Convivium Frankfurt / Main

Kontakt: Bettina-Klara Buggle
mobil: +49 (0)170 9126612
E-Mail: frankfurt (at) slowfood.de

Kontakt

 

Fraund's Restaurant | Oestrich-Winkel

Dieses Restaurant ist eine Empfehlung vom
Convivium Frankfurt / Main, (Erscheinungsdatum: 08.01.2013)

Inhaber: Thomas Fraund
Hauptstraße 68
65375 Oestrich-Winkel

Telefon

06723 / 88 86 52
0179 / 5 05 04 94

info (at) thomas-fraund.de

Homepage des Restaurants

Eigenschaften

nicht rollstuhlgerecht


Öffnungszeiten

Montag - Freitag 11:30 - 14:00 Uhr und 17:30 - 23:00 Uhr
Samstags 17:30 - 23:00 Uhr
Sonntags 11.30 - 23:00 Uhr

Lokal

Der Zehntenhof diente in früheren Jahren der Abgabe des "Zehnten", der durch den Landesoberen erhoben wurde und war unter anderem auch eine "Bank", in der der hart arbeitende Winzer seine Kreuzer und Taler sicher verwahrt wusste. Heute beherbergt er das Weingut Johannes Ohlig und das neu gestaltete Restaurant Fraund's mit seinem schönen Innenhof.

Thomas Fraund und Milan Seidenfaden in der Küche bieten ihren Gäste eine feine und raffinierte Küche, die auf solides Kochhandwerk und transparenten, hochwertigen  Warenbezug setzt und auf der Speisekarte eindeutig regionale Akzente etablieren möchte.

Speisen und Getränke

"Das Gute so einfach wie möglich und das Einfache so gut wie möglich".
Die Umsetzung dieses Leitsatzes beginnt beim Einkauf. Es wird Wert gelegt auf lokalen Einkauf von geprüfter Qualität (auch Bioprodukte).
Das Wild kommt aus eigener Jagd.
Freitags Fischgerichte von frisch eingekauftem Fisch.
Teilweise Spezialquellen z.B. Oldenburger Gänse und Enten aus artgerechter Freilandhaltung.
Die Wein haben ihren Schwerpunkt im Rheingau, insbesondere vom Weingut Johannes Ohlig. Es werden Braufactum-Spezialitätenbiere angeboten.

Beim Kochen wird grundsätzlich alles selbst gemacht z.B. Gnocchi, Schweinshaxensülze, Klöße, Teig für Nudeln und Tarte.
Alte Rezepturen werden wiederentdeckt und abgewandelt, z.B. bei der Winzervpesper (Enten-Rillette, Handkäse in Schinken eingebacken, Blutwurstkrapfen).
Speziell regional ausgerichtet sind die „Rheingauer Gerichtcher“ z.B. Kartoffel-Blutwurstkarpfen mit Trüffel Creme Fraiche.

Besonderheit

Besonders im Slow Food Sinne sind die Rheingauer Gerichtcher. Auf einer Extra-Karte werden neu interpretierte, alte regionale Spezialistäten angeboten.

Wildmanufaktur: auf Bestellung (Vorlauf 3-4 Wochen) entstehen handgefertigt Pasteten, Terrinen, Würste, Schinken, Sauerbraten ...

Größe

50 Sitzplätze im Restaurant, 60 im Hof. Für Veranstaltungden steht der Fassweinkeller zur Verfügung.

Preise

Vorspeisen zwischen 8,50 EUR und 12 EUR, wie die Sauerkraut-Rieslingsuppe mit Reibeküchlein für 8 EUR.
Hauptgerichte zwischen 18 und 22 EUR, zum Beispiel Hirschsauerbraten mit Rotkohl & Apfel - Quittenkompott  und Walnussknöpfle zu 22 EUR.
Die besonders regional inspirierten "Rheingauer Gerichtcher" gibt es zwischen  10 und 15 EUR., wie etwa das 3erlei vom Handkäse mit Handkäse-Strudelbonbon, Handkäse-Käsetarte mit Gewürzkirschen & in Schinkenspeck mit Kräutern und Honig eingebratener Handkäse am Wingertkräutersalat mit Hausbrot zu 10,50 EUR.

Anfahrt

Mit dem PKW
Anfahrt nach Oestrich-Winkel über die Bundesstraße, das Restaurant liegt im Ortsteil Winkel direkt an der Hauptstraße. Parkplätze: abends gegenüber ein kleiner öffentlicher Parkplatz, ansonsten in der Straße oder in Nebenstraßen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Mit dem Zug nach Oestrich-Winkel, ca. 1 km zu Fuß ca. 15 Minuten.

Mit dem Rad:
Den Leinpfad am Rhein entlang, in Oestrich-Winkel in die Graugasse einbiegen; am Grauen Haus auf die Hauptstraße abbiegen.

Sonstiges

Hoffest im Sommer, Weinproben und immer wieder besondere Weinveranstaltungen (z.B. 10 Weine - 5 Gänge)

Bilder

Kontakt zum Genussführerteam

Sie haben das empfohlene Restaurant getestet? Sie haben Empfehlungen oder Hinweise für unser Genussführerteam? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de