarpolitik

März 2018 – Am 29.11.2017 hat die EU-Kommission in ihrer Mitteilung „Ernährung und Landwirtschaft der Zukunft“ Leitlinien für die neuerliche Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der EU vorgelegt. Der neuerliche Reformprozess eröffnet die Chance, positive Bestandteile der GAP zu stärken und die erheblichen Schwächen und Unzulänglichkeiten zu beheben. Die deutsche Plattform von Verbänden aus Umwelt- und Naturschutz, Landwirtschaft, Entwicklungspolitik, Verbraucherschutz und Tierschutz erinnert an ihre gemeinsamen Vorschläge für eine grundlegende GAP-Reform vom März 2017.

Stellungnahme als PDF herunterladen


Antwort von Slow Food auf die öffentliche Konsultation zur Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP)

Note to the consultation on “Modernizing and simplifying the CAP”: Slow Food welcomes the consultation as a tool of dialogue, but regrets that the questionnaire is biased and often includes questi ons demanding a tradeoff between essential elements (e.g. questions 4 and 6). Please refer to this document for a comprehensive input to the consultation.

Slow Food on the Common Agricultural Policy post-2020


Positionspapier: Stellungnahme der Zivilgesellschaft zur Europäischen Agrarreform Gute Lebensmittel, Gute Landwirtschaft

Für eine faire, gesunde und vielfältige Nahrungsmittelwirtschaft – Wir, die unterzeichnenden Organisationen, sind davon überzeugt, dass das europäische Nahrungsmittel- und Landwirtschaftssystem defekt ist, dass es im Interesse weniger handelt, und damit zum Nachteil der Mehrheit der Menschen, der Bauern und Bäuerinnen und des Planeten wirkt.

Positionspapier zur Reform 2020 der GAP (PDF) 


Memorandum: Für eine Forschungswende zur Sicherung der Welternährung

Für eine Forschungswende zur Sicherung der Welternährung – Slow Food Deutschland fordert im Verein mit weiteren Organisationen der Zivilgesellschaft einen grundlegenden Wandel der Forschungsförderung im Agrarsektor. Zur Bekämpfung des Welthungers müssten Forschung und Lehre stärker auf die Entwicklung einer nachhaltigen Landwirtschaft ausgerichtet werden.  

Memorandum als PDF herunterladen


Positionspapier: Klimasmarte Landwirtschaft - nein danke!

Für eine sozial-ökologische Agrarwende statt gefährlicher Scheinlösunge – Die vom Menschen verursachten Treibhausgasemissionen sind die Ursache einer beispiellosen Klimaerhitzung auf der Erde. Unser sensibles Klimasystem droht vollständig aus den Fugen zu gera- ten. Kaum ein Bereich wird dabei vor so große Herausforderungen gestellt wie die Landwirtschaft.

Positionspapier als PDF herunterladen


Positionspapier: Glyphosat

Glyphosat verbieten, Zulassungsverfahren für Pestizide grundlegend reformieren, nicht-chemischen Pflanzenschutz verstärkt fördern! Ein gemeinsames Positionspapier von einem Bündnis aus 12 Nichtregierungsorganisationen, zu dem auch Slow Food Deutschland gehört (September 2015).

Positionspapier als PDF herunterladen


Slow Food Position Paper: Agroecology (Agrarökologie)

A lively debate is under way in Europe on the subject of agricultural sustainability. This document analyzes the problems associated with the industrialization of agriculture and the simplification of agrosystems, which have led to the loss of bio - diversity and a sharp decrease in ecosystem services that are vital for agriculture and society. Slow Food promotes agroecology as a keystone for ensuring access for all to a nutrient-rich diet that is respectful of cultu- res, for preserving biodiversity and natural resources, for dealing with climate change and for giving back agriculture and farmers their central role in the agrifood system. (2015)

Positionspapier als PDF herunterladen (Englisch)


Positionspapier: Gemeinsame EU-Agrarpolitik (GAP)

Positionspapier von Slow Food zur geplanten Reform der EU-Agrarpolitik (Juli 2011). Titel: "Zu einer neuen gemeinsamen Agrarpolitik".
Download


Kommentar: FoodSovCAP zur GAP-Reform

Die "Europäische Bewegung für Nahrungssouveränität und für eine andere Gemeinsame Agrarpolitik" (FoodSovCAP), der auch Slow Food angehört, hat einen Kommentar zu den Gesetzesvorschlägen für die Agrarpolitik der EU ab 2013 verfasst.

Als PDF herunterladen

Positionspapier: Food Policies and Sustainability

Das Positionspapier "Food Policies and Sustainability" von Slow Food ist aus einem offenen, international besetzten Kurs der Universität für Gastronomische Wissenschaften hervorgegangen (Dozenten und Studenten). Es wurde auf dem Terra Madre Treffen in Turin 2010 weiterdiskutiert und im Juli 2011 fertiggestellt.

Download


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de