Abschied von Ursula Hudson

Dr. Ursula Hudson_(c) MISEREOR.JPGDr. Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Deutschland und Vorstandsmitglied von Slow Food International, ist am 10. Juli nach langer, schwerer Krankheit verstorben. Als Vorstandsvorsitzende seit 2012 trug sie maßgeblich dazu bei, Slow Food eine relevante Stimme und politische Ausrichtung zu verleihen und eine gerechtere, bessere und somit zukunftsfähige Ernährungswelt voranzutreiben. Bis zuletzt war sie für den Verein aktiv und hat seine Geschicke gelenkt. Auf dieser Seite gedenken ihrer Menschen aus dem Slow-Food-Netzwerk und danken ihr für ihren außergewöhnlichen Einsatz für die Wende unseres Lebensmittelsystems sowie für ihre Energie und Leidenschaft, mit der sie die Slow-Food-Bewegung vorangebracht hat.

Bitte beachten Sie die >> Optionen zum Eintragen einer Kondolenz. Je nachdem, ob Sie Mitglied sind oder nicht, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

Kondolenz schreiben

Lars Jäger

Liebe Ursula,

Du hast die Geschicke unseres Vereins als Vorsitzende im letzten Jahrzehnt maßgeblich bestimmt. Du hast das Bild unseres Vereins nach innen uns außen geprägt und mit Deiner verbindlichen und humorvollen Art auch in kontroversen Zeiten das Schiff auf Kurs gehalten. Dein Verdienst war es, dass Slow Food Deutschland wieder eine Einheit geworden ist und wir uns den wichtigen Themen rund um unsere Ernährung widmen konnten.

Slow Food Berlin lag Dir immer besonders am Herzen und wir sind voller Dankbarkeit für Deine Unterstützung in den vergangenen Jahren.

Als wichtiges und geachtetes Mitglied der internationalen Gremien unserer Bewegung warst Du die Stimme von Slow Food Deutschland und hast maßgeblich die Entwicklung der weltweiten Slow Food Bewegung mitbestimmt.

Du hinterlässt eine riesige Lücke und wir vermissen Dich schon jetzt.

Wir sind unendlich traurig.

Lars Jäger


Für das Leitungsteam von Slow Food Berlin im Namen aller Mitglieder

Inhaltspezifische Aktionen

Jens Witt

Liebe Ursula,

heute wirst Du in Deiner Heimat beigesetzt. Aus der Ferne nehme ich Abschied von Dir. Wir können nicht mehr miteinander sprechen, doch weiß ich, Du hörst mir zu, so wie Du mir immer zugehört hast. Ich erinnere mich an unsere erste Begegnung, und die ist wie man sagt oft, prägend. Ich hatte damals einen großen Respekt vor Dir, habe Dich gesiezt, nach kurzer Zeit sagtest Du zu mir: "Wollen wir nicht das vorsichtige "Slow Food Du" wagen?" Das sagt eigentlich mehr als tausend Worte. Diese herzerwärmende Zuwendung die immer gepaart war mit dem Willen die Dinge, die Dir wichtig waren, auf wundervolle Art voranzubringen, ließen mich in Deine Umlaufbahn schwenken. Nun bist Du nicht mehr da, und ich und alle anderen müssen flügge werden, müssen das voranbringen, was begonnen wurde.

ByBy my Dear

Jens

Wackelpeter-1100946.jpg

Inhaltspezifische Aktionen

Jürgen Binder

AZ_105x148_print.jpg

Inhaltspezifische Aktionen

Slow Food International Team

Dear colleagues of Slow Food Germany, 

on behalf of all of us colleagues at the international headquarters, we send you a heartfelt message of condolences for the loss of Ursula. 

Those of us who had the luck to get to know her and work with her will miss her so much. We cannot imagine how tough it is for you to part from her. 

No words can fully describe her buoyant energy and brightness, neither can they describe the void she leaves behind. But she left a strong legacy and we are all determined to keep it alive. 

