Startseite > Aktuelles > 2017 > Bundestagswahl 2017: "Großbaustelle Nachhaltigkeit"

Bundestagswahl 2017: "Großbaustelle Nachhaltigkeit"

9.9.2017 – Mit der Verabschiedung der Agenda 2030 im Herbst 2015 hat sich die Bundesregierung dazu verpflichtet, die Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN auch in Deutschland und mit deutscher Unterstützung weltweit umzusetzen. Der nächste große Moment auf dem Weg in eine potentiell nachhaltigere Zukunft ist die Bundestagswahl 2017.

Mit ihrer Entscheidung können Bürgerinnen und Bürger in Deutschland dafür sorgen, dass die Transformation unserer Welt, wie es in der Agenda 2030 heißt, ein Stückchen näher rückt. Die neue Bundesregierung muss dann unter Beweis stellen, wie ernst sie es mit der Erreichung der Ziele meint. In "Großbaustelle Nachhaltigkeit – Deutschland un die globale Nachhaltigkeitsagenda" legen 42 Autorinnen und Autoren aus der deutschen und europäischen Zivilgesellschaft dar, in welchen Bereichen aus ihrer Perspektive besonders große Umsetzungslücken bestehen und wie es nach der Bundestagswahl vorangehen muss.

Slow Food Deutschland e. V. ist Mitglied im Forum Umwelt und Entwicklung, einem der Herausgeber der Publikation. Weitere Herausgeber sind: CorA – Netzwerk für Unternehmensverantwortung, Deutscher Bundesjugendring, Deutscher Gewerkschaftsbund, Deutscher Naturschutzring, Diakonie Deutschland, Forum Menschenrechte, Global Policy Forum, Netzwerk Steuergerechtigkeit, Plattform Zivile Konfliktbearbeitung und VENRO – Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen.

Der Bericht wird gefördert durch Engagement Global gGmbH im Auftrag des BMZ, durch das Umweltbundesamt und das Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.

Titel: Großbaustelle Nachhaltigkeit – Deutschland un die globale Nachhaltigkeitsagenda
Berlin/Bonn/Köln, September 2017 ISBN 978-3-943126-34-1
Verfügbar unter www.2030report.de

Quelle: Pressemeldung Forum Umwelt und Entwicklung vom 6. September 2017


Slow Food Deutschland e. V. - Luisenstraße 45 - 10117 Berlin - Telefon: 030 / 2 00 04 75-0 - E-Mail: info@slowfood.de