Was bisher geschah

Umhängen, Knuspern, Zoppen

con_berg_land-8b7a9733_2.jpg

Mit Burger Brezeln und Bergischem Wanderzwieback auf die Landskrone

Am 04. Juli 2015 lud Wildkräuterkoch und Slow Food-Unterstützer Jean-Marie Dumaine (Vieux Sinzig) gemeinsam mit dem Weingut Burggarten aus Heppingen Wildkräuterliebhaber und Slow Food-Freunde zu einer Wanderung auf die Landskrone an die Ahr ein. Die Wanderer erhielten zum Start eine Burger Brezel mit Kräutergeschmack zum Umhängen und Knuspern. Ira Schneider war dabei.

29.10.2014: Brezelschlingen ist nicht schwer - oder etwa doch?

con_berg_land-img_3343.jpg

Backworkshop in der Wuppertaler Traditionsbäckerei Hösterey

Für Gruppen öffnen Sabine und Rüdiger Hösterey regelmäßig ihre Backstube und lüften das Geheimnis der Burger Brezelbäckerei. Mehl, Fett, Zucker und Hefe - das sind schon die Hauptzutaten der Burger Brezel, die zu einem fettarmen Hefeteig verarbeitet werden. Um den sogenannten „Schnackenstock“ (d.h. Brezelknoten) mindestens vier oder fünfmal zu schlingen, wie es für die Burger Brezel je nach Größe üblich ist, wirft der Bäcker einen langen, gerollten Teigstrang in die Luft und „spinnt“ ihn dann mit der Hand. Das ist gar nicht so einfach, wie es aussieht. Eine Gruppe der Friedrich-Spee-Akademie Wuppertal hat sich am 29. Oktober 2014 im Brezelbacken versucht und dabei erfahren, was echtes Handwerk ausmacht. Denn nicht nur ein paar, sondern viele hundert Brezeln wollen an diesem Vormittag bereitet werden!

Zum Bericht

18.10.2014: Viele fleißige Hände für saures Kraut

con_berg_land-img_2560.jpg

Slow Food Sauerkrautstampfen

Nach guter Tradition wurde auch 2014 bei Slow Food im Bergischen Land wieder Kohl in die Töpfe gestampft.
Auf dem Arche-Hof in Windeck trafen sich Groß und Klein an diesem schönen Herbsttag, um gemeinsam Hand an das Kraut zu legen. Selbst die Jüngsten und Food-Fotografin Manuela Rüther, die uns mit Kind und Kamera besuchte, waren begeistert ...

Foto: Ira Schneider

14.10.2014: Burger Brezel trifft auf Nesmuk-Messer

con_berg_land-img_2454_1.jpg

Unter dem Motto „respektvoll scharf und traditionell knusprig“ trafen mit der Burger Brezel und den Premium-Messern der Firma Nesmuk zwei Protagonisten aus dem Bergischen Land in der Küche aufeinander. Die WDR-Lokalzeit war unter anderem dabei.

Im Bild: Koch Olaf Altenhain (Landgasthof "Auf dem Brink") aus Sprockhövel bereitet Schweinebauch. Foto: Ira Schneider

02.10.2014: Trüffel(-Wissen) schnüffeln und genießen

con_berg_land-img_1736_1.jpg

9. Trüffelsymposium im Sinziger Schloss

Trüffel(-Wissen) schnüffeln und genießen - hieß es für die Gäste des jährlich stattfindenden Trüffelsymposiums, zu dem der Ahrtrüffel Verein seit 2005 Trüffel-Fans einlädt. Neben zwei Fachvorträgen durften sich die Besucher über eine kleine Trüffel- und Fachbuch-Ausstellung sowie ein dreigängiges Trüffel-Menü freuen. Ira Schneider war dabei.

Zum Bericht geht's hier.