Un abbraccio in tiefem Mitgefühl,

Marta and Yael 

on behalf of all the colleagues from the international headquarters (in Bra and in Brussels)

Inhaltspezifische Aktionen

Bernd Gasser

Sehr geehrter Vorstand von Slow Food Deutschland, 

mit großer Bestürzung habe ich vom Tod der Slow Food Deutschland Vorsitzenden, Frau Dr. Ursula Hudson, erfahren. Die Nachricht hat mich persönlich zutiefst erschüttert. Es ist schwer, zu verstehen, warum gerade ein solch großartiger und wunderbarer Mensch so früh gehen musste und damit auch seine wertvolle Arbeit nicht zu Ende bringen konnte. Zu diesem unermesslichen menschlichen Verlust möchte ich Ihnen mein tief empfundenes Beileid ausdrücken und Ihnen Zeichen der Anteilnahme und des Mitgefühls zukommen lassen.

Ein Herz hat aufgehört zu schlagen, das über lange Jahre mit großer Leidenschaft und unermüdlichem Einsatz für die Idee einer besseren Welt und des gesunden Genusses national und international gebrannt hat. Viele Menschen wurden dadurch in ihren Gewohnheiten aufgerüttelt und haben sich persönlich oder ideell der Slow Food Bewegung angeschlossen. 

Mit den Gruppen „Kochgruss“, „kochen & mehr“ und als Mitglieder von Slow Food sind viele von uns mit ihr ein Stück des Weges gegangen. Meine persönliche Begegnung mit ihr und ihrem Werk hat bei mir tiefe Zeichen gesetzt und mich angetrieben ihrem Weg und ihren Ideen zu folgen. Weil sie nun ihre Arbeit nicht mehr fortsetzen kann, ist es umso wichtiger, ihr Wirken in ihrem Sinne in der Welt zu erhalten und fortzusetzen. Dies wird mir persönlich eine Verpflichtung, aber auch eine Ehre sein.  

In Trauer fühlen sich auch die Mitglieder des Vereins „kochen&mehr n.e.V. – Genuss mit Verantwortung“ mit Ihnen und auch den Angehörigen von Frau Dr. Hudson in der schweren Zeit verbunden und wünschen allen viel Kraft und Hoffnung bei der Überwindung des großen und unermesslichen Verlustes.

In tiefem Mitgefühl

Bernd Gasser

Inhaltspezifische Aktionen

Paolo di Croce, Generalsekretär Slow Food International

Dear members of the International Council,

It is with great sadness that I write to announce the terrible news of Ursula Hudson's passing away.

She had been sick for a long time, she fought to the end as only she was able to do, but the situation had worsened in the last weeks.

Sincerely, I am speechless, but even if I could find words, a thousand emails would not be enough to describe the contributions that Ursula has made to our movement, both in Germany and globally, thinking of the many ideas, projects, activities and vision that she had in mind for our future.

In the coming days and weeks there will be many things to remember and to say, but right now I really don't feel like adding anything else, except that the battle to create a world where every single person has the right to access good, clean and fair food has one more reason to be fought and won: to do so to honor Ursula's life and dreams.

Paolo (Italy)

