Arbeiterinnen ohne Vertrag

Viele geflüchtete Menschen in Europa sorgen als Erntehelfer*innen dafür, dass Erdbeeren und Tomaten auf unsere Teller gelangen. Häufig arbeiten sie für miserable Löhne und wohnen unter verheerenden Bedingungen, Erntehelferinnen sind nicht selten von sexueller Gewalt betroffen. Gemeinsam mit der Zeichnerin Barbara Yelin erzählen wir exemplarisch die Geschichte eine Frau aus Marokko, die für die Erdbeerernte nach Spanien ging und nun um einen legalen Arbeitsvertrag kämpft. Der Comic basiert auf der wahren Geschichte einer Erntehelferin, deren Namen wir im Comic auf eigenen Wunsch zu "Fatima" geändert haben. Ein Interview mit Fatima gibt's am Ende des Comics. Außerdem haben wir eine Auswahl weiterführender Links zur Situation von Erntehelferinnen in Spanien und den Handel mit Verträgen zusammengestellt.


SFC2_1.jpg

SFC2_2.jpg

SFC2_3.jpg

SFC2_4.jpg

SFC2_5.jpg

SFC2_6.jpg

SFC2_7.jpg

SFC2_8.jpg

SFC2_9.jpg

SFC2_10.jpg

SFC2_11.jpg

SFC2_12.jpg

SFC2_13.jpg

SFC2_14.jpg

SFC2_15.jpg

SFC2_16.jpg

SFC2_17.jpg

SFC2_18.jpg

SFC2_19.jpg

SFC2_20.jpg

SFC2_21.jpg

SFC2_22.jpgSFC2_23.jpg

SFC2_24.jpg


Ein starkes europäisches Lieferkettengesetz kann die Situation von Arbeiter*innen wie Fatima verbessern. 

Unterstütze uns hier.


Ein Interview mit Fatima findest Du hier, ein Auszug aus unserem bald erscheinenden Magazin zu Migration und Lebensmittelsystem.



© 2022 Slow Food Deutschland e.V.


ZUM WEITERLESEN


https://www.bpb.de/gesellschaft/migration/kurzdossiers/325119/illegal-migrantinnen-in-der-spanischen-landwirtschaft

https://www.fes.de/themenportal-flucht-migration-integration/artikelseite-flucht-migration-integration/unsichtbare-migrantinnen

https://www.dw.com/de/migration-der-garten-der-gesetzlosen/a-47830996

https://www.ahdp.uni-osnabrueck.de/rolle-und-entwicklung-des-spanischen-gewerkschaftssystems/


    Zur Homepage von Barbara Yelin geht's hier lang: http://www.barbarayelin.de



    Logo OFOF.png

    flag_yellow_high.jpg

    Dieses Projekt wird ko-finanziert von der Europäischen Union.

    Disclaimer: Dieses Dokument wurde mit Unterstützung der Europäischen Union produziert. Die Inhalte dieses Dokument liegen in der alleinigen Verantwortung von Slow Food Deutschland und spiegeln unter keinen Umständen die Positionen der Europäischen Union wider.