Neu: Slow-Food-Schürze

Wer Slow Food lebt, kann bei Textilien nicht einfach irgendeinen Hersteller beauftragen. Weil auch bei Textil gilt: gut, sauber und fair soll es zugehen. Slow Food Deutschland hat sich bei seiner Schürze für die Zusammenarbeit mit Kaya&Kato entschieden, einem jungen Unternehmen aus Köln, das Profi-Bekleidung für Küche & Gastronomie herstellt.

Gut. Sauber. Fair. Die Schürze von Slow Food Deutschland.

Die Schürze von Slow Food Deutschland:

  • grauer Denim (Jeansstoff) aus 100% Bio-Baumwolle, sehr robust und langlebig
  • Länge Stoff ca. 85 cm – plus verstellbares Nackenband zur Größenanpassung
  • langes schwarzes Band zum Binden im Rücken oder vor dem Bauch – je nach Vorliebe
  • zwei große Taschen und ein Halter für Hand- oder Poliertuch
  • unempfindlich: Denim-Struktur lässt kleine Flecken optisch „verschwinden“
  • Waschbar in der Maschine bis 60°
  • bügelfreundlich: keine störrischen Knicks!

Preis: 49,90 Euro (zzgl. Versandkosten); davon gehen 8,25 Euro an Slow Food Deutschland!

Bestellung unter:  c2xvd2Zvb2RAb2Vrb20uZGU= oder unter www.slow-food-magazin.de/schuerze

schuerze-schuerze_593_2.jpg

Links: Vorstand von Slow Food Deutschland mit neuer Schürze. © Katrin Schießl;  Rechts: Detail - Schnalle. © Kaya&Kato

Informationen aus dem Hersteller-Produktpass:

Vom Anbau der Baumwolle über die Arbeitsbedingungen bis hin zum genähten Endprodukt steht Kaya&Kato für Fairness & Qualität. Wir arbeiten mit Partnern zusammen, die bei der Textilproduktion Menschen und Umwelt in den Vordergrund stellen. Besonders wichtig ist uns, dass wir unsere Partner und Zulieferer persönlich kennen. Deshalb verlassen wir uns nicht nur auf Siegel und Zertifikate. Wir wissen, wer die Baumwolle anbaut, wie sie angebaut wird, wo die Stoffe gesponnen und unsere Schürzen genäht werden.

Dein Kaya&Kato Produkt hat in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Cotonea folgenden Produktionsweg durchlaufen:

  • Hergestellt aus Biobaumwolle von Partnerprojekten in Kirgisistan und Uganda
  • Verarbeitet zu Rohstoffen in Cotonea Webereien in Deutschland und Tschechien
  • Veredelung der Stoffe in Deutschland
  • Genäht in mittelständischen Betrieben in Deutschland, Portugal und Tschechien

Kaya&Kato-Produktpass als PDF herunterladen


Weitere Informationen: Was ist slow an den Schürzen von Slow Food Deutschland?
Interview mit Stefan Rennicke, dem Mit-Gründer und Geschäftsführer von Kaya&Kato
(erschienen im Slow Food Magazin 4/2017)