Themen aus dem Convivium

Themen aus unserem Convivium

Themen

rauhwolliges pommersches Landschaf

bilderruegen-viola_mit_lamm.jpg

Das rauhwollige pommersche Landschaf eine Rasse die in den 80iger Jahren fast ausgestorben war.

Das Convivium Rügen wird in den nächsten Jahren verstärkt am Artenschutz des rauhwolligen pommerschen Landschafes mitwirken.  Auf Hiddensee hält die Neubauer und Sohn GbR eine größere Herde, die bei Bedarf in der Rügener Landschlachterei verarbeitet werden. Förderer für den Fortbestand dieser außergewöhnlichen Schafrasse sind sowohl auf Rügen, als auch auf Hiddensee vorhanden.

Zu Beginn der 80er, zu einem Zeitpunkt, als eine UNO-Resolution zum Schutz bedrohter Kulturrassen den Erhaltung und Fortbestand dieser für den Norden typischen Schafrasse forderte, besann man sich wieder auf die Erhaltung des rauhwolligen pommerschen Landschafes.

So ist es dann auch nicht verwunderlich, daß sich auf den Inseln Rügen, Hiddensee und Ummanz das Nachzuchtgebiet konzentrierte. Hier waren es vor allem engagierte und passionierte Züchter, denen es zu verdanken ist, daß noch heute die in ihrer Wollfarbe stark variierenden Landschafe als graue bis stahlblaube Farbtupfer für eine Auflockerung des Landschaftsbildes sorgen.

Damit die Tiere weiterhin die Landschaft von Rügen, Hiddensee und Ummanz prägen, wird das Rügener Convivium ein Archeprojekt erarbeiten.