Rebenzüchtung und Rebenvermehrung

Hubert Konrad: "Rebenzüchtung und Rebenvermehrung"

Ein 0,5 mm großes Insekt und zwei Pilzkrankheiten, eingeschleppt aus Nordamerika, haben in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts den europäischen Weinbau in seiner Existenz massiv bedroht. Der Weinanbau musste auf neue und unbekannte Grundlagen gestellt
werden. Das war die Geburtsstunde der wissenschaftlich fundierten Rebenzüchtung und der Rebenvermehrung. Es wurden neue Erkenntnisse gewonnen und daraus Verfahren entwickelt, die bis zum heutigen Tage von größter Bedeutung sind. Von Anfang an mit dabei war die Forschungsanstalt Geisenheim. Hubert Konrad, vom dortigen Fachgebiet Rebenzüchtung und Rebenveredlung, wird in seinem Vortrag über die
Arbeit des Rebenzüchters einst und jetzt berichten. Resultate der Züchtungsarbeit werden in "flüssiger" Form dargestellt.

Kosten: 28 € incl. Abendessen und Weinprobe, exclusive weitere Getränke, Vorkasse


Anmeldung: D. Kleinholz, slowfood-hl@web.de , begrenzte Teilnehmerzahl

Anmeldung

Info

Datum:
2012-02-24T19:00:00+01:00
Uhrzeit:
19:00 - 23:59 Uhr
Ort:
Restaurant Landhaus Hamberge,
Stormarnstr. 14, 23619 Hamberge
Preis (EUR):
28 € incl. Abendessen und Weinprobe
Ansprechpartner/in:

Termin als iCal herunterladen

Inhaltspezifische Aktionen