Mit Genuss und Verantwortung die Zukunft unserer Ernährung sichern: Slow Food ist eine weltweite Bewegung, die sich für ein sozial und ökologisch verantwortungsvolles Lebensmittelsystem einsetzt, welches die biokulturelle Vielfalt und das Tierwohl schützt. International ist der Verein in 170 Ländern mit diversen Projekten, Kampagnen und Veranstaltungen aktiv. Mit praxisorientierter Bildungsarbeit stellt Slow Food Ernährungskompetenz in Deutschland auf sichere Beine. Slow Food Deutschland e. V. zählt über 85 lokale Gruppen und engagiert sich in verschiedenen Netzwerken.

Sieben Forderungen, sieben Rezepte - eine Broschüre
Sieben Forderungen, sieben Rezepte - eine Broschüre
14.09.2021 - Die neue Broschüre fasst die sieben Forderungen von Slow Food Deutschland e.V. und Slow Food Youth zusammen, die im Vorfeld zur Bundestagswahl 2021 formuliert und an politisch Verantwortliche adressiert wurden. Begleitet werden sie von Rezepten, die im Rahmen der Kampagne entstanden sind. Die Broschüre steht ab sofort als PDF zur Verfügung. Am 21. September findet die Online-Abschlussveranstaltung der Kampagne statt; der politischen Diskussion folgt im zweiten Teil des Abends ein Kochkurs mit Chef-Alliance-Koch Hubert Hohler.
Weißwein aus blauen Trauben: Blauer Silvaner ist neuer Arche-Passagier
Weißwein aus blauen Trauben: Blauer Silvaner ist neuer Arche-Passagier
10.09.2021 – Mit dem Blauen Silvaner bekommt die Gruppe an Weinen in der Arche des Geschmacks Zuwachs. Obwohl er als Silvaner zu der typisch-fränkischen Weißwein-Familie gehört, ist er ein Nischenprodukt. Er wächst auf gerade einmal einem Prozent der gesamten Anbaufläche für Silvaner-Rebsorten in Deutschland. Slow Food möchte dazu beitragen, den Blauen Silvaner bekannter zu machen. Denn er bringt nicht nur robuste, kräftige und reife Weine hervor; durch seine Widerstandsfähigkeit kommt er bislang auch gut mit dem Klimawandel zurecht.
Neues Positionspapier: Fairer Umgang mit landwirtschaftlich genutzten Tieren
Neues Positionspapier: Fairer Umgang mit landwirtschaftlich genutzten Tieren
08.09.2021 - Zentrales Anliegen von Slow Food ist die Verknüpfung von Ernährung mit Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt. Das neue Papier führt aus, was für Slow Food Tiergesundheit im Rahmen von Tierzucht und Tierhaltung auszeichnet. Denn für Slow Food ist klar: Eine Agrarwende erfordert nicht ein „weniger vom Schlechten“, sondern Tiergesundheit als oberste Priorität.
Neues aus der Dienstagsküche: Grüne Bohnen Mhkali - eine georgischer Bohnenaufstrich
Neues aus der Dienstagsküche: Grüne Bohnen Mhkali - eine georgischer Bohnenaufstrich
Es ist Bohnenzeit - die meisten kennen sie in grün, aber auch in gelb und lila lachen sie einem in den Gärten entgegen. Nicht nur hierzulande, sondern an vielen Teilen der Erde. Wir inspirieren in diesem Monat mit einem traditionellen ost-georgischen Rezept aus der Region Samtskhe-Javakheti, was vom Sommer bist Herbst solange es die frischen Bohnen gibt, fast im gesamten Land zubereitet wird.
Weide und Grünland unter Bedingungen des Klimawandels
Weide und Grünland unter Bedingungen des Klimawandels
03.09.2021 - Der dritte Workshop des Projektes "Nachhaltige Rindfleischwirtschaft" fand Ende Juli 2021 in der Benediktinerabtei Plankstetten im Altmühltal statt. Christine Bajohr, Projektleiterin von KUHproKLIMA und Betriebsleiterin des KugelSüdhangHofs, teilte ihr Wissen und ihre Erfahrung rund um den ganzheitlichen Ansatz in der Rinderhaltung mit den Workshop-Teilnehmenden.
Die Arche des Geschmacks im MDR
Die Arche des Geschmacks im MDR
Der Beitrag der MDR Umschau zeigt, wie der Schutz und der Erhalt alter Sorten gelingen kann. Dafür wird auch über Slow Food und die Arche des Geschmacks berichtet. Im Zentrum stehen u. a. die alte Apfelsorte Schöner von Herrnhut und die Bautzener Kastengurke. Ein Einblick, der sich lohnt.
Alle News

Inhaltspezifische Aktionen