Essen

"Glück auf!" im Slow Food Convivium Essen! Wir wohnen und leben in Essen, Mülheim, Oberhausen und weiteren Orten des Ruhrgebietes. Wir haben uns zusammengefunden, da wir die Ideen von Slow Food teilen. Wer wir sind, was wir wollen, was wir machen - das erfährt man auf unseren Seiten.

Kontakt-Informationen

Leitung

Georg Arnold, Ingrid Lotz-Ahrens, Stefanie Maas, Hanne Wortberg

Aktuelles

Cover GF 23-24 final Druckvorlage.jpgGenussführer 2023/24 - ab 6. September im Handel

Seit dem 6. September 2022 ist das neue Genussführerbuch in den Handel erhältlich. Auf die Neuausgabe unseres Gasthausführers haben die Leser ungewohnt lange warten müssen.

Auch unsere örtliche Genussführer-Testgruppe konnte eine neue Eintrag  beisteuern: das Bio-Landgasthaus Wegermann im Hattinger Wodantal, wo auch das Fest zu „30-Jahre SFD“ stattfinden wird (s.u.).

Alle Einzelheiten zum aktualisierten Genussführer und auch zur Genussführer-App finden Sie hier.

Unsere Veranstaltungen

30 Jahre Slow Food Deutschland - 21. Oktober 2022 / ab 18:00 Uhr

Am Freitag, den 21.10.2022 planen wir ab 18:00 Uhr  - gemeinsam mit dem CV in Bochum sowie Slow Food Mitgliedern aus Dortmund - abends eine Feier im Bio-Landgasthaus Wegermann. Das Hotel und Restaurant ist als einzige Location in Westfalen biozertifiziert!

Hier geht es zur Anmeldung!

Alle Lieferanten, Einkäufe, alle Geschäftsabläufe haben dieser Zertifizierung zu entsprechen. Das reicht von den Lebensmitteleinkäufen für das Menü, über den Wein, aber auch bis zur Frage wie z. B. die Wäsche gewaschen wird oder welche Materialien für die Einrichtung infrage kommen. Sie sehen auf den WEB-Seiten das Bioland-Zertifikat.

Das Bio-Landgasthaus wurde nach Tests durch unsere lokale Testergruppe seit Anfang 2022 als Genussführer-Lokal ausgewählt. Lesen Sie hier den WAZ-Artikel zur Überreichung der Genussführer-Urkunde. In der Genussführer-App, die stets aktuell ist, ist das Restaurant bereits verzeichnet. Im neuen Gault Millau (Stand Sommer 2022) wurde es mit einer Haube ausgezeichnet.

In unserer Feier wird Herr Wegermann uns berichten, warum er die Bio- Zertifizierung anstrebte und wie eine Zertifizierung im Grundsatz erfolgt. Er wird Lieferanten einladen, wie den Biowinzer Höfflin, der vor Ort die Weinbegleitung zum Menü erläutern wird und uns die Arbeit in Keller und Weinberg vorstellt. Aber auch weitere Bio-Lieferanten werden angefragt.

Haben Sie weitere Vorschläge, wie wir die 30 Jahre Slow Food feiern sollten und vor allem, mit diesen Aktivitäten Slow Food in der Region noch bekannter machen können? Senden Sie Ihre Ideen jederzeit gerne an essen@slowfood.de.

Alte Kartoffelsorten entdecken und retten - 29. Oktober 2022 / 10:00-14:00 Uhr
Gemeindezentrum der Johanneskirche in Essen-Bergerhausen, Elbestraße 28

 Unser Workshop will Perspektiven für dieses Nahrungsmittel mit Kultstatus aufzeigen

  • mit einem interessanten Vortrag über alte Kartoffelsorten, deren Vielfalt, mit starken Bildern und spannenden Geschichten
  • wie und wo kann ich Kartoffeln selbst anbauen
  • was kann ich daraus auch Neues und Überraschendes zubereiten.

Und natürlich wird es auch um unsere Region gehen. Welche Möglichkeiten gibt es für den Kartoffelanbau, was kann es geben, wie kann es vermarktet werden - eine spannende Gesprächsrunde regionaler Kartoffelanbauer.