18.09.2014: Ab nach Erdmanns! Genussführer-Auszeichnung in Köln

con_berg_land-img_0849_slow_food_genussfuehrer_pk_ira_schneider.jpg

Ab nach Erdmanns in die Kölner Südstadt - hieß es heute Vormittag für die für den Slow Food-Genussführer 2015 ausgezeichneten Gastronomen aus Köln und dem Bergischen Land. Die beiden Slow Food Convivien (Regionalgruppen)  hatten sie und Medienvertreter zu einem Pressegespräch eingeladen und überreichten offiziell die begehrten Genussführer-Logos. Ira Schneider von der bergischen Testesser-Gruppe war mit dabei und hatte die Burger Brezel, den Arche-Passagier aus dem Bergischen Land, mit im Schlepptau.

Foto: Ulf Dieckmann

31.08.2014: Einfach nudelig! Pasta hoch drei auf der Slow Food Landpartie 2014

con_berg_land-slow_food_landpartie_nudeln_selber_machen_2014-08-31_mw_img_6780.jpg

Am 31. August 2014 führte die Slow Food Landpartie wiederholt auf den Archehof nach Windeck zu Lisa Anschütz und Karl-Josef Groß.
Im letzten Jahr hatte sich die Slow Food Mitglieder bei einem ausgiebigen Hofrundgang mit einem Spaziergang über die Weiden von der Vielfalt der hier lebenden und vom Aussterben bedrohten Tierrassen informiert (zum Nachbericht 2013). In diesem Jahr lockte die Slow Food Convivien Bergisches Land und Köln das Thema "Nudeln selber machen" auf den Archehof.

Im Bild: Frische Basilkum-Nudeln

Foto: Margret Wehning

17.05.2014: Auftakt der Konzertreihe "SchlossSphären" mit Burger Brezel-Fingerfood

con_berg_land-jazzkonzert_17-05-14_41.jpg

Alte Mauern, eine 200 Jahre alte Spezialtät und zwei junge Jazzmusiker ... So stilvoll und einladend sieht es aus, wenn Jazzmusik wie hier beim Konzert der Künstler Julian und Roman Wasserfuhr im Rittersaal auf Schloss Burg in den Pausen auf modern interpretierte Burger Brezel-Häppchen trifft ...

Zu besonderen Anlässen wie der Veranstaltungsreihe „SchlossSphären“ kommt die Burger Brezel auf Anregung des Arbeitskreises auch als Fingerfood-Salat und im Dessert mit aufs Buffet. Und weil es so lecker war, gab es die Rezepte auch noch als Postkarte zum Mitnehmen und Nachkochen. Herzlichen Dank an Kathi Schön vom Kulturmanagement der Stadt Solingen für die gelungene Umsetzung!

(Foto: Kulturmanagement der Stadt Solingen, Fotos Rezeptkarten: Ira Schneider)

30.03.2014: Burger Brezel-Schlingen zum Brezeltag

Am Sonntag, 30. März 2014, 10 bis 18 Uhr, startete das LVR-Freilichtmuseum mit einem Brezeltag in die Saison. Die Burger Brezelbäcker Sabine und Rüdiger Hösterey aus Wuppertal backten das bergische Original und demonstrierten dabei, wie geschickt sie den Teigstrang in der Luft spinnen!

10.12.2013: Arche-Speisekarte mit Burger Brezel

con_berg_land-knoedel_von_der_burger_brezel_mit_champignonrahm_kwo6320.jpg

40 vom aussterben bedrohte Pflanzen, Haustierrassen und Lebensmittel vereint die deutsche "Arche des Geschmacks". Eines der Arche-Passagiere ist seit 2010 die Burger Brezel aus dem Bergischen Land. Im Restaurant Ludwig im gleichnamigen Kölner Museum gab es die Spezialität nun am Terra-Madre-Tag als Knödel mit Champignon-Rahm zu kosten. Einen ganzen Tag lang  drehte sich alles rund um das Thema "Biologische Vielfalt". So gab es neben verschiedenen Gerichten mit den deutschen Arche-Passagieren auch zahlreiche Marktstände und informative Vorträge.

