Besuch auf Susi‘s Farm

Was passiert, wenn man einen alten Bauernhof am südöstlichen Rand der Wesermarsch, der seit 1893 in Familienbesitz ist, auf ‚Bio‘ umstellt? Wie gestaltet sich so ein Wechsel, wenn sich eine engagierte junge Frau voller Power, die von sich wünscht, als Nützling von der Welt zu gehen, darum kümmert? Susanne Janßen erzählt es uns.
200 Hektar Acker- und Weideflächen hat der Hof, 170 Rinder und Kälber, bald Schweine und Freilandgeflügel werden aufgezogen, Blühstreifen bieten Insekten ein Zuhause. Auch wachsen Gemüse, Garten- und Wildkräuter (schon mal von Wasserpfeffer gehört?). Nach und nach wird der Hof weiter umgebaut, ein Hofladen ist in Arbeit. Schon hat sie eine Filiale in Rastede eröffnet. Auch bietet sie ein Feld für wissenschaftliche Untersuchungen. So arbeitet Susanne Janßen mit der Technischen Universität Hansestadt Hamburg zusammen.

Wir beginnen mit einem großzügigen Mittagimbiss z.B. mit verschiedenen Bratwürsten aus eigener Produktion und eigens kreierten Rezepten. Wie wäre es z.B. mit einer Rucolabratwurst aus Freilandschwein, der Rasteder Löwenbratwurst aus Kalb und eigenem Biorind? Dies serviert mit frischen Kartoffelspalten aus dem Ofen, selbst gemachtem Baguette mit Buchweizenvollkornmehl aus eigenem Anbau und abgerundet mit selbst gepflücktem Salat und frischer Kräuterbutter?

Danach lernen wir den Betrieb etwas näher kennen, hören, welche Philosophie eigentlich dahintersteht und wundern uns, was so alles bei der Umstellung auf ‚Bio‘ zu tun und zu berücksichtigen ist und welche Stolperfallen es geben kann.

Beim abschließenden Kaffee mit selbst gebackenen Kuchen unter Einbeziehung der auf dem Hof wachsenden Pflanzen mit Kaffee und Kräutertee aus frisch, gemeinsam gesammelten Kräutern haben wir genügend Zeit, all unsere Fragen loszuwerden.

Hinweis: Neben eigener Rindermettwurst können auf Vorbestellung (!) Fleischpakete für Biorind 19,90 € (Steak, Hack, Knochen, Gulasch… von allem etwas) ab 3 kg oder vom Freilandschwein 15,90 € mitgenommen werden. Kühltaschen bitte selbst mitbringen, gefrorene Wasserakkus (aus Plastikflaschen) sind vorbereitet.

www.susisfarm.de

Kosten: 25 €
Verbindliche Anmeldung bis zum 17. Juli bei Klaus Ruwisch, Tel. 0441-32299 oder per E-Mail b2xkZW5idXJnQHNsb3dmb29kLmRl

Info

Datum:
2019-07-21T13:00:00+02:00
Uhrzeit:
13:00 Uhr
Ort:
Susi’s Farm,
Burwinkel 20, 26931 Elsfleth
Preis (EUR):
25 €
Ansprechpartner/in:

Termin als iCal herunterladen