20161109 Pumpernickel-Verkostung

Westfälische Brotzeit: Pumpernickel-Verkostung

Woher der Name kommt, weiß kein Mensch. Dennoch ist Pumpernickel eine der bekanntesten Spezialitäten Westfalens.

Der ans luftige weiße Pariser Baguette gewohnte Voltaire nannte das tiefdunkle schwere Roggenbrot „schwarze Steine“.

herne-pumpernickel_hoch.jpg

Die dunkle Färbung und den süßlichen karamellartigen Geschmack bekommt Pumpernickel durch seine lange Backzeit, es ist also ein echtes Slow-Produkt. Es schmeckt nicht nur zu den deftigen Schinken Westfalens, sondern ist auch für die Verarbeitung in Süßspeisen zu gebrauchen.

herne-pumpernickel_quer.jpg

Produziert wird Pumpernickel einerseits in großen Brotfabriken, die Supermarktketten und Discounter beliefern, aber auch noch in zahlreichen handwerklichen Traditionsbetrieben.


Im Rahmen unserer „Westfälischen Brotzeit“ wollen wir in einer unabhängigen Blindverkostung von mehreren handwerklich und industriell hergestellten Pumpernickeln und Bio-Produkten herausfinden, ob und wo qualitative Unterscheide zu bemerken sind.

herne-belag.jpg

Anschließend geht die Verkostung in die eigentliche Brotzeit über, bei der die verschiedenen Pumpernickelsorten zusammen mit westfälischen Schinken-, Wurst- und Käsespezialitäten sowie Spezereien aus Katrins Produktion und passenden Bieren, Weinen und Spirituosen aufgebraucht werden. Zum Nachtisch gibt es selbstverständlich ein Pumpernickelparfait.

Verantwortliche Organisatoren: Katrin Manzke u. Peter Krauskopf

Wichtiger Hinweis:
mit der  Anmeldung nehmen Sie bitte unbedingt die Überweisung des Kostenanteils vor an:
Manfred Vorbrugg Hypovereinsbank IBAN: DE17 30220190 0014810188.
Erst mit Eingang des Betrages wird die Anmeldung gültig!

Anmeldung

Info

Datum:
2016-11-09T19:30:00+01:00
Uhrzeit:
19:30 - 23:59 Uhr
Ort:
Manufaktur "im Glas",
Am Krüzweg 18 , 44879 Bochum
Maximale Teilnehmerzahl:
15
Anzahl freier Plätze*:
Genügend freie Plätze
Preis (EUR):
€ 20,00 / Mitglied, Gäste + € 2,00; zuzügl. Getränke
Öffentliche Verkehrsmittel:
Wie kommt man zur Manufaktur: die Hattingerstr. bis nach Linden fahren, nach rechts in die Dr.C.-Otto-Str. abbiegen. In der 1. Kurve, die nach rechts abgeht, geradeaus fahren, das ist schon der Krüzweg. Am Ende liegt links die Nr.18.
Ansprechpartner/in:

* Sie können sich für die Veranstaltung mit einer beliebigen Anzahl von Personen anmelden. Wenn es keine freien Plätze mehr gibt, werden Sie in die Warteliste aufgenommen.

Termin als iCal herunterladen

Inhaltspezifische Aktionen