Convivium Frankfurt / Main

Kontakt: Bettina-Klara Buggle
mobil: +49 (0)170 9126612
E-Mail: frankfurt (at) slowfood.de

Kontakt

 

Hofgut Patershausen - Ommert's Biohof | Heusenstamm

Dieses Restaurant ist eine Empfehlung vom
Convivium Frankfurt / Main, (Erscheinungsdatum: 03.04.2013, Aktualisiert: 20.10.2013)

Inhaber: Klaus und Ingrid Ommert
Hofgut Patershausen
63150 Heusenstamm

Telefon

06104 / 6 79 63

Faxnummer

06104 / 68 31 03

klausommert (at) googlemail.com

Homepage des Restaurants

Eigenschaften

nicht rollstuhlgerecht


Öffnungszeiten

Gartenbewirtung von Mai bis Oktober an Sonn- und Feiertagen von 11:00 bis 19:00 Uhr.

Öffnungszeiten des Hofladens: Donnerstag 15:00 bis 19:00 Uhr, Freitag 9:30 bis 12:00 Uhr

Lokal

Das im Wald zwischen Heusenstamm und Dietzenbach gelegene Hofgut Patershausen geht zurück auf eine Klostergründung der Benediktiner. Heute findet sich hier ein Demeter Bauernhof mit Hofladen. Schwerpunkt des Betriebs ist die Rinderzucht.

Im Sommer hat die Bewirtschaftung im Garten an Sonn- und Feiertagen geöffnet. Man sitzt gemütlich unter alten Bäumen oder auch in der Sonne - im Laufe des Tages wandern die Biergarnituren oft quer durch den Garten, mal Sonnen- und mal Schattensuchern folgend.

Speisen und Getränke

Es werden Fleisch und Wurst vom Grill serviert, natürlich von den eigenen Hoftieren nach Demeter-Grundsätzen.

Dazu gibt es einen selbstgemachten Kartoffelsalat, der leider häufig so schnell weg ist, dass man nach der Mittagszeit nur noch ein Brot zur Wurst bekommen kann. Vegetarier weichen auf Handkäs mit Musik aus (Käserei Birkenstock im Odenwald). Wenn die eigenen Tomaten reif sind, gibt es auch mal diese, lecker mit Bio-Mozzarella.

Der leckere Kuchen, vom Blech oder als Gugelhupf, ist am Nachmittag der Renner. Er wird entweder vom Bio-Bäcker Denninger (Frankfurt Bornheim) oder vom Dottenfelder Hof (demeter) bezogen.

Zum Trinken gibt es Apfelwein vom Niedererlenbacher Obsthof Schneider und diverse Bio-Getränke.

Der Verzehr selbst mitgebrachter Speisen wird toleriert.

Besonderheit

Neben der Produktion nach Demeter-Richtlinien werden die Tiere direkt im Hofgut Patershausen geschlachtet. Es gibt also keinerlei Transportwege durch dadurch kein unnötiger Streß für die Tiere.

Im Hofladen werden aus eigener Produktion neben Fleisch und Wurst auch Gemüse und Obst, Getreide und Kartoffeln verkauft.

In Bio-Qualität gibt es von weiteren Produzenten auch Geflügel, Eier, Brot und Kuchen, Honig, Milch- und Molkereiprodukte.

Größe

Im Garten haben stets alle Gäste Platz - und wenn es doch  mal eng wird, stellt man sich schnell noch selbst Tisch und Bank auf. Kinder freuen sich über den Auslauf im und rund um den Garten.

Preise

Sehr moderat.

Anfahrt

Zum Besuch des Hofladens ist die Anfahrt mit dem Pkw möglich: Auf der Verbindungsstraße zwischen Heusenstamm und Dietzenbach beim Schild "Hofgut Patershausen" in einen Feldweg abbiegen (von Heusenstamm kommend links, von Dietzenbach kommend rechts abbiegen).

Zur Garten-Öffnungszeiten ist die Pkw-Zufahrt gesperrt. Zugang zu Fuß ab Dietzenbach oder Heusenstamm. Wir empfehlen: Fahrradtour ab Frankfurt, durchgängig durch Wald und Feld ... und wenn es später wird, mit der S-Bahn zurück.

Sonstiges

Beim Hofgut Patershausen handelt es sich nicht um ein Gasthaus oder Restaurant im klassischen Sinne, sondern um einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Selbstvermarktung und einem eher improvisierten Gastgarten.

Die Qualität der Produkte und das Herzblut, mit dem die Mitarbeiter das Slow Food-Motto "gut, sauber und fair" vertreten, hat uns davon überzeugt, dass wir unseren Ausflugstipp weitergeben müssen.

Bilder

Kontakt zum Genussführerteam

Sie haben das empfohlene Restaurant getestet? Sie haben Empfehlungen oder Hinweise für unser Genussführerteam? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de