Chiemgau-Rosenheimer Land

Respekt gegenüber der Natur, ein achtsamer und wertschätzender Umgang mit Lebensmitteln, verbunden mit Geschmacksbildung, dafür treten wir vom Convivium Chiemgau-Rosenheimer Land ein. Vor dem Hintergrund der Slow Food Prinzipien »gut, sauber, fair« arbeiten wir mit viel Freude und Begeisterung daran, diese Werte in die Welt hinauszutragen.

Kontakt-Informationen

Leitung

Nachrichten an

Leitungsteam

Manfred Mödinger

Johanna Kobsa

Herbert Zeilinger

 Neue Genussführerlokale:

  Restaurant Fischerei Minholz in Bernau am Chiemsee

  Gasthof Alpenrose am Samerberg

       Restaurant Fischerei Minholz Übergabe Urkunde ©Foto Eva Stirner      Slow Food Genussführer 2021

Die Freude war groß bei Dominik Minholz, links im Bild, als er jetzt die gerahmte Urkunde zur   Aufnahme in den "Slow Food Genussführer 2021" übernehmen konnte. Manfred Mödinger, im Bild rechts, Mitglied des Leitungsteams "Slow Food Chiemgau-Rosenheimer Land" ist in der Regionalgruppe  verantwortlich für das Projekt Genussführer. Wir freuen uns, dass wir kurz nach dem Gastro-Restart zur ersten Neuaufnahme - offiziell vor Ort - an den Chiemsee kommen durften und beinah wie früher den gemütlichen Biergarten genießen konnten. Die Fischerei Minholz blickt auf eine lange Fischereitradition am Chiemsee zurück und hat die letzten Monate genutzt, das Restaurant um einen kleinen Laden für Frischfisch zu erweitern.

SF Alpenrose Übergabe12-07-2021 ©FotoEvaStirner.jpg Florian Lerche, der im Gasthof Alpenrose - direkt unterhalb der Samerberger Kapelle - in fünfter Generation kocht, konnte zusammen mit seiner Küchenmannschaft die Urkunde „Genussführerlokal 2021“ entgegennehmen. Ein weltoffenes Wirtshaus mit Tradition und frischen Ideen.

  Alpenrose Florian Lerche Schweinebraten ©FotoEvaStirner.jpg Den, mit einem Augenzwinkern, von seiner Fangemeinde verliehenen Titel "King of the Crust", hat Florian Lerche sein Schweinebraten eingebracht.

Neben der gebundenen Buchform ist der Genussführer nun auch als App für Android und iPhone erhältlich.

******

Willkommen bei Slow Food:

Luca Rizzardini, Inhaber der  Gelateria Rizzardini in Laufen ist kürzlich als Unterstützer bei Slow Food "Chiemgau-Rosenheimer Land" an Bord gegangen. Gelateria Rizzardini in Laufen

Mit seinem "Biosphäreneis", einem Joghurt-Honig-Eis mit Blüten und Kräutern aus der "Biosphärenregion Berchtesgadener Land" wurde er kürzlich neben der Brauerei Wieninger aus Teisendorf, mit ihren Hoamatbieren, als einer der Ersten im Rahmen des Projektes "Biosphären Produkte" ausgezeichnet.

Anfang des Jahres 2020 hatte die "Biosphärenregion Berchtesgadener Land" das Projekt „Biosphären-Produkte“ mit dem Ziel, echte regionale Lebensmittel mit der Nachhaltigkeitsauszeichnung zu zertifizieren, gestartet. Zwei ausgezeichnete Produkte gibt es nun, weitere sollen folgen.

Die Kriterien sind streng und werden von unabhängiger Stelle auf die Einhaltung überprüft.  Die Produkte dürfen so gut wie ausschließlich und nachweislich aus Rohstoffen der Region kommen, müssen einzig handwerklich in der Region produziert werden, synthetische Zusatzstoffe sind nicht erlaubt.

Wertschöpfung in der Region, ein nachhaltiges Lebensmittelangebot für die Region, verbunden mit der ausgeprägten Wertschätzung für die Region und ihre Natur, dafür steht das Projekt und dafür steht auch Luca Rizzardini mit seinem Biosphäreneis.

