Handwerk und Migration

Die Kampagne Our Food Our Future setzt sich ein für menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen entlang von Agrar-Lieferketten. Handwerksbetriebe sind ein wichtiger Baustein eines zukunftsfähigen Lebensmittelsystem, das Mensch, Tier und Natur respektiert. Anstelle anonymer industrialisierter Produktionsstraßen erlauben sie menschliche Begegnung, kreativen Austausch und individuelle Förderung.

Im Video stellen wir die Geschichte von Lamini Fatti vor, ein Bäckergeselle in Ausbildung aus Berlin, der von Gambia über Italien nach Deutschland flüchtete. In Italien arbeitete er zunächst irregulär in der Tomatenproduktion, um Geld für die Weiterreise nach Deutschland zu verdienen.

Über die menschunwürdigen Arbeitsbedingungen dort hat Slow Food Youth bereits das Audio- Feature Rot wie Blut veröffentlicht.

In Deutschland fand Lamini bei der Berliner Bio-Bäckerei Endorphina Backkunst eine Ausbildungsstelle - und in Katharina Rottmann eine Chefin, für die faire Zusammenarbeit in einem diversen Handwerksbetrieb im Mittelpunkt steht. 

flag_yellow_high.jpg

Dieses Projekt wird ko-finanziert von der Europäischen Union.

Disclaimer:

Dieses Dokument wurde mit Unterstützung der Europäischen Union produziert. Die Inhalte dieses Dokument liegen in der alleinigen Verantwortung von Slow Food Deutschland und spiegeln unter keinen Umständen die Positionen der Europäischen Union wider.