Dt. Zusatzstoffemuseum

Slow Food Lüneburg entdeckt Sein & Schein

Moin, Moin, liebe Slow-Foodies,
heute wollen wir uns mit allem beschäftigen, was NICHT in guten, sauberen & fairen
Lebensmitteln enthalten sein sollte, um dann etwas zu essen, was frei davon ist – und
zwar absolut regional!
Dazu gibt es zuerst im Deutschen Zusatzstoffmuseum eine anderthalbstündige
Führung zu Holzchips im Erdbeerjoghurt, Harzen im Wein und vielem mehr von Herrn
Niemeyer, um uns zu sensibilisieren.
Mehr Infos dazu gibt es hier: www.zusatzstoffmuseum.de (auch Lageplan u. Zufahrt)
Anschließend gehen wir 10 Minuten zu Fuß zur „Oberhafenkantine“, der letzten
Kaffeeklappe des Hamburger Hafens von 1925. Hier isst man windschief bei 7 Grad
Neigung ganz herrliche alte Hamburger Spezialitäten für den kleinen Mann bzw.
Hafenarbeiter; die Vielfalt reicht von Labskaus, der Hamburger Weißwurst bis zum
Hamburger Rundstück.
Wer schon etwas schmökern möchte: www.oberhafenkantine-hamburg.de
Denn man tau!
Stefanie Jabs und Wolfgang „Dino“ Radtke

Anmeldung

Info

Datum:
2015-11-14T11:00:00+01:00
Uhrzeit:
11:00 - 23:59 Uhr
Ort:
Deutsches Zusatzstoffmuseum,
Bankstr. 28, 20097 Hamburg
Maximale Teilnehmerzahl:
15
Anzahl freier Plätze*:
Genügend freie Plätze
Preis (EUR):
4,50€ p.P.
Öffentliche Verkehrsmittel:
Zugang zu Fuß , über Tor Nord, Bushaltestelle Nagelsweg (Linien M3, 120, 124 vom Hbf) oder S-Bahn bis Hammerbrock (15 Minuten zu Fuß)
Ansprechpartner/in:

* Sie können sich für die Veranstaltung mit einer beliebigen Anzahl von Personen anmelden. Wenn es keine freien Plätze mehr gibt, werden Sie in die Warteliste aufgenommen.

Termin als iCal herunterladen

Inhaltspezifische Aktionen