Omakuh

Je oller, je doller - Geschmackserlebnis Oma-Kuh

convivium_koeln-diverses-1_omakuh.jpg

Im Baskenland werden die Kühe traditionell lange Zeit am Leben gelassen, da im nördlichsten Zipfel Spaniens das Fleisch betagter Mutterkühe im Alter von 10-12 Jahren als Delikatesse gilt. Txogitxu nennen die Basken das Fleisch.

Der Geruch erinnert an Frischmilch, Heu und eine Spur von Gras, der nussige Geschmack ist voller Butter-Aromen. "Ein Kalb gibt Zartheit, doch eine Kuh gibt Geschmack!", wie ein baskischer Koch es einmal treffend formulierte.


Aus Spanien soll unser Rindfleisch nun nicht kommen. Wir wollen erfahren, wie aus Omakühen aus der Region ein einmaliges Geschmackserlebnis wird.

Es gibt ein 4gängiges Fleischmenü rund ums Rind, serviert von unser Slow Food Unterstützerin Stefanie Kleiner im esswahres.

DAS MENÜ
(Zutaten in bester Bioqualität)

Tafelspitzkraftbrühe mit Wurzelgemüse vom Biobauer Bursch

Kölsches Bitok (leicht angebratenes Tatar) mit Kreuzblütlersalat

T-Bone-Steak, grüne Kräutersauce vom heimischen Feld, rustikaler Kartoffelstampf

Gestürzte Apfeltarte von der Streuobstwiese




Für die Veranstaltung wird Vorkasse erhoben. Die Bankverbindung erhalten Sie nach erfolgter Anmeldung per Mail.

Anmeldung

Info

Datum:
2018-03-14T19:30:00+01:00
Uhrzeit:
19:30 - 22:00 Uhr
Ort:
esswahres,
Berrenrather Strasse 363, 50937 Köln-Sülz
Maximale Teilnehmerzahl:
20
Anzahl freier Plätze*:
Warteliste
Preis (EUR):
79,- pro Person inklusive Aperitif, weitere Getränke nach individuellen Verzehr
Öffentliche Verkehrsmittel:
KVB Haltestelle Sülzburgstrasse oder Berrenrather Str./Gürtel
Ansprechpartner/in:

* Sie können sich für die Veranstaltung mit einer beliebigen Anzahl von Personen anmelden. Wenn es keine freien Plätze mehr gibt, werden Sie in die Warteliste aufgenommen.

Termin als iCal herunterladen

Inhaltspezifische Aktionen