Mit Genuss und Verantwortung die Zukunft unserer Ernährung sichern: Slow Food ist eine Bewegung, die sich für ein sozial und ökologisch verantwortungsvolles Lebensmittelsystem einsetzt, welches die biokulturelle Vielfalt und das Tierwohl schützt. International ist der Verein in 170 Ländern mit diversen Projekten, Kampagnen und Veranstaltungen aktiv. Mit praxisorientierter Bildungsarbeit stellt Slow Food Ernährungskompetenz in Deutschland auf sichere Beine. Slow Food Deutschland e. V. zählt rund 14.000 Mitglieder und 86 lokale Gruppe und engagiert sich in verschiedenen Netzwerken.

Tag der Fische: Slow Food fordert tragfähige Lösungen für Dorsch und Hering in der Ostsee
19.08.2019 - Zum Tag der Fische am 22. August fordert Slow Food Deutschland von der Politik, die Voraussetzungen für eine zukunftsfähige Fischerei rechtzeitiger und konsequenter umzusetzen. Am Aktionstag diskutiert der Verein am Beispiel der Ostsee mit Experten und Verbrauchern in Lübeck, wie ein tragfähiger Meeresschutz gelingen kann. Zum Abschluss wird es eine öffentlichkeitswirksame Fotoaktion geben, um politische Entscheidungsträger auf Bundes- und EU-Ebene zum Handeln aufzurufen.
Bienen-Volksbegehren Baden-Württemberg: Start Ende September
14.08.2019 - Nach dem überwältigenden Zuspruch aus der Baden-Württemberger Zivilgesellschaft mit 35.865 Unterschriften hat jetzt auch die Landesregierung den Weg für das erste landesweite Volksbegehren frei gemacht. Das Innenministerium teilte dem Trägerkreis des Volksbegehrens Artenschutz – „Rettet die Bienen“, heute die Genehmigung des entsprechenden Antrags mit. Damit startet das Volksbegehren Ende September, den offiziellen Zeitraum teilt das Ministerium in den nächsten Tagen mit.
Slow-Food-Philosophie in der Gastronomie: Chef Alliance Koch Sebastian Junge im Interview
13.08.2019 - Sebastian Junge ist Mitglied in der Chef Alliance. In seinem Restaurant »Wolfs Junge« in Hamburg Uhlenhorst setzt er seine Ansprüche an ‚gut, sauber, fair‘ konsequent um. Seine Leidenschaft für Lebensmittel, deren Zubereitung und Genuss bringt er schon von Zuhause mit. Menschen für gutes Essen zu begeistern und ihr Verhalten damit positiv zu verändern gehört zu seinen Zielen. Im Interview mit Slow Food berichtet er, wie ihm das gelingt.
Chef Alliance: Köchin Katharina Bäcker überzeugt ihre Gäste auch ohne Fleisch
12.08.2019 - Katharina Bäcker ist Mitglied der Chef Alliance. Sie betreibt das „beet root“ in Frankfurt, wo sie ihren Gästen ein täglich wechselndes Angebot frisch zubereiteter, vegetarischer und veganer Speisen anbietet. Am Herd steht sie alleine, weshalb sie seit langem den Wunsch nach Austausch mit Gleichgesinnten hegte. Dieser erfüllte sich mit dem Beitritt in das Slow-Food-Köchenetzwerk. Sie verbinden ähnliche Wert- und Genussvorstellungen. Im Interview berichtet sie, wie sie die Slow-Food-Philosophie umsetzt.
Weltklimarat-Bericht bestätigt: Abkehr von industriellem Lebensmittelsystem unabdingbar
08.08.2019 - Der heute veröffentlichte Landsektor-Bericht des Weltklimarats der Vereinten Nationen (IPCC) macht deutlich, dass eine noch größere Klimakrise nur verhindert werden kann, wenn sich die Regierungen der Welt zielstrebigen Klima-Strategien verpflichten und diese umsetzen. Auch die Bundesregierung muss bis September einen ambitionierten Plan vorlegen. Slow Food Deutschland fordert, dass sich dieser nicht auf freiwillige Vorgaben für Handel und Verbraucher stützen darf und sich dem Thema Ernährungswende ganz zentral widmen muss.
Höhere Mehrwertsteuern reichen für echtes Tierwohl nicht aus
07.08.2019 - Grüne, SPD und Union fordern eine höhere Mehrwertsteuer von 19 Prozent auf Fleisch. Die Mehreinnahmen sollen unter anderem in den Umbau auf artgerechte Nutztierhaltung fließen. Slow Food begrüßt, dass damit der unverhältnismäßige Konsum von Fleisch erneut in den öffentlichen Fokus rückt. Die Logik des industriellen Lebensmittelsystems, Fleisch als billige Massenware zu handeln, jedoch durchbricht eine Mehrwertsteuererhöhung nicht. Slow Food fordert langfristige und konsequente Lösungen.
Alle News

Inhaltspezifische Aktionen