Abgerundet wird dieser Workshop mit einer Verkostung alter Kartoffelsorten - pur, nur mit Öl oder Quark und Salz, um den Geschmack und die vielfältigen Unterschiede selbst zu erfahren.

    Zu weiteren Informationen und zur Anmeldung gelangen Sie hier.


    Weitere Informationen folgen per Rundbrief oder hier im Web! Möchten Sie in den Verteiler des Rundbriefs aufgenommen werden, senden Sie uns bitte eine e-Mail: essen@slowfood.de

    Rückblick

    Im August beim "Gutes Klima Festival" und beim "Familienfest der Bio-Fleischerei Burchhardt"

    Bild1.jpgDie letzten Wochenenden im August waren wir bei zwei Festen mit Slow Food Infoständen aktiv: beim „Gutes Klima Festival“ der Initiative „Gemeinsam für Stadtwandel“ auf der Zeche Carl und am Wochenende danach beim Familienfest der Biofleischerei Burchhardt. Wir führten viele Gespräche mit Interessierten und konnten unsere Ziele erläutern.

    Bild2.jpgAuf der Zeche Carl, wo insgesamt rund 80 !! Initiativen vertreten waren, boten wir Kostproben des Bio-Öls der Ruhrmühle an. Unsere Baguette-Scheiben mit den vier Ölen, die wir nach Wahl zur Verkostung anboten, wurden sehr gerne angenommen. Natürlich gab es auch viel schriftliche Information. Wir hatten eine stattliche Sammlung verschiedener Ausgaben unserer Mitgliederhefte dabei, die das Interesse weckte. Je nach Vorlieben waren es die Sachartikel zu einzelnen Lebensmitteln, ihrer Produktion, Reisehinweisen für Regionen oder die Rezepte, die dabei ins Auge stachen.

    IMG_20220722_170725.jpgWildkräuterführung - 22. Juli 2022

    Welche Blüten sind essbar und welche nicht? Mit dieser Frage startete die "Kräuterführung" mit der Biologin Ursula Stratmann. Und wir waren vom Ergebnis sehr überrascht, denn bis auf ein paar wenige (giftige) Ausnahmen, kann man die meisten Blüten essen. ... Zum Bericht


    Spargelessen - 10. Juni 2022

    Unser Spargelessen in der Rotisserie du Sommelier war auch dieses Jahr wieder ein Genuss. Der Küchenchef, Thomas Friedrich, hatte es unter das Motto "Spargel und Westfalen" gestellt. Nach einer Mousse von der Räucherforelle konnten wir uns an hausgemachten Morchel-Ravioli erfreuen und als Hauptgang der "Schweinsbraten vom Rekener Duroc in Malzbier-Jus" mit Stangenspargel und Graupen-Spargel-Risotto.  Westfälische Pumpernickel-Stippmilch mit Beerenkompott rundete das feine Menü ab. Zur Weinbegleitung konnte der Küchenchef und Sommelier ein fein abgestimmtes Programm anbieten.

    image2.jpgAschermittwochskochen – 2. März 2022

    An diesem Mittwoch war es endlich wieder soweit:  Wir haben gemeinsam ein Fischmenü gekocht. 

    Zum ausführlichen Bericht und zu den Rezepten geht es hier.

    Die Berichte zu den vergangenen Veranstaltungen finden Sie unter der Rubrik Berichte & Presse.


    Netzwerk „Gute Lebensmittel im Revier“

    convivium_essen-logo_netzwerk_weiss_web.jpg

    Fast 60 Züchter, Erzeuger, Verarbeiter und Händler, die Lebensmittel aus nachhaltiger Produktion produzieren und anbieten, beteiligen sich am Netzwerk. Sie alle orientieren sich an einem Kriterienkatalog, in dem klar definiert ist, was unter der Slow Food-Aussage „Gut – Sauber – Fair“ zu verstehen ist.

    Und hier geht es zum Produzentenführer: www.gute-lebensmittel-im-revier.de






    f_logo_RGB-Blue_100.png

    Folgen Sie uns auf Facebook

    Letzte Änderung: 30. September 2022