Schnippeldisko

3_Schnippeldisko_2017_Meine Landwirtschaft_Die Auslöser.jpgDie Schnippeldisko ist wohl die bekannteste Veranstaltung von Slow Food Youth. International ist sie unter dem Namen Disco Soup bekannt. Den Anfang machte die Slow Food Youth in Berlin im Januar 2012. Seitdem wird überall auf der Welt geschnippelt und getanzt.

Ziel der Schnippeldisko ist es, auf die Problematik der Lebensmittelverschwendung aufmerksam zu machen. Jedes Jahr landen weltweit etwa 30% der hergestellten Lebensmittel aus verschiedenen Gründen 3_Schnippeldisko_ (c) Die Auslöser .jpgauf dem Müll. Teilweise schaffen es Produkte gar nicht erst vom Acker in den Supermarkt, weil sie zu klein oder zu groß geraten sind, in der Form etwas abweichen, eine Druckstelle haben oder anderweitig aus der Norm fallen.

Solche Obst und Gemüse retten wir und geben ihnen bei der Schnippeldisko die Chance, doch noch auf dem Teller zu landen und so die Wertschätzung zu erfahren, die sowohl die Produkte selbst, als auch deren Erzeuger und Erzeugerinnen verdient haben.3_schnippeldisko_39853218401_Die Auslöser.jpg

Mit vielen Freiwilligen werden also die krummen Dinger geschnippelt, zu einem leckeren Essen gekocht und gemeinsam genossen. Für gute Stimmung ist so sicher gesorgt und dank musikalischer Begleitung kann anschließend auch noch ein Verdauungstänzchen auf's Parkett gelegt werden.

Die größte Schnippeldisko findet übrigens alljährlich Ende Januar, am Abend vor der "Wir haben es satt!" Demo in Berlin statt. Dort werden bis zu 2,5 Tonnen Gemüse verarbeitet, sodass eine köstliche Protestsuppe für den Demotag gekocht werden kann.

Eindrücke von der Schnippeldisko in Berlin 2015

Bilder (c) Die Auslöser