Die Familie Rizzardini macht seit fünf Generationen Eis und stammt aus dem norditalienischen "Tal der Eismacher" in den Dolomiten.Gelateria Luca-Rizzardini Foto©Rizzardini.jpg

In der Laufener Eisdiele gibt es eine beeindruckende Auswahl an verschiedensten Eissorten, darunter auch vegane und laktosefreie Fruchteise. Für das Milcheis wird auf regionale Lieferanten gesetzt. Nüsse, Zitronen, Orangen und Mandarinen kommen aus Italien, die Schokolade aus Belgien.

******

  • Mitglieder von Slow Food Deutschland e.V. können die Philosophie von Slow Food aktiv oder passiv unterstützen. Ganz besonders freuen wir uns über aktive Mitglieder, welche sich gerne einbringen und mitgestalten.

Möchten Sie Mitglied von Slow Food werden? Hier finden Sie weitere Informationen.

******

  • Unterstützer von Slow Food Deutschland e.V. sind kleine und mittlere Unternehmen, die sich der Philosophie von Slow Food in ihrer täglichen Arbeit verbunden fühlen, und unsere Arbeit finanziell unterstützen wollen. Unterstützer von Slow Food Deutschland erkennen Sie an dem offiziellen Unterstützer-Logo.

Möchten Sie die Arbeit von Slow Food unterstützen? Hier finden Sie weitere Informationen.

******

Wir fühlen uns der »neuen Kultur« des Essens verbunden: gut, sauber, fair, regional, saisonal und frisch, zu bezahlbaren Preisen. Dies ist nicht nur ein "Megatrend" sondern auch eine verantwortungsvolle und zukunftsgerichtete Art und Weise mit Messer und Gabel abzustimmen, wohin die Reise in der Lebensmittelproduktion in Zukunft geht.

Kürbis©EvaStirnerGute, saubere - frei von künstlichen Zusatzstoffen - und fair hergestellte Porree ©EvaStirnerLebensmittel sind Grundlage für eine bewusste Esskultur und eine nachhaltige Lebensmittelherstellung. Wir engagieren uns für den Erhalt einer kleinstrukturierten, nachhaltigen Landwirtschaft. Wir stehen für eine freie Bauernschaft sowie kritische, mündige Genießer und sind Mitglied im regionalen Agrarbündnis. Wir lehnen die "Grüne Gentechnik" ohne "Wenn und Aber" ab!

Bei Slow Food handelt es sich um eine Vereinigung, die sich quasi als Gegenbewegung zu Fast Food versteht. Ihr gehören kritische Genießer genauso an wie Landwirte mit artgerechter Tierhaltung und Lebensmittelhandwerker, die die Natürlichkeit und Hochwertigkeit der Lebensmittel schätzen und diese erhalten wollen.

Zum Erhalt der Vielfalt gehören auch alte Tierrassen, Gemüsesorten oder traditionelle Gerichte einer Region – und das alles wird im Slow Food-Geiste weltweit praktiziert. In Deutschland gibt es derzeit über 14 000 Mitglieder.

******

Logo Convivium Chiemgau-Rosenheimer Land
  • Genussführer Convivium Chiemgau-Rosenheimer Land

Hier finden Sie die von uns getesteten und empfohlenen Gasthäuser

Unsere regionale Gruppe umfasst die Landkreise Rosenheim, Traunstein, Berchtesgadener Land, Altötting und Mühldorf, arbeitet gänzlich unabhängig und ehrenamtlich. Die von uns besuchten Lokale werden ohne Spesenbudget getestet, jeder zahlt also selbst.

Aufgrund der Covidpandemie verzögert sich die Buch-Ausgabe des neuen Genussführers.

Ab sofort gibt es den "Slow Food Genussführer Deutschland" zum Download bei "Google Play" oder im "Apple App Store" auch als App.

******


Wir möchten Ihnen Appetit darauf machen, unsere Veranstaltungen zu besuchen oder Testesser zu werden, nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir helfen gerne!

                            Vorspeise ©EvaStirner    Vorspeise©EvaStirner    Pilzvorspeise©EvaStirner

             

Haben Sie eine Empfehlung für unsere Testgruppe oder kennen Sie Betriebe und Produzenten die den Slow Food Prinzipien entsprechen, wir freuen uns über jede Information: Kontakt für Informationen.