Mit Genuss und Verantwortung die Zukunft unserer Ernährung sichern: Slow Food ist eine Bewegung, die sich für ein sozial und ökologisch verantwortungsvolles Lebensmittelsystem einsetzt, welches die biokulturelle Vielfalt und das Tierwohl schützt. International ist der Verein in 170 Ländern mit diversen Projekten, Kampagnen und Veranstaltungen aktiv. Mit praxisorientierter Bildungsarbeit stellt Slow Food Ernährungskompetenz in Deutschland auf sichere Beine. Slow Food Deutschland e. V. zählt rund 14.000 Mitglieder und 86 lokale Gruppe und engagiert sich in verschiedenen Netzwerken.

Chemisch-synthetische Pestizide als Auslaufmodell?!
Aachen / Berlin / Hannover, 12.11.2019 - Slow Food Deutschland, MISEREOR, Bioland Niedersachsen/Bremen und PAN fordern Verbot hochgefährlicher Pestizide. Seit Jahren sind die negativen Folgen des großflächigen Einsatzes chemisch-synthetischer Pestizide in der Landwirtschaft bekannt. Ihre Nutzung wird dennoch weiterhin ausgeweitet. Dabei zeigen Beispiele der ökologischen Landwirtschaft in Indien und Deutschland, dass es auch anders geht. Dazu diskutieren die Organisationen mit ihren Gästen am Donnerstag, 14. November, ab 18 Uhr im Pavillon Kulturzentrum in Hannover.
Genuss: Drei Fragen an Chef-Alliance-Koch Thomas Marbach
08.11.2019 - Die Mitglieder der Chef Alliance übernehmen Verantwortung für die Herkunft ihrer Produkte, ihre Kultur- und Naturlandschaften und den Genuss ihrer Gäste. Auch Thomas Marbach vom Convivium Leipzig-Halle gehört dazu. Er ist außerdem Mitveranstalter des Kochkunstfestivals in Leipzig, das am 13. November stattfindet. Slow Food berichtet er von seinem Schaffen.
Initiative mit Petition: Gesetz für fairere Lieferketten "Gegen Gewinne ohne Gewissen"
05.11.2019 - Slow Food Deutschland hat sich einem breiten Bündnis aus über 60 zivilgesellschaftlichen Organisationen angeschlossen, die die Bundesregierung dahin bringen wollen, ein Gesetz zu verabschieden, das deutsche Unternehmen gesetzlich zur weltweiten Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards verpflichtet. Das Bündnis startete die Initiative 'Gegen Gewinne ohne Gewissen' und fordert von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit einer Petition, bis 2020 ein Lieferkettengesetz auf den Weg zu bringen.
Achtsamkeit: Essen kann ein achtsames Leben unterstützen
04.11.2019 - Achtsamkeit ist heute in vieler Munde, der Begriff wird beinahe inflationär genutzt. Fast jeder meint zu wissen, was es heißt, achtsam zu sein. Beim Softwareunternehmen SAP nimmt man es da schon genauer. Am Welternährungstag im Oktober stand der achtsame Umgang mit Nahrungsmitteln im Fokus. Slow Food Deutschland hat dabei unterstützt.
Interkulturelle Begegnungen, interkulturelle Gastronomie: Chef Alliance Deutschland trifft in Krakau auf polnische Kollegen
01.11.2019 - Die polnische Stadt Krakau trägt dieses Jahr den Titel Europäische Hauptstadt Gastronomischer Kultur. Daran anknüpfend hat Slow Food in Polen das Projekt „Slow Food Masterclass“ ins Leben gerufen, um der Öffentlichkeit das gastronomische Erbe, die Kochkunst und somit einen Teil der Kultur verschiedener europäischer Länder vorzustellen. Nach Island, Italien, Frankreich und Schottland werden am 5. November nun auch Mitglieder der Slow Food Chef Alliance Deutschland nach Krakau reisen, um in Synergie mit polnischen Chef Alliance Köchen ein Menü zu präsentieren, das aus den besten Elementen jedes Landes etwas komplett Neues kombiniert und somit eine interkulturelle Erfahrung auf dem Teller kreiert.
Biodiversität: Erntehilfe für die Hutzeln in Fatschenbrunn
31.10.2019 - Gerhard Schneider-Rose, Leiter der Arche-Kommission von Slow Food Deutschland, hat die Aufnahme der Fatschenbrunner Hutzeln in die Arche des Geschmacks maßgeblich betreut. Bei der diesjährigen Ernte hatte er die Chance, hautnah dabei zu sein und berichtet von seinen Eindrücken....
Alle News

Inhaltspezifische Aktionen