Mitgliederversammlung 2019: Neuer Vorstand gewählt

06.7.2019 - Auf der heutigen ordentlichen Mitgliederversammlung von Slow Food Deutschland e. V. in Erfurt wurde turnusmäßig ein neuer Vorstand gewählt. Dr. Ursula Hudson, die dem Vorstand von Slow Food Deutschland seit Februar 2010 angehört, wurde mit Applaus und großer Mehrheit im Amt der Vorsitzenden bestätigt. Frischen Wind, Expertenwissen zum Thema Fischerei sowie praktische Erfahrung im Bereich Lebensmittelhandwerk bringen zwei neu gewählte Vorstandsmitglieder mit.

Der neue Vorstand von SFD (c) Daniel RoegeleinNeugewählt in das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden wurde die Juristin und Fischerei-Expertin Dr. Nina Wolff aus dem Convivium Berlin sowie die Konditorin und Slow-Food-Youth-Aktivistin Lea Leimann aus Köln (Slow Food Youth Deutschland) in das Amt der Beisitzerin. Ebenfalls mit großer Mehrheit verlängert wurde die Amtszeit von Klaus Flesch (Convivium Freiburg) als Beisitzer und von Dr. Rupert Ebner (Convivium München) als Schatzmeister. Gemeinsam verfügt der aus fünf Mitgliedern bestehende Vorstand über ein beachtliches Spektrum an Kompetenzen und Erfahrungen, die für die Vorstandsarbeit von SFD erforderlich sind. Ziel des neuen Vorstands ist es, die Mitglieder und Anhänger von Slow Food Deutschland sowie neue Zielgruppen, im großen Feld Ernährung zu bilden, im Spannungsbogen von Freude und Verantwortung Wissen und Kompetenz anzubieten, und im Fall auch zu mobilisieren für eine gute, saubere und faire Ernährungswelt für alle.

Bild oben: Der neu gewählte Vorstand von Slow Food Deutschland e. V. (v. l. n. r.) – Dr. Nina Wolff, Klaus Flesch, Dr. Ursula Hudson, Dr. Rupert Ebner und Lea Leimann.

Bild (c): Daniel Rögelein