Foto: Slow Food Deutschland e.V./Klaus Wohlmann

31.10.2013: "Meine Küche, mein Stolz" - Slow Food Genussführer-Auszeichnung in Lindlar

con_berg_land-001_gruppenfoto_uebergabe.jpg

Inmitten des LVR-Freilichtmuseums Lindlar liegt das Restaurant "Naumanns im Lingenbacher Hof". Nicht nur Besucher des Museums für Ökologie, bäuerliche Arbeit und Handwerk kommen hierher, um in den Genuss der Küche von Gitta Quercia-Naumann zu kommen. Am 31. Oktober 2013 zeichnete das Slow Food Convivium Bergisches Land die Köchin mit dem Slow Food Genussführer-Logo aus.Das regionale Netzwerk kam zum Gratulieren (im Bild von links nach rechts): David Bosbach von dasbergische.de, Andreas Klose vom Eierhof Alpermühle aus Nümbrecht, „Vielfalt schmeckt“-Projektleiterin Ira Schneider vom Naturpark Bergisches Land freuten sich mit Gitta Quercia-Naumann bei der Genussführer-Auszeichnung durch Bernward Geier, zweiter Vorsitzender des Slow Food Conviviums Bergisches Land. Foto: privat

16.10.2013: Slow Food Genussführer erschienen: Sechs Restaurants aus dem Bergischen Land sind dabei

con_berg_land-020_gruppenfoto_logo_uebergabe_convivienleiterin_buergermeister.jpg

Testgruppe Bergisches Land zeichnete erste Betriebe mit Logo aus

Der Slow Food Genussführer liegt ab Ende September 2013 in den Buchhandlungen und weist den Weg zu 300 Wirtshäusern, Restaurants, Weinstuben und Cafés in ganz Deutschland. Schon Mitte der 90er Jahre stand ein eigener Gastro-Guide nach dem Vorbild des italienischen Osterienführers ganz oben auf der Wunschliste. Jetzt liegt er als 340 Seiten dicker Genussführer im Regal. „Solch ein Buch haben wir uns schon immer gewünscht!“ schreibt der Berliner Tagesspiegel. Die Testesser-Gruppe Bergisches Land hat mit Unterstützung der Kölner Test-Gruppe für die erste Auflage sechs Betriebe für Genussführer-tauglich bewertet. Weitere, die nach dem Redaktionsschluss noch besucht werden konnten, folgen in Kürze. Die ersten Auszeichnungen fanden am 16. Oktober in Sprockhövel und Solingen statt. Foto: Ira Schneider

12.10.2013: Vom Hobeln, Einschichten, Stampfen und Überschäumen

con_berg_land-076_mit_dem_stampfer.jpg

Slow Food Sauerkraut-Stampfen 2013

Es hat wieder Spaß gemacht! Das Slow Food Sauerkraut ist im Topf. Auf Burg Lede in Beuel-Vilich haben die Slow Food Convivien Bonn, Bergisches Land und Köln gemeinsam am 12. Oktober 2013 rund 300 Kohlköpfe zu Sauerkraut verarbeitet. Nun muss der geraspelte Kohl sechs Wochen im Topf luftdicht abgeschlossen gären und seine feinsäuerliche Note entwickeln. Bis die  Milchsäuregärung soweit ist, schwelgen die Mitglieder schon in freudiger Erwartung: In welchem Gericht wird das frische Sauerkraut wohl dieses Jahr als Erstes zur Geltung kommt?  Rezepte - auch außergewöhnliche wie eine Sauerkrautmarmelade - gibt's genug. Foto: Ira Schneider

27.09.2013: "O'zoppt is"- Es wird wieder gezoppt!

con_berg_land-dsc3673.jpg

Gastro-Aktion und neues Rezept-Booklet rund um die Burger Brezel

Der Arbeitskreis Burger Brezel und Slow Food im Bergischen Land haben Köche, Gastronomen und Geschäfte zum Tag des Deutschen Butterbrotes (letzter Freitag im September) wieder dazu eingeladen, rund um die Burger Brezel kreativ zu werden! Mit ihrem Engagement unterstützen heimische Betriebe den Erhalt der vom Aussterben bedrohten Burger Brezel, die Slow Food bereits 2010 in die Arche des Geschmacks aufgenommen hat.

22 Betriebe sind dabei

Die Gastro-Aktion findet 2013 bereits zum dritten Mal statt. Von Freitag, den 27.09.2013, bis Samstag, den 26. Oktober 2013, bieten 22 Betriebe unter dem diesjährigen Aktionsmotto "O´zoppt is! Heute schon gezoppt?" bergische Genüsse (kleine Snacks, Gerichte und Menüs) mit Oktoberfest-Charakter rund um die Burger Brezel. Eine Liste der teilnehmenden Betriebe finden Sie hier.

Brezel-Speisen mit Oktoberfest-Charakter und Biergarten-Flair

Außerdem hat der Arbeitskreis ein zweites Rezept-Booklet mit aktionstauglichen Speisen erstellt. In einer Kochsession bei Brezel-Koch Jörg Bliesener aus Haan haben die Brezel-Aktiven bereits im Frühjahr neue Rezepturen entwickelt. Ein Bergischer Kappes-Salat mit Brezel-Croutons, ein Bergisches Sonntagssüppchen mit Brezel-Einlage, vegetarische Pflanzerl vom Burger Brezel, ein Burger Spinatknödel, eine mit Burger Brezeln gefüllte Kalbsbrust, eine Joghurt-Beeren-Creme mit Burger Brezel-Krokant und vieles mehr ist in das Booklet eingeflossen.

Aktionsmotiv macht Appetit

Food-Fotograf Stefan Abtmeyer aus Berlin schoss das Aufmacher-Motiv für die Aktion. Es zeigt einen Radieschen-Salat mit Burger Brezeln, im Vordergrund eine "angezoppte" Brezel sowie - passend zu den Brezel-Speisen der Aktion - ein erfrischendes Bier. Die Solinger Firma "Rixen und Kaul" sowie die Bäckereikette "Ihr Bäcker Schüren" unterstützten den Arbeitskreis wie im vergangenen Jahr bei der Gestaltung der Werbematerialien.

Foto: Slow Food Deutschland e.V./Stefan Abtmeyer

12.09.2013: Presse-Zoppen im "Zeit-Raum" der Villa Lindenhof

con_berg_land-1_pressegespraech_mit_verkostung_foto_margret_wehning.jpg

Der Arbeitskreis Burger Brezel hat am 12. September 2013 in Solingen erfolgreich mit Medienvertretern "angezoppt". Die Brezel-Aktiven stellten das Motto der diesjährigen Gastro-Aktion "O'zoppt is! Heute schon gezoppt?" sowie die Teilnehmer vor. Außerdem luden die Brezelköche Jörg Bliesener und Thomas Götzen zum Probieren verschiedener neuer Brezel-Kreationen ein. Denn pünktlich zur Aktion ist auch ein neues, zweites Rezept-Booklet herausgekommen. Das Büchlein gibt Anregungen für leckere Brezel-Rezepte mit Oktoberfest-Charakter und Biergarten-Flair. Es steht ab sofort zum kostenfreien Download bereit.

Im Bild (v.l.n.r.): Die Brezelköche Thomas Götzen und Jörg Bliesener, Claudia Dahlhaus ("Zeit-Raum", Solingen), Ira Schneider vom Arbeitskreis Burger Brezel und Torsten Bremer (Bremer's No.1, Remscheid) stellten die Gastro-Aktion "O'zoppt is! Heute schon gezoppt?" vor. Foto: Margret Wehning

05.09.2013: Burger Brezel zum Schulanfang – es wird bunt!

con_berg_land-einschulung_boje.jpeg

10 Grundschulen verteilten Glücksbringer zur Schultüte
Genau wie die Schultüte gehört auch die Burger Brezel im Bergischen Land traditionell zum Schulanfang dazu. Früher war es üblich, dass Kinder von ihren Paten nicht nur zu Neujahr, sondern auch zur Einschulung eine Brezel als Glücksbringer geschenkt bekamen.  Diesen schönen Brauch lässt der Arbeitskreis Burger Brezel gemeinsam mit Grundschulen und Sponsoren wieder aufleben.

600 I-Dötzchen erhalten eine Burger Brezel an bunter Schnur
Bereits im dritten Jahr führten die Grundschulen Bogenstraße in Solingen sowie Am Haiderbach in Wermelskirchen-Hünger die Aktion „Brezel zur Schultüte“ durch. Insgesamt kamen in diesem Jahr nahezu 600 I-Dötzchen an zehn Grundschulen in Solingen, Wermelskirchen, Hückeswagen, Langenfeld, Wipperfürth und Haan in den Genuss einer Burger Brezel. Neben den schulischen Fördervereinen sponsorn auch Firmen und Privatleute als „Brezelpaten“ die Brezel zum Schulanfang am 05. September 2013. Einige Brezelpaten gingen sogar persönlich in die Schulen, um am Tag der Einschulung ihre Brezeln zu verteilen.

Bunte Motiv-Postkarte mit Informationen zum Brezel-Brauchtum

Auch in diesem Jahr gab es für die Schulneulinge eine kindgerechte Information zum Burger Brezel-Brauchtum von Autor Olaf Link. Der Text war als Postkarte mit einem thematisch passenden Einschulungs-Motiv der Berliner Pop-Art-Künstlerin Anja Boje gestaltet. Das Motiv zeigt fröhliche Kinder mit Brezeln und Schultüte am ersten Schultag. Der Arbeitskreis Burger Brezel dankt an dieser Stelle Olaf Link, Anja Boje und dem Druckhaus Fischer für die Umsetzung der Postkarte und ihren ehrenamtlichen Beitrag! 

Eine Pressemeldung und eine Übersicht der teilnehmenden Schulen finden Sie hier und ein Medienecho hier.

Foto: Anja Boje, www.atelierberlindahlem.de

07.07.2013: Gut behütet auf dem Archehof Windeck

con_berg_land-slow_food_landpartie_archehof_windeck_2013-07-07_mw_img_4443.jpg

Slow Food Landpartie 2013

Nach einem üppigen Gastmahl an der langen Tafel führten die Gastgeber bei strahlendem Sonnenschein die Teilnehmer der diesjährigen Landpartie über Hof und Wiesen.

Im Bild: Karl-Josef Groß und Lisa Anschütz tischen unter anderem Streuselkuchen aus dem hofeigenen Backes auf.

Foto: Margret Wehning

29.06.2013: Solingen genießt im Zeichen der Burger Brezel

con_berg_land-sany1778.jpg

Arbeitskreis „brezelte“ die Solingen Messe auf

Auf der Solingen Messe am 29. Juni 2013 zeigte der Arbeitskreis Burger Brezel in einer Kochshow am Stand der Firma Druckhaus Fischer, wie vielseitig das Solinger Wahrzeichen in der Küche ist. Seit 2011 kümmern sich unter anderem Köche im Arbeitskreis Burger Brezel und bei Slow Food um das vom Aussterben bedrohte Gebäck. Um es in der Region wieder in Erinnerung zu rufen – haben die Brezel-Aktiven unter anderem  gastronomische Wochen rund um die regionale Spezialität und ein Rezeptbooklet mit Brezel-Speisen  entwickelt. Einige der Kreationen fanden nun Eingang in das Solingen Kochbuch, welches die Firma Druckhaus Fischer auf der Messe präsentierte.

Foto: Ferdi Biesenbach

20.06.2013: Solingen Kochbuch mit Burger Brezel-Rezepten erschienen

con_berg_land-titel-kochbuch.jpg

Pünktlich zur Solingen Messe hat die Firma Druckhaus Fischer einen neuen Band des Solingen Kochbuchs veröffentlicht. Erstmals mit dabei sind auch die Rezepte der kreativen Brezel-Köche aus dem Arbeitskreis Burger Brezel. Das Druckhaus Fischer spendet den Erlös des Kochbuches guten Zwecken, unter anderem wird der Arbeitskreis 1000 Euro erhalten! Dafür möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken. Außerdem ist der Arbeitskreis Burger Brezel auf Einladung des Druckhauses Fischer am Samstag, den 29. Juni 2012, in der Zeit von 11-12 Uhr auf der Solingen Messe. Im Rahmen der Showküche von Frank Fischer kredenzen die Brezel-Aktiven unter anderem einen sommerlichen Brotsalat von der Burger Brezel!

Foto: Druckhaus Fischer

14.06.2013: WDR Servicezeitreportage auf Hof Wehning

con_berg_land-wdr_sendung_feste_feiern_bjoern_freitag_margret_wehning_2013-05-010.jpg

Feste feiern mit Björn Freitag – Freunde an der langen Tafel“ ist das Motto einer neuen WDR Sendereihe. Zur Auftaktsendung haben Margret und Dieter Wehning den bekannten Fernsehkoch und Sternekoch Björn Freitag auf ihren Hof nach Winterscheid (ehemals Gut Lückerath) eingeladen. Grund genug zum Feiern haben sie. Nach mehr als acht Jahren ökologischer Sanierung sind neben dem denkmalgeschützten Haupthaus jetzt auch das zweite Wohnhaus im Hof und die große Ständerwerkscheune vorläufig fertig gestellt.

con_berg_land-wdr_sendung_feste_feiern_mit_bjoern_freitag_freunde_an_der_langen_tafel_2013-05-010.jpg

Auf besonderen Wunsch von Margret Wehning wurden für das Menü fast ausschließlich saisonale Produkte aus der Region und vom eigenen Hof verwendet: Rindfleisch vom Biohof Tölkes, Ziegenfleisch vom Ziegenhof Stumpf, Gemüse, Kräuter und Obst  von der Biogärtnerei Hüsgen und selbstgestampftes Sauerkraut. Zur Vorspeise wurde u.a. Ziegenkäse mit Burger Brezel-Panierung gereicht und auch im Nachtisch war der Arche-Passagier mit dabei. Margret Wehning ist Vorsitzende von Slow Food im Bergischen Land und hat deshalb einige Slow Food Freunde und Weggefährten eingeladen. Die Gäste feierten draußen an einer langen Tafel unter hohen Bäumen und genossen das von Björn Freitag und Margret Wehning gemeinsam zubereitete Menü. Der Hauptgang wurde in großen Schüsseln serviert wie es früher auf dem Land bei Festessen üblich war. 


01. Juni 2013: Slow Food Bergisches Land zu Gast bei „ChefHeads - Club der Küchenchefs“ auf der KölnMesse

con_berg_land-2013-06-01_13.18.08_rheinschau_slow_food_foto_ferdi_biesenbach_3_.jpg

Am Samstag, den 01. Juni 2013 von 12.30-14.00 h, war das Slow Food Convivium Bergisches Land mit seinen Arche-Passagieren zu Gast beim Köchenetzwerk ChefHeads auf der Messe „RheinSchau“ in Köln. Im Rahmen einer kulinarischen Moderation mit Brezelverkostung gingen die Aktiven dabei auf die Bergische Kaffeetafel und den Slow Food-Gedanken ein. Gemeinsam mit Landwirtin Lisa Anschütz stellte Ira Schneider vom Arbeitskreis Burger Brezel den Arche Passagier Burger Brezel und einige seltene Nutztierrassen vor, die auf dem Arche Hof Windeck bei Lisa Anschütz und Karl-Heinz Groß durch Nutzung aktiv erhalten werden. So ist u.a. der Slow Food Arche-Passagier „Glanrind“ auf dem Arche Hof in Windeck-Kohlberg zu Hause.

Foto: Ferdi Biesenbach

Slow Food Messe 2013 - Jahr der Arche

con_