Gesprächsrunde für Schulgärtner

„Gesprächsrunde für Schulgärtner-Innen und alle, die es werden wollen“

Aus der Einladung:

Liebe Freunde und Freundinnen des Slow Mobils Karlsruhe, liebe Schulgärtnerinnen und Schulgärtner, sehr geehrte Damen und Herren,

Schulgärten sind Erlebnisräume und Lernorte für eine unmittelbare Begegnung mit der Natur. Beete herrichten, säen, pflegen, ernten – das eigene Tun fördert ein ganzheitliches Gesundheits- und Umweltbewusstsein unserer Kinder. Pflanzen wachsen zu sehen, sie riechen und schmecken zu können, ist ein spannender Einstieg in die Wunderwelt guter und gesunder Lebensmittel. Und damit schlagen wir den Bogen zum Slow Mobil, unserem zur Küche umgebauten Bauwagen.

In unserer Abendveranstaltung im wunderschönen Ambiente des Lerngartens der PH Karlsruhe, zu der wir Sie herzlich einladen, diskutieren wir mit Ihnen über die Potenziale, Ziele und den Zweck eines Schulgartens und über die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten, Schulgärten zu festen Erlebnisorten an Schulen werden zu lassen.

Programm Abendveranstaltung:

18:00 Uhr: Begrüßung

18:15 Uhr: Führung durch den Lerngarten der PH Karlsruhe durch Dr. Dorothee Benkowitz

18:45 Uhr: Beginn der Gesprächsrunde für Schulgärtner-Innen und alle, die es werden wollen

19:45 Uhr: Diskussion eines möglichen Fortbildungskonzepts für Schulgärtner-Innen

Ab 20:15 Uhr Kostproben aus dem Küchengarten

Slow Mobil

Das Slow Mobil ist ein Kind der Slow Food Bewegung, das sich mit seiner speziellen Form der Veranstaltung vor allem an Kinder (und Jugendliche) richtet. Ein "Slow Mobil" ist ein Wagen, der mit einer voll funktionsfähigen Küche, einem Esstisch und den dazu passenden Sitzgelegenheiten ausgestattet ist. Es fährt zu Kindertagesstätten, Kinderhorten oder Schulen, wo dann vor Ort, unter Anleitung einer dafür qualifizierten erwachsenen Person, Kochveranstaltungen mit kleinen Gruppen von Kindern stattfinden. Ziel ist es, bei den Kindern Interesse zu wecken am Umgang mit frischen, saisonalen und regionalen Lebensmitteln. Durch den Umgang damit werden erste Kenntnisse vermittelt, wie frische Lebensmittel aussehen, sich anfühlen, wie sie riechen und schmecken können, woran man erkennen kann, ob sie reif und für den Verzehr geeignet sind. Gemeinsam wird ein Essen gekocht, der Tisch gedeckt, miteinander gegessen - und schließlich wieder aufgeräumt und sauber gemacht. Das gemeinsam zubereitete Essen soll dabei ein Erfolgserlebnis vermitteln, Essen wird als kulturelle Handlung und als sozialer Akt erlebt. Damit möglichst alle Kinder unabhängig vom verfügbaren Einkommen ihrer Eltern an Veranstaltungen des Slow Mobils teilnehmen können, zahlen die teilnehmenden Kinder nur einen symbolischen Teilnehmerbeitrag. Um das möglich zu machen, müsen die Anschaffungs- und Betriebskosten des Slow Mobils zu rund 95% über Spenden aufgebracht werden. www.slowfood.de/slow_food_vor_ort/karlsruhe/slowmobil/

Ökologischer Lerngarten der PH Karlsruhe

2009 übernahmen die Lehrenden der PH, Dorothee Benkowitz, Karlheinz Köhler und Hans-Joachim Lehnert, dieses ca. 9000 m² große Gelände vom KIT. Gemeinsam mit Studierenden wandelten sie das ehemalige Arboretum in einen ökologischen Lerngarten um. Der Garten dient in erster Linie als Studienort für Studierende des Lehramts und der Kindheitspädagogik. Die Lehre im Hochschulgarten orientierte sich an den besonderen Herausforderungen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung, um den Lernort Schulgarten und Schulgelände als Erfahrungsfeld für Gestaltungskompetenz völlig neu zu erschließen. Für die Lehrveranstaltung „Projekt Schulgarten und Schulgelände“ erhielten die Lehrenden den Hochschullehrpreis 2016. Der Lerngarten wurde im Oktober 2016 als UN Dekade Projekt für biologische Vielfalt ausgezeichnet. https://www.ph-karlsruhe.de/institute/ph/institut-fuer-biologie-und-schulgartenentwicklung/lerngarten/

Tag des Schulgartens der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V.

Nicht nur in Deutschland erlebt der Schulgarten eine Renaissance. Dieser besondere Lernort hat in unserer modernen Gesellschaft, in der die Menschen durch Digitalisierung und Globalisierung, Inklusion und Integration vor große Herausforderungen gestellt sind, eine ganz neue Bedeutung. Um der Öffentlichkeit zu zeigen, was Schulgärten leisten und welches Potenzial sie besitzen, ruft die Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V. einen bundesweiten „Tag des Schulgartens“ aus. Am Dienstag, 12. Juni 2018, sind Schulen und andere Institutionen, die Garten-Bildungs-Arbeit leisten, in allen Bundesländern aufgerufen, ihre Schulgartentore zu öffnen und die Vielfalt der Schulgärten sichtbar zu machen. http://www.bag-schulgarten.de/index.php?id=184

Veranstaltung

Info

Datum:
2018-06-12T18:00:00+02:00
Uhrzeit:
18:00 - 21:00 Uhr
Ort:
Lerngarten der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe,
Adenauerring, 76133 Karlsruhe

Termin als iCal herunterladen

Inhaltspezifische Aktionen