Genussvoll Grenzen überschreiten – interkulturelles Kochen und Genießen

Bei kulinarischen Länderabenden gemeinsam kochen und genießen: Das ist ein neues Projekt der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Tübingen und der Slow-Food-Bewegung im Raum Tübingen/Neckar-Alb. Bei der ersten geplanten Veranstaltung kochen Syrerinnen und Syrer und präsentieren ihr Land genussvoll, musikalisch, kulturell und mit persönlichen Geschichten. Beim Blick auf die Speisekarte für den Abend läuft einem das Wasser im Mund zusammen, denn die syrische Küche bietet allerhand kulinarische Leckerbissen: Hommos, Tabouleh, Joghurtsalat, Linsensuppe, Mtabbal, Baba ghanoush, Mousaqaa, Köfte, Maqlube, Namura. Die 15 kochbegeisterten Syrerinnen und Syrer wählten die Gerichte aus und kochen in kleinen Gruppen. Gegessen wird gemeinsam an einer großen Tafel, so wie es der Slow Food Gedanke vorsieht. Gemeinsames Essen verbindet und führt Menschen zusammen. An diesem Abend lernen die Gäste die syrische Kultur kennen und kommen mit Menschen in Kontakt, die zu uns geflüchtet sind.

Die Universitätsstadt Tübingen und die Reutlinger Firma Danner IT-Systemhaus unterstützen den kulinarischen Länderabend organisatorisch und finanziell. Sollten Gewinne erzielt werden, kommt das Geld dem Flüchtlings-Nothilfefonds zugute. Bei Interesse können die Länderabende in unterschiedlichen Gaststätten fortgesetzt werden.

Info

Info

Datum:
2016-05-01T18:30:00+02:00
Uhrzeit:
18:30 - 23:59 Uhr
Ort:
Gaststätte Herzog Ulrich,
Ulrichstr. 11, 72072 Tübingen
Preis (EUR):
€ 25,-- (inkl. Wasser und Mokka)

Termin als iCal herunterladen

Inhaltspezifische Aktionen