Ostfriesland

Slow Food in Ostfriesland

Wir hier in Ostfriesland haben mit mancherlei Vorurteilen zu kämpfen.

Zuerst sind da natürlich erstmal die Witze, die in der gesamte Republik bekannt sind. Dann die Tatsache, dass die Deiche unsere höchsten Erhebungen sind und wir daher schon am Donnerstag wissen, wer am Sonntag zu Besuch kommt. Außerdem essen wir alle Fisch, wir liegen ja an der Nordsee. Aber sonst ist das mit dem Essen schon so eine Sache.

Zugegeben, es ist nicht gerade einfach, sich seine guten Lebensmittel zu beschaffen, dafür haben wir hier in Ostfriesland aber eine Vielfalt, die sich sehen lassen kann: natürlich der Fisch, aber auch Salzwiesenkälber, Biorinder und -schweine, Schafe, Ziegen, Käsereien, Gemüsebauern, Sanddornmarmeladen und -brände und Bioläden, in denen man gute Ware bekommt, wenn man sie nicht schon direkt beim Erzeuger gekauft hat.

Dazu kommt eine bunte Mischung interessierter, neugieriger, kritischer Menschen, leider immer noch mehr ältere als junge, aber alle unter dem Motto vereint: Geniessen erlaubt, möglichst gemeinsam! Und das haben wir seit unserer Gründung 2004 immer wieder in die Tat umgesetzt und gedenken auch, dies in Zukunft zu tun.

Mehr Informationen über die Aktivitäten im Convivium Ostfriesland erhalten Sie auf einer gesonderten Internetseite unter www.slowfood-ostfriesland.de.

Aktuelle Termine

Weiteres