Seefahrerschnack: Porterbier und Ammerländer Schinken

oldenburg-schinkenporter.jpg

Porterbier war früher Lebensmittel für schwer arbeitende Hafenarbeiter und Seemänner. Geräucherter Ammerländer Schinken war wegen seiner langen Haltbarkeit als Lebensmittel an Bord.


Tauchen wir durch die Vergangenheit in die Gegenwart: Es trifft sich der Slow Food-Arche-Kandidat Porterbier der Brauerei Nordsch mit dem geräucherten Ammerländer Schinken vom Archepassagier Buntes Bentheimer Schwein des Schinkenmuseums Apen. Hören wir Geschichte und Geschichtchen. Anschließend gibt‘s noch einen ordentlichen Schlag aus der Kombüse.

Eine Veranstaltung mit Slow Food Bremen.

Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht oder anbieten kann, bitte bei der Convivienleitung melden!

Die Kosten (Mitglieder 25 Euro , Gäste 27 Euro (ein Porter inkl.), müssen vorab bis 13. November via Konto: Gernot Riedl, Sparkasse Bremen, BLZ: 29050101, Konto: 11795960 überwiesen werden.


Anmeldung bis zum 12. November unter 0421-4373393 (Anrufbeantworter) oder E-Mail: g.riedl@t-online.de.

Anmeldung

Info

Datum:
2007-11-17T19:00:00+01:00
Uhrzeit:
19:00 - 23:59 Uhr
Ort:
Borgfelder Landhaus,
Warfer Landstr. 73, 28357 Bremen
Preis (EUR):
25
Ansprechpartner/in:

Termin als iCal herunterladen

Inhaltspezifische Aktionen