Sauerland

Willkommen auf den Seiten des Conviviums Sauerland!

Handweiserhütter
Seit November 2007 besteht auch im Sauerland ein regionales Convivium unter dem Dach von
SlowFood Deutschland.      
Das aktuelle Leitungsteam v.l.n.r: Dietmar Dangel (Stellvertreter), Thorsten Schmidt (Beisitzer, IT Betreuung) und  CV Leiterin Ingrid Schlicht-Olbrich

Themen

con_sauld-img_1036.png

Das Rote Höhenvieh wird von SlowFood Sauerland unterstützt durch einen im Herbst 2014 an Slow Food Deutschland gestellten und im Sommer 2015 bewilligten Antrag, die vom Aussterben bedrohte Rasse in die Arche des Geschmacks aufzunehmen.

Das Rote Höhenvieh wird heute in der höchsten Stufe der vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen geführt. Insgesamt gibt es nur noch rund 300 Tiere in Deutschland.

Die Rückkehr des Roten Höhenviehs ins Sauerland:

Anfang der 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts war die Verdrängung des Roten Höhenviehs weitgehend vollendet. Es gab in Westfalen und im angrenzenden Hessen lediglich nur  noch Einzeltiere. Der Verein zur Erhaltung und Förderung des Roten Höhenviehs e.V. in Hessen bemüht sich seit Anfang der 80er Jahre, diese Rasse durch gezielte Zucht zu erhalten. Der Verein für Natur- und Vogelschutz im Hochsauerlandkreis e.V. engagiert sich seit über 10 Jahren für den Schutz und die Pflege gefährdeter Lebensräume im Hochsauerlandkreis. Zur Pflege der ehemals vom Roten Höhenvieh beweideten Feuchtgrünländer und Magerweiden wurde 1990 mit Hilfe der Nordrhein-Westfalen-Stiftung für Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege durch befreundete Landwirte eine Herde von 5 Tieren angekauft. Inzwischen hat sich die Anzahl deutlich erhöht.

Das Rote Höhenvieh als Mitarbeiter im Naturschutz:

Das Rote Höhenvieh wird z.Zt. in zwei Naturschutzgebieten im Hochsauerlandkreis eingesetzt. Im "Hemmeker Bruch" bei Brilon-Madfeld wird Feuchtgrünland beweidet, um den Lebensraum für bedrohte Wiesenvögel wie Bekassine, Braunkehlchen und Wiesenpieper zu erhalten. Die z.T. brachgefallenen Flächen wurden seit rund 15 Jahren nicht mehr genutzt. Im Naturschutzgebiet "Auf der Wiemeke" bei Marsberg-Qbermarsberg werden steile heckenreiche Magerweiden bewirtschaftet. Die Beweidung dient dem Erhalt und der Förderung artenreicher Grünländer mit Knöllchen-Steinbrech (Saxifraga granulata) und Gefingertem Lerchensporn (Corydalis solida). Das Rote Höhenvieh ist außerdem im Wildwald auf dem Haarhof und im Voßwinkeler-Schee bei Arnsberg zu sehen. Der Auftrieb erfolgt Anfang Mai, der Abtrieb je nach Witterung ab Mitte November. Eine Aufstallung ist notwendig um die schutzwürdigen Flächen im Winter nicht zu zerstören. Weitere Landwirte werden gesucht! Die Rasse eignet sich sehr gut zur Mutterkuhhaltung vor allem auf Grenzertragsstandorten. Daher sollte das Rote Höhenvieh durch den Strukturwandel der Landwirtschaft im Sauerland wieder gute Chancen haben. Der Verein für Natur- und Vogelschutz sucht Landwirte, die die Rasse zur Bewirtschaftung ihrer Flächen wieder einsetzen und durch Zucht zum Erhalt beitragen wollen. Aufgrund der Robustheit und ihrem ruhigen Weideverhalten eignet sich die Rasse gut für eine arbeitsextensive Viehhaltung und ist deshalb auch für Nebenerwerbslandwirte geeignet.

Mit dem Slogan "Essen was wir retten wollen" versucht Slow Food Sauerland, das Rote Höhenvieh als ehemals bodenständige Rinderrasse wieder in das Bewusstsein zu bringen und Gastronomen und Genießer zu überzeugen, dieses äusserst schmackhafte Fleisch auf den Teller zu bringen.

Züchter und Restaurants „Rotes Höhenvieh“

Saisonal auf Anfrage:

Bio-Saalberghof Berghaus
Axel und Rasmus Berghaus
Bioladen und Bäckerei
Ihnestr. 14
58540 Meinerzhagen Valbert
Tel. 0235/8303
RG9yZmJhZWNrZXJlaS5CZXJnaGF1c0B0LW9ubGluZS5kZQ==
www.bio-dorfladen-berghaus.de

Züchtergemeinschaft Senge-Seelbach
Hochsauerlandstr. 27
59955 Winterberg Siedlinghausen
Tel. 02983/1333
c2VuZ2VAZ214LmRl
www.sauerlaender-hoehenvieh.de

Zuchthof für den Natur- und Vogelschutzverein im HSK
Johannes Schröder
Zur Osterwiese 56
34431 Marsberg Bredelar
www.vnv-hsk.de

Klosterhof Bünghausen GEH Archehof
Peter Schmidt
Hömelstr. 12
51645 Gummersbach
Tel. 02261/78369
aW5mb0BrbG9zdGVyYmF1ZXIuZGU=
www.klosterbauer.de

Restaurant und Waldhotel Schinkenwirt
Gabi und Michael Pfannes
Eisenberg 2
59939 Olsberg
Tel. 02962/979050
aW5mb0BzY2hpbmtlbndpcnQuY29t
www.schinkenwirt.com

Gasthof Droste
Renate und Georg Droste
Alte Poststr. 20
57392 Schmallenberg Oberkirchen
Tel. 02975/349
a29udGFrdEBnYXN0aG9mZHJvc3RlLmRl
www.gasthofdroste.de

Neuigkeiten aus dem Convivium

10 Jahre Slow Food Sauerland

Termine:

Rezepte

Regionale Tipps im Sauerland

Kontakt

Beitrittsformular