Inhaltspezifische Aktionen

Susanne Erb-Weber und Prof. Dr. Jan Sneyd

In den letzten 12 Jahren hatten wir, das Bäckerhaus Veit, Jan Sneyd und ich, immer wieder Kontakt zu Ursula Hudson, u. a. ging es um den Slow Food Arche-Passagier Schwäbischer Dickkopf-Landweizen, aber auch um das Thema Brot und handwerkliches Backen im Allgemeinen. Jeder Kontakt mit Frau Hudson war ein wertvoller Kontakt. Ich habe sie als sehr klar empfunden, mit eigenen Positionen und mit Meinung. Sie war nicht immer ein einfacher Gesprächspartner, aber sie war immer sehr offen, auch sehr neugierig, ohne Scheuklappen, ohne Vorurteile. Ich empfand Frau Hudson immer als sehr empathisch, menschlich, einfach sehr zugewandt. Mit ihrer Art hat sie Brücken gebaut, ohne eigene Positionen aufzugeben. Sie war in meinen Augen eine hervorragende Protagonistin für die Slow Food Bewegung in Deutschland - und sie hat einiges bewegt in diesen Jahren. Ich werde Sie vermissen. Jan Sneyd hat mich gebeten, auch in seinem Namen zu schreiben und so möchte ich diese Zeilen stellvertretend auch für ihn verstanden wissen.

Inhaltspezifische Aktionen

Andrea Gallotti

Ursula, du bleibst mir als Vorbild fest in Erinnerung. Für Slow Food hatte ich in den letzten Jahren wenig Zeit. Ich dachte immer, unsere gemeinsame Zeit würde noch kommen. So ein Mist. Du hast unglaublich viel gesät. Jetzt liegt es an uns, sich um die Pflege, Ernte und Neusaat zu kümmern. Dir zu Ehren. Lebewohl.  

Inhaltspezifische Aktionen

Inge & Heiner Putzier

Ursula hat weit in unsere Nahrungsmittel-Zukunft geschaut und die aus ihrer Sicht notwendigen Schritte, um die Slow-Food-Ziele zu erreichen, präzise formuliert. Ihre „Standpunkt“ Kolumne im Slow Food Magazin war vom Feinsten und brachte viele Leser dazu, über den Tellerrand unseres gut gefüllten Nahrungsmittelangebots hinauszuschauen.

Beharrlich, einfühlsam, intelligent und humorvoll vertrat sie ihre Position, sei es auf Slow-Food-Tagungen oder bei den vielen anderen Veranstaltungen, auf denen Sie die Slow-Food-Philosophie vertrat.

Wir haben sie am 6. Juni 2014 bei einer Veranstaltung der Umweltakademie München in der Schweisfurth Stiftung persönlich kennengelernt. Danach folgten regelmäßige Kontakte auf den Convivienleiter-Tagungen und auch der ein oder andere Emailkontakt. Dass das nun nicht mehr möglich ist, stimmt uns sehr traurig.

Liebe Ursula,
Du hast den Weg für eine Ernährungswende aufgezeigt und dafür danken wir Dir von Herzen. Wir werden diesen Weg in Deinem Sinne weitergehen.

Inge & Heiner Putzier

Slow Food Pfaffenwinkel

Inhaltspezifische Aktionen

Anna Messerschmidt

In meinen bisher 5 Jahren bei Slow Food Youth Deutschland hatte ich einige Male die Gelegenheit und Ehre mit Ursula zu sprechen. Sie begegnete mir stets mit Interesse an meiner Arbeit und der Solidarität und Warmherzigkeit, die ich seit der ersten Begegnung mit ihr spürte. Sie war und ist noch heute und in Zukunft ein großes Vorbild für mich. Ursula war eine Frau, die es schaffte selbst auf kleinster Ebene Motivation und Leidenschaft zu teilen. Sie bleibt mir als erstaunlicher und wunderbarer, sowie starker Mensch in Erinnerung. Ich bin wirklich dankbar sie kennengelernt zu haben.

Anna Messerschmidt, Slow Food Youth Münster  

Inhaltspezifische Aktionen

Wiebke und Torsten Rieck

Nie hätten wir gedacht, daß der Tod eines Menschen, den wir eigentlich so wenig kannten, uns so treffen würde.

Wir durften Ursula in den letzten zwei Jahren auf den Convivienleitertagungen, den Mitgliederversammlungen und den Messen erleben.

Selten hat ein Mensch nach so einer kurzen Zeit einen so tiefen Eindruck hinterlassen.

Ihre Art auf freundliche aber doch durchsetzungsstarke Weise das Wort zu führen und kluge Fragen zu stellen, hat uns sehr beeindruckt.

