Naturwein-Workshop – Die Kunst des Weglassens

Am 16. April 2021 um 19 Uhr laden Sie Slow Food Deutschland und der Bundesverband ökologischer Weinbau ECOVIN ein, die Welt der Naturweine zu entdecken. Susanne Salzgeber, Sommelière und freie Autorin in Berlin und Ulrich Amling, Kulturredakteur und Weinexperte des Tagesspiegels, beschäftigen sich seit vielen Jahren mit Weinen, bei deren Herstellung auf korrigierende Eingriffe weitestgehend verzichtet wird. Mit ihrem Workshop laden sie neugierige wie kritische Weintrinker*innen zum Austausch ein.

Natural Wines, Vins Vivants oder Orange Wines und Pet Nats haben die Weinbars in Barcelona, Paris, New York, Tokyo und Berlin erobert. Naturweine sind eine herausfordernde Bereicherung der Weinwelt: Sie sehen im Glas anders aus, riechen anders, schmecken anders. Aromen von Weihrauch, Apfelmost und Bergamotte, manchmal aber auch von Nagellackentferner oder Fahrradschlauch überraschen unsere an blankpolierte Fruchtaromen gewöhnten Gaumen. Naturweine können neue Horizonte eröffnen und begleiten Speisen, zu denen oft keine anderen Weine passen. Ihre Schöpfer*innen arbeiten konsequent handwerklich, bewirtschaften ihre Reben biologisch oder biodynamisch und lehnen manipulative Techniken im Weinberg sowie im Keller ab. Für Slow Food Enthusiast*innen ein Grund, sich mit diesen besonderen Weinen zu beschäftigen.

Ursula Hudson war eine begeisterte Anhängerin von Naturweinen und immer auf der Suche nach neuen Geschmackswelten. Deshalb möchten wir diesen Workshop der im vergangenen Jahr verstorbenen Vorsitzenden von Slow Food widmen.

Welche Naturweine gibt es zu verkosten?

Im Rahmen von Terra Madre und Salone del Gusto sowie in Kooperation mit ECOVIN, dem Bundesverband ökologisch arbeitender Weingüter in Deutschland wurde eine bundesweite Ausschreibung bei ECOVIN Winzer*innen durchgeführt. Jedes Weingut konnte seine Weine zur Probe anstellen. Die Voraussetzung war eine strenge Definition von Naturwein: Nichts rein und nichts raus. Das heißt, Schwefelzugaben sind ebenso tabu wie Filtration und sonstige Schönungen. Alle angestellten Weine wurden von den beiden Moderatoren Susanne Salzgeber und Ulrich Amling verkostet und vier Sorten für den gemeinsam Workshop ausgesucht.

Das Naturwein-Workshop-Paket enthält vier Weine und kostet inklusive Versand 75 Euro:

Weingut Melsheimer (Mosel), 2018 Rurale Riesling Brut Nature: ein Petillant Naturel (Pet Nat), der als gärender Wein auf die Flasche kommt und sich dort zu einem Schäumer entwickelt.

Weingut Brüder Dr. Becker (Rheinhessen), 2019 Scheurebe pure 2019: eine Aromarebsorte, nach kurzem Schalenkontakt vergoren, abgefüllt ohne Schwefel und mit feinem Trub.

Weingut Zähringer (Baden), 2018 bzw. 2019 Weißburgunder Orange: ein auf der Maische vergorener Weißwein, oxidativ ausgebauter Wein, der an georgische Amphorenweine erinnert.

Ökologisches Weingut Schäfer-Heinrich (Württemberg). 2016 Was ist das? Rotwein: eine ungeschwefelte Cuvee aus der resilienten PIWI-Rebsorte Cabernet Cortis und Dornfelder.

Die Winzer werden dem Workshop zugeschaltet sein und beantworten auch die Fragen der Teilnehmenden zu ihren Naturweinen.


Wie läuft die Slow Food Deutschland Online-Verkostung ab?

Sie melden sich an und erhalten vom Weingut Zähringer, die oben genannten vier ausgewählten Weine zugesandt. Das Weingut Zähringer ist Ihr Vertragspartner für das Verkostungspaket und stellt die Rechnung. Slow Food Deutschland ist Ideengeber und organisatorischer Partner und lässt Ihnen die Zugangsdaten und technischen Hinweise per E-Mail vor der Veranstaltung zukommen.

Am Freitag, 16. April 2021 schalten Sie sich um 19 Uhr live in das Zoom-Webinar ein und können unter der Workshop-Leitung von Susanne Salzgeber und Ulrich Amling den Abend genießen.

Aufgrund der geringen Produktionsmenge kann das Weingut Zähringer nur 240 Flaschen des Weißburgunder Orange von 2018 anbieten. Alle weiteren Betseller*innen erhalten den 2019er Jahrgang. Mit der Anmeldung ist die Bestellung des Weinpakets beim Weingut Zähringer automatisch verbunden. Der Versand der Pakete erfolgt ab dem 7. April 2021.

Rückfragen: terramadre@slowfood.de

Wir freuen uns auf Sie!

ECOVIN_logo_cmyk_600dpi.jpg

Eine Veranstaltung von Slow Food Deutschland und der Bundesverband ökologischer Weinbau ECOVIN

Info

Datum:
2021-04-16T19:00:00+02:00
Uhrzeit:
19:00 - 21:00 Uhr
Anmeldung bis einschließlich:
2021-03-26 00:00:00+00:00

Termin als iCal herunterladen

Inhaltspezifische Aktionen