2017

6.11 - Brot selbst backen - welch ein Genuss!

con_pf_b288-03.jpg

Brot backen ist einfacher als viele denken! Vorrangig aus Weizen- und Dinkelmehl, aber auch mit Anteilen von anderen Getreidesorten und Hefe als Triebmittel wurden Brotteige von Hand und mit der Küchenmaschine zubereitet, die wir dann im Backofen und in einem Brotbackautomat ausbackten.

Bei der Verkostung informierte Frau Becker (von der Mühle Beck) über die ortsüblichen Getreidesorten, der Herstellung von Mehl sowie über die verschiedenen Mehlarten und deren Verwendung. Wir haben den Duft und den Geschmack von frisch gebackenem Brot aus regionalem Getreide genossen.

13.10 - Slow Wine - Enzkreis

con_pf_b288-slow_food_deutschland.png

WEINLAND RUND UM PFORZHEIM

Slow Wine Abend mit Hr. Schiegl (anerkannter Berater für Deutschen Wein, DWI)

„Regional" ist heute ein wichtiges Stichwort bei Kaufentscheidungen, besonders im Lebensmittelbereich.
Im Umkreis von etwa 40 km um Pforzheim präsentieren deutlich mehr als 120 Wengerter und Winzergenossenschaften ihre Weine aus traditionellen und internationalen Rebsorten. Der badische Kraichgau mit seiner Burgundervielfalt trifft auf kräftige Lemberger und Schwarzrieslinge im württembergischen Stromberg, Heuchelberg und Enztal. Nischen mit nicht so bekannten Rebsorten und Weinen wie Samtrot, Muskattrollinger oder gelungene Cuvées gibt es hier wie dort.

Bei der Verkostung von 11 Weinen wählten die Teilnehmer das Weingut Plag (Lemberger, Excellance), Weingut Fried Baumgärtner (Merlot, Hohenhaslacher Kirchberg), Weingut Bischoff (Sauvignon Blanc, Dietlinger Klepberg Selektion) und Weingut Merkle (Riesling) zu Ihren Favoriten.

8.10 - Pilzführung bei Engelsbrand

con_pf_b288-21752037_757417101115196_7240490526452517133_n.jpg

Zu welcher Jahreszeit bzw. Wetterlage wachsen welche Pilze und wo finde ich sie? Sind die gesammelten Pilze essbar oder nicht?

Die Naturparkführer und Pilzexperten Ilse und Robert Schopper führten uns in die Geheimisse der Pilze ein und stelltenderen Funktion und große ökologische Bedeutung in der Natur, sowie die erstaunliche Arten- und Formvielfalt der Pilze vor.

Nach einer kurzen Einweisung über das richtige Bestimmen und Sammeln von Pilzen ging es dann zur Pilzsuche in den Tannenwald von Engelsbrand. Dabei wurden Lebensweise und Lebensraum der Pilze vorgestellt.

Gemäß „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ begutachteten wir nach dem Rundgang unsere Ausbeute. Hierbei werden die typischen Merkmale einiger häufiger Speisepilze und die Unterschiede zu ihren giftigen Doppelgängern erläutert und Tipps zur richtigen Lagerung und Zubereitung gegeben.
Zum Abschluss unserer Pilzexkursion bereiteten wir gemeinsam ein kleines Waldbüffet zu, das wir mit leckerem Wein direkt vor Ort verkosteten.

1.10 - Mosterie Beigel

con_pf_b288-22136874_764927027030870_1548908204778772144_o.jpg

Mit einem interessanten Rahmenprogramm und bei wunderschönem Herbstwetter feierte die Mosterei Beigel ihr 10-jähriges Jubiläum und Slow Food Pforzheim-Enzkreis war vor Ort mit einem Infostand vertreten.

Die Veranstaltung hat für Groß und Klein ein interessantes Programm rund um das Thema "Streuobst" geboten.