Die Aspekte, die sie bei Slow Food vorangetrieben hat, sind das, was Slow Food für uns ausmacht.

Wir werden weiterhin versuchen, in ihrem Sinne zu handeln!

Wiebke Rieck, Slow Food Bochum

Inhaltspezifische Aktionen

Bärbel Praetorius

Liebe Ursula,

Du hast uns zurückgelassen und nun liegt es an uns, diese große Lücke zu stopfen.

Ich hab mich immer so sehr über Deine motivierenden, klaren und fröhlichen Reden gefreut.

Danach war die Welt immer ein Stückchen heller!

Wir machen in Deinem Sinne weiter, so gut wie es uns gelingt!

Mit großer Traurigkeit und Wehmut.

Bärbel

Inhaltspezifische Aktionen

Joachim Kaiser

Ich habe Ursula Hudson im Laufe der Jahre mehrmals auf Veranstaltungen getroffen.
Zuletzt im Oktober letzten Jahres bei einer gemeinsamen Veranstaltung im Headquarter der SAP in Walldorf. Anläßlich des Welternährungstages hat Ursula einen Vortrag über Landwirtschaft, Ernährung und Slow Food gehalten und ich ein Seminar über Wein & Nachhaltigkeit mit anschließender Verkostung. Ursulas Vortrag hat exemplarisch ihre Stärken gezeigt, ihre ruhige Art und doch erkennbare Leidenschaft für die Sache.
Ein beeindruckender Mensch hat die Bühne verlassen.

 DSC00965mod_2-1.jpg

Inhaltspezifische Aktionen

Jens Herion

Ursula habe ich zum ersten Mal bewusst wahrgenommen, als sie auf der Mitgliederversammlung 2010 in Würzburg zum ersten Mal für den Vorstand von Slow Food Deutschland kandidiert hat. Sie hat sich die Mühe gemacht, eine engagierte Rede zu ihrer Kandidatur vorzubereiten, in der sie überzeugend ihre persönliche Vision für die konstruktive Weiterentwicklung von Slow Food Deutschland dargelegt hat. In dieser Rede ist für mich spürbar geworden, dass da jemand eine große innere Überzeugung mitbringt, dass die Ideen von Slow Food wichtig & richtig sind und es sich daher lohnt, sich für die Realisierung dieser Ideen mit aller Kraft persönlich zu engagieren. Ihre Rede hat nicht nur mich überzeugt, denn Ursula ist damals mit überzeugender Mehrheit zunächst zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden.

Anschliessend hat sie sich ans Werk gemacht und ihren Worten Taten folgen lassen. Sie hat dabei stets die großen Ziele von Slow Food im Visier gehabt und war aus dem Stand in der Lage, diese grossen Ziele auf konkrete Situationen und Sachverhalte herunter zu brechen und sie dadurch nachvollziehbar zu erklären und zu vertreten. Ursula hat nach innen stets wertschätzend und integrierend gewirkt; nach aussen hat sie Slow Food über die Jahre zu einer öffentlich beachteten Organisation gemacht, wenn es um Fragen nachhaltiger Ernährungssysteme geht. Damit hat sie Grosses geleistet für unsere gemeinsamen Ideen. Ich werde Ursula in Dankbarkeit und Anerkennung für ihr langjähriges, sehr engagiertes Wirken und ihre persönliche Integrität in Erinnerung behalten.

Jens Herion
Slow Food Karlsruhe

Inhaltspezifische Aktionen

Gabriele Vannehs

Ich hatte das große Glück, Ursula Hudson bei verschiedenen Tagungen und auch im kleinen Kreis zu erleben und ich weiß, dass diese kluge, pragmatische und empathische Frau nicht nur mir ein Vorbild war und bleiben wird. Ich werde sie vermissen.

Inhaltspezifische Aktionen

Inhaltspezifische Aktionen