Aktuelles

Slow Food Youth Akademie: Drei Teilnehmende berichten über ihre Erfahrungen

19.11.2019 - Sie haben entweder beruflich mit Lebensmitteln zu tun oder engagieren sich in ihrer Freizeit für gutes und nachhaltig erzeugtes Essen. Und sie wollten mehr wissen und dazu lernen: 28 junge Frauen und Männer hatten bei der diesjährigen Slow Food Youth Akademie dazu die Gelegenheit. Die Gruppe traf sich von März bis Oktober monatlich einmal für ein intensives Wochenende, an wechselnden Orten und mit wechselnden Themen: Mal ging es ums Tierwohl, mal um Getreide und Bodenfruchtbarkeit, mal stand eine Reise zum Europaparlament nach Brüssel auf dem Programm. Drei Teilnehmer erzählen von ihren Erfahrungen, Eindrücken und Einstellungen.

Essen ist politisch: Slow Food Youth Akademie zu Besuch bei der EU

10.09.2019 - Für Slow Food ist Essen nicht nur Genuss und Verantwortung, sondern auch Politik. Deswegen setzen sich die 28 Teilnehmenden der Slow Food Youth Akademie ab dem 12. September für drei Tage intensiv mit der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) auseinander. Sie besuchen das Europäische Parlament, befragen Abgeordnete verschiedener Parteien, für welche Zukunft unserer Ernährung sie sich einsetzen und eruieren, welche Möglichkeiten es gibt, als Bürgerin und Bürger die Politprozesse zu begreifen und darin zu partizipieren.

Fokusthema Fisch: Auf hoher See mit der Slow Food Youth Akademie!

02.09.2019 - Ihr sechstes gemeinsames Wochenende verbrachten die Teilnehmenden der Slow Food Youth Akademie auf der Lotseninsel Schleimünde in Schleswig Holstein. Sie trafen sich dort mit Expertinnen und Experten rund ums Thema Fisch und Fischerei. Stefan Linzmaier ist einer von ihnen. Wie er auf den Fisch kam und warum er sich für die Akademie engagiert, davon erzählt er im Interview mit Slow Food Deutschland.

Slow Food Youth Akademie vertieft Wissen über Böden und Lebensmittelhandwerk

06.08.2019 - Die Ressource Boden ist unsere Lebensgrundlage. Mehr als 90 Prozent aller Nahrungsmittel entstehen im, auf oder durch den Boden. Wie sich das industrielle Lebensmittelsystem auf die Bodenfruchtbarkeit auswirkt, wurde bei der Slow Food Youth Akademie Mitte Juli deutlich. Auch das Zusammenspiel von „Lebensmittelhandwerk und Ernährungssouveränität“ stand im nordrhein-westfälischen Tecklenburger Land im Fokus.

Globale Ernährungszusammenhänge: Dr. Iris Schöninger im Interview

22.07.2019 - Im Rahmen der Slow Food Youth Akademie hat Slow Food Dr. Iris Schöninger zu den globalen Zusammenhängen des Lebensmittelsystems befragt. Durch ihre Arbeit bei der Welthungerhilfe als Beraterin der Präsidentin und Koordinatorin für Grundsatzfragen verfügt Schöninger über ein weitreichendes Wissen über die komplexen Zusammenhänge zwischen unserem Ernährungsstil, den Gegebenheiten in Drittländern, dem Welthandel und Entwicklungszielen.

Slow Food Youth Akademie: Neues Wochenende zum Thema „Neue Gastronomie“

16.05.2019 - Den ersten Jahrgang der Slow Food Youth Akademie im Jahr 2017 absolvierte Josef Piwowarsky noch als Teilnehmer. Jetzt war der junge Koch des „Goldenen Schiffs“ in Passau selbst einer der Gastgeber. Am Wochenende vom 10. bis zum 12. Mai 2019 waren die rund 35 Teilnehmenden der Akademie in die Dreiflüsse-Stadt eingeladen, um über das Thema „Neue Gastronomie“ und die Gestaltung einer Gastronomie der Zukunft zu diskutieren.

„Zu wissen, woher Fleisch kommt, gehört zur Bildung.“

30.04.2019 - Die Unterschiede zwischen industrieller und handwerklicher Fleisch- und Milchverarbeitung standen im Mittelpunkt des zweiten Themenwochenendes der Slow Food Youth Akademie 2019. Die 27 Teilnehmer waren vom 12. bis 14. April im Schloss Kirchberg in Hohenlohe bei der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) zu Gast. Der gelernte Metzger und Teilnehmer der SFY-Akademie Daniel Rögelein (33) berichtet Slow Food, wie er das Wochenende erlebt hat.

28 Teilnehmende für das neue Jahr der Slow Food Youth Akademie

22.03.2019 - Am 22. März starten 28 junge Erwachsene das Weiterbildungsprogramm von Slow Food Deutschland, bei dem sie unter anderem auf dem Acker, dem Schlachthof, dem Fischkutter, in der Backstube und in Brüssel, dem Zentrum europäischer Politik Station machen. An acht gemeinsamen Wochenenden setzen sie sich damit auseinander, wie Lebensmittel hergestellt und weiterverarbeitet werden und wer darüber entscheidet. Expertinnen und Experten aus Landwirtschaft und Handwerk, Gastronomie und Handel, Wissenschaft und Politik begleiten sie dabei.

Der Nachwuchs engagiert sich für die Zukunft unseres Essens

3.12.2018 – Wie ist unser Lebensmittelsystem aufgebaut? Wer sind die Entscheider und wie kommen deren Beschlüsse zustande? Wie können wir unsere Nahrungsmittelproduktion umkrempeln, um Menschen weltweit nahrhaft zu versorgen? Welchen Beitrag kann jeder Einzelne dafür leisten? Diesen Fragen und vielem mehr gehen die Teilnehmenden der Slow Food Youth Akademie während des interaktiven Weiterbildungsprogramms nach. Begleitet werden sie dabei in Theorie und Praxis von Landwirten und Lebensmittelhandwerkern, Wissenschaftlern und engagierten Aktivisten.

Inhaltspezifische Aktionen