Bei einer Führung in der Mosterei wurde beim Schaupressen die Verarbeitung von Streuobst und die Abfüllung in Bag-in-Box-Abfüllung vorgestellt. Eine kleine Ausstellung von Apfelsorten und Streuobst representierte einen kleinen Einblick in die Vielzahl, der zu leckerem Saft verarbeiteten Obstsorten. 

Vor Ort auf den Obstwiesen informierte Herr Thomas Köberle (Geschäftsführer des Landschaftserhaltungsverbandes) über den Lebensraum und stellte die typischen Bewohner von Streuobstwiesen vor. Ergänzend informierte Herr Bernhard Reisch (Obstbauberater am Landwirtschaftsamt des Enzkreises) über die fachgerechte Obstbaumpflege und über die Arbeitsmittel (Leiter und Baumpflegegeräte).
Für die Exkursion auf den Obstwiesen wurden die Teilnehmer mit einem Schleppergespann zu den Obstwiesen gebracht und wieder abgeholt -


Für die Kleinen gibt es ein Kinderprogramm mit einem Streuobst-Pädagogen

Auf einem kleinen Bauernmarkt presentierten verschiedene Erzeuger ihre Produkte bzw. haben diese zum Kauf angeboten und der Obst- und Gartenbau-Verein Wurmberg bewirtete die Veranstaltung.

29.7 - Sommerfest im Weinberg

1_owl-va_2017-sf_pforzheim-enzkreis_-_sommerfest_weinberg_bischoff_-_titelbild_-_2017_07_29.jpg
Was gibt es Schöneres an einem entspannten Samstagnachmittag im Sommer, als ihn in gemütlicher Tafelrunde zu verbringen, sich angeregt unterhalten, gut zu essen und zu trinken?


Unserem diesjähriges Sommerfest feierten wir inmitten der Weinberge von Keltern und mit einer langen Tafel an der Winzerhalle des Weinguts Bischoff am Weinberg Sommerhälde.

Bei einem wunderschönen Sommertag und mit Panoramablick auf Dietlingen und Ellmendingen machten wir einen Rundgang durch den Weinberg, in dem das Weingut Bischoff die Rebsorten - Müller-Thurgau,Sauvignon Blanc,Kerner, Riesling und Schwarzriesling anbaut.

Robin Bischoff zeigte uns im Weinberg die an den Weinstöcken deutlich erkennbaren Schäden, die der Frost in den Tagen 19.-21 April hervorgerufen hat und wirtschaftlichen und finanziellen Konsequenzen haben kann. Durch den schnellen Wechsel der Wetterlagen und großen Temperaturschwankungen sind auch die Folgen des Klimawandels im Weinberg sichtbar.

Anschließend verköstigten wir an der Tafelrunde die mitgebrachten Salate und die auf dem Holzkohlegrill zubereiteten Speisen.

21.5 - Bortbacken im Holzofen (Kleinvillars)

con_pf_b288-img_0468.jpg

Brot backen in einem historischem Backhaus und den leckeren Duft und Geschmack von frisch gebackenem Holzofenbrot genießen.


Mit allen Sinnen, Spaß und Freude haben wir , unter Anleitung und Unterstützung der Fam. Rehklau gemeinsam aus Mehl, Hefe und Wasser einen Teig zubereiten, den Steinbackofen mit Buchenholz anfeuern und verschiedene Brote ausgebacken.

 •   Hören Sie, wie ein leckeres Brot traditionell zubereitet wird

 •  Fühlen Sie, wie geschmeidig der Teig zwischen Ihren Händen Form annimmt.

 •  Sehen Sie, wie der Brotteig im Ofen knusprig bäckt.

 •  Riechen Sie den umwerfenden Duft von frisch gebackenem Brot.

 •  Schmecken Sie das unvergleichliche Aroma.

Nach getaner Arbeit gab es, während der Ruhe- bzw. Garzeit des Teiges, eine selbst zubereiteten Pizzas. Mit dem Ausbacken von süßem Gebäck beendeten wir die schöne Veranstaltung.