Kondolenzbuch: Abschied von Ursula Hudson

Dr. Ursula Hudson_(c) MISEREOR.JPGDr. Ursula Hudson trug als Vorsitzende von Slow Food Deutschland und als Vorstandsmitglied von Slow Food International maßgeblich dazu bei, Slow Food eine relevante Stimme und politische Ausrichtung zu verleihen und eine gerechtere, bessere und somit zukunftsfähige Ernährungswelt voranzutreiben. Bis zuletzt war sie für den Verein in Deutschland, auf EU-Ebene und international äußerst aktiv. Auf dieser Seite gedenken ihrer Menschen aus dem Slow-Food-Netzwerk und danken ihr für ihren außergewöhnlichen Einsatz für die Wende unseres Lebensmittelsystems sowie für ihre Energie und Leidenschaft, mit der sie die Slow-Food-Bewegung vorangebracht hat.

Bitte beachten Sie die >> Optionen zum Eintragen einer Kondolenz. Je nachdem, ob Sie Mitglied sind oder nicht, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

Kondolenz schreiben

Benedikt Haerlin

Als ich Ursula Hudson zum ersten Mal kurz nach ihrem Antritt als Vorsitzende traf, dachte ich mir: „Whow, da geht ein Ruck durch Slow Food“ und so war es auch. Sie war eine engagierte Mitbetreiberin von „Wir haben es satt“ als dies noch gar nicht Mode war in vielen Verbandsetagen, sie war eine treue Patin unseres „Weltackers“ und Mitstreiterin für freies Saatgut. Vor allem aber war Ursula eine Seelenverwandte in Sachen „machen wir einfach!“ – begeisterungsfähig und mitreißend und dabei immer kultiviert und voller Esprit. War mir stets ein besonderes Vergnügen!

Benny Haerlin (Save Our Seeds, Zukunftsstiftung Landwirtschaft)

Inhaltspezifische Aktionen

Rudolf Böhler

Ursula hat durch ihr immenses Wissen, ihren beharrlichen Einsatz, ihre Fähigkeit, jeden zu begeistern, ihre Ehrlichkeit und Geradlinigkeit Slow Food zu dem gemacht, was es heute ist – an Größe, Bedeutung und Bekanntheit. Und zwar nicht nur national, sondern auch international.

Bei allen Großprojekten hat sie nie vergessen, auch die „kleinen Aktivitäten“ zu unterstützen und fand Zeit für Dinge wie z. B. die Aufnahme von neuen Archepassagieren. Auch ich habe bei meinen „Babys“ Slow Mobil, Münchener Brotzeitsemmeln und Ismaninger Kraut sehr davon sehr profitiert.

Auch das Persönliche kam bei ihr nicht zu kurz: Sie hat zwischen all ihren Aufgaben Zeit gefunden, mich, der ich auch an Krebs leide, zwei Mal zu Hause zu besuchen.

Danke von Herzen für alles, Ursula!

Rudolf „Bolo“ Böhler, München (früherer stv. CV-Leiter, Erfinder des Slow Mobils)

Inhaltspezifische Aktionen

Ian Baker

Ursula will be greatly missed. Her clear vision, allied to good humour, enabled her to see what was needed to find ways forward when others could not. She remains a great example to us all.  Thank you Ursula.

Inhaltspezifische Aktionen

Reinhild Benning

Die Trauer ist groß. Mit Ursula Hudson ist ein Vorbild für mich und sicher für sehr, sehr viele in der Bewegung für gutes, faires Essen und gute Landwirtschaft gegangen. Wie gut, dass mit der Erinnerung an Ursula eine Kraft bleibt, die sie uns geschenkt hat mit der ihr eigenen Ausdauer.

Inhaltspezifische Aktionen

Felix Prinz zu Löwenstein

Liebe Freunde von Slow Food

Die Nachricht von Ursula Hudsons Tod macht mich sehr traurig, weil wir in den letzten Jahren viele schöne Begegnungen hatten und „auf der gleichen Wellenlänge gefunkt“ haben. Das nicht nur, weil wir gleiche Ziele verfolgten und uns z.B. deshalb in Podiumsdiskussionen die Bälle wunderbar zuspielen konnten. Sondern auch, weil unser beider Humor sich bestens verstanden hat. Und Humor, Witz und Schlagfertigkeit hat Ursula ja in reichem Maß besessen! Auch wenn ich sicher bin, dass Slow Food über viele Persönlichkeiten verfügt, die dafür geeignet sind, den Staffelstab zu übernehmen, so kann ich mir doch vorstellen, wie groß das Loch ist, das ihr Tod gerissen hat. Ich teile Ihren Schmerz und ihre Trauer darüber!

Ihr
Felix Prinz zu Löwenstein
BÖLW

Inhaltspezifische Aktionen

Maria Krautzberger

Ursula Hudson war eine starke, politische und immer kritische Stimme. Sie hatte immensen Sachverstand und zugleich viel Empathie. Eine der wenigen Frauen, die deutsche NGOs vertreten haben! Ich werde sie und ihre klugen Beiträge vermissen.

Inhaltspezifische Aktionen

Slow Food Convivium Tübingen - Neckar-Alb, Leitungsteam und Mitglieder

Die Nachricht von Ursula Hudsons Tod hat uns mit tiefer Betroffenheit erreicht. Das ist ein großer Verlust und sie hinterlässt eine riesige Lücke. Viel zu früh musste sie gehen mit noch so vielen Aufgaben auf der ToDo-Liste. Ihr Ziel die Welt ein wenig besser zu machen, hat sie viele Jahre engagiert und zielstrebig verfolgt und die Geschicke des Vereins maßgeblich mit geprägt.

in tiefem Mitgefühl

Das Leitungsteam und die Mitglieder des Conviviums Tübingen - Neckar-Alb

Inhaltspezifische Aktionen

Alexandre Fricker

Liebe Slow-Food-Freunde aus Deutschland,

Im Namen des Vorstands, des Teams und der gesamten Community von Slow Food in der Schweiz wünschen wir allen den Mut, den ihr braucht, um diese tragischen Momente zu überwinden. Ursula wird für uns ein Licht bleiben, das uns den Weg weist.

Heute trauert Slow Food sicherlich um eine seiner grössten Inspirationsfrauen.

Mit traurigen Grüssen,

Alexandre & Team
Slow Food Schweiz

Inhaltspezifische Aktionen

Franz Abbrederis

Liebe Slow-Food-Freunde in Deutschland,

wir haben Ursula auf der Slow-Food-Messe in Stuttgart persönlich kennengelernt und waren begeistert.
Umso mehr tut diese Nachricht weh.

Einen herzlichen und traurigen Gruß über den Bodensee in die Nachbarschaft,

Franz Abbrederis,
Slow Food Vorarlberg/Österreich

 

Inhaltspezifische Aktionen

Götz Rehn

Sehr geehrte Frau Dr. Wolff, 
sehr geehrtes Slow Food-Team,

mit großer Betroffenheit habe ich von dem Schwellenübertritt von Frau Ursula Hudson gehört. Ich erinnere mich noch an gemeinsame Podiumsdiskussionen oder unseren gemeinsamen Kochevent auf der Messe in Stuttgart vor wenigen Jahren. 

Frau Hudson war eine vorbildliche Vertreterin einer nachhaltigen und menschenorientierten Handlungsweise. Beeindruckend waren ihr Humor und ihr Witz, die immer wieder – auch bei ernsten Themen – ihre Aussagen gut verständlich und gut "verträglich" für die Zuhörer machten. 

Nicht nur Slow Food, sondern die ganze Bio- und Nachhaltigkeitsbewegung verliert mit dem Tod von Frau Hudson eine Persönlichkeit, die über viele Jahre unsere Bewegung wesentlich mitgeprägt hat. 

Mit herzlicher Anteilnahme, 

Prof. Dr. Götz E. Rehn, 
Geschäftsführer

Alnatura

Inhaltspezifische Aktionen

Felicitas Schneider

Liebe Ursula,
mit großer Betroffenheit habe ich heute von Deinem Ableben gelesen. Wir haben uns nicht oft bzw. nur mit großen Abständen getroffen, aber unsere Gespräche waren immer von einer besonderen Intensität - Deine Energie und Dein Lachen waren ansteckend, Deine einfühlsame Art hat das Gefühl vermittelt, dass Du zuhörst und das Gespäch dort fortgesetzt wird, wo es Monate davor geendet hat. Ideen wurde von Dir sofort auf ihre Umsetzbarkeit durchgedacht - nicht lange reden, sondern schnell handeln. Dein frühes Gehen ist ein großer Verlust und ich drücke mein tief empfundenes Beileid Deiner Familie aus.

Letzte Grüße aus Wien,
Felicitas
Thünen-Institut

Inhaltspezifische Aktionen

Jürgen Mäder und Michaela Meyer

Sehr geehrte Familie Hudson, 
Sehr geehrte Kolleg*innen des Vorstands von Slow Food Deutschland e.V.,

mit Fassungslosigkeit haben wir die Nachricht von Ursula Hudsons Tod aufgenommen. Wir, die wir viele Jahre mit ihr diskutierten und Ideen schmieden durften, wissen um Ihren Verlust und möchten Ihnen unsere tiefste Anteilnahme ausdrücken.

Wir können uns noch gut an unser erstes gemeinsames Treffen erinnern. Sie hat lebendig erzählt, wie Sie sich eine Zusammenarbeit mit uns vorstellen könnte. Auch wir waren für Sie ein Baustein, um die Welt ein klein wenig besser zu machen. Wie gerne hätten wir, gemeinsam mit ihr, diese Ideen weiterentwickelt. 

Ein großes und wichtiges Anliegen war es für sie ihre Werte an junge Menschen weiter zu geben. Slow Food Youth lag ihr immer sehr am Herzen.

Es wird schwer sein auf diese kontaktfreudige, für alle Ideen offene und sehr geschätzte Geschäftsfreundin zu verzichten. Noch schwerer aber ist, die Lücke zu überwinden, die sie in ihrer Familie und bei Slow Food Deutschland hinterlässt.

Wir trauern mit Ihnen um Ursula Hudson.

Jürgen Mäder
Geschäftsführer

Michaela Meyer
Geschäftsbereichsleitung Nachhaltigkeit  

EDEKA Südwest

Inhaltspezifische Aktionen

Carola Portenlänger

Liebes Slow–Food–Team,

wenig Worte, viele Gedanken, so möchten auch wir – die BIO HOTELS – von Ursula Hudson Abschied nehmen. Wir danken ihr für ihren unermesslichen Einsatz durch den die Welt ein Stück besser geworden ist. 

Traurig und verbunden verbleiben wir,

Rica Fridl, Marlies Wech, Carola Portenlänger
BIO HOTELS

Inhaltspezifische Aktionen

Zoltàn von Mohos

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großer Anteilnahme haben wir die Nachricht vom Tod von Frau Dr. Ursula Hudson erfahren.
Wir haben sie als Präsidentin von Slow Food Deutschland in der Zusammenarbeit zur Entwicklung
von nachhaltigen Studiengängen in den letzten 4 Jahren als engagierte und hochkompetente
Partnerin an unserer Seite gehabt und schätzen gelernt. Der persönliche Umgang mit ihr war immer
achtsam, herzlich und inspirierend. Sie wird uns fehlen.

In tiefer Verbundenheit,

Prof. Dr. Martin Wortmann (Präsident)
Dipl. Ing. Architekt  Zoltan von Mohos, 

Rheinische Fachhochschule Köln

Inhaltspezifische Aktionen

Dr. Martina Pohl & Lars Siegmund

Mit tiefer Betroffenheit und großer Trauer nehmen wir Abschied von Dr. Ursula Hudson., unserer langjährigen Vorsitzenden von Slow Food Deutschland e.V.

Neue Wege beschreiten, die Mitglieder mitnehmen und Unterstützer/Förderer motivieren, Landwirte, Hersteller, Be- und Verarbeiter von Lebensmitteln, dafür war Ursula Hudson bekannt und wurde von allen im Verein, in internationalen Gremien wie auch in der Politik hoch geschätzt. Ihr Engagement im Zeichen der Schnecke, ihr guter Rat und ihre Expertise haben uns viel gegeben. Mit ihr verlieren wir nicht nur eine langjährige Vorsitzende sondern vor allem eine sehr engagierte, hoch kompetente und weitläufig vernetzte Lebensmittel-Expertin.

Wir sind Frau Dr. Ursula Hudson dankbar für die gemeinsame Zeit und für alles miteinander Erlebte. Wir werden sie in tiefer Dankbarkeit und in Ehren in Erinnerung behalten!

Ihr frühes Ableben bedeutet für uns einen schmerzlichen Verlust. Ihn auszugleichen dürfte schwerfallen. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt ihrer Familie und allen Angehörigen.

Dr. Martina Pohl &Lars Siegmund
im Convivium Hannover

Inhaltspezifische Aktionen

Inhaltspezifische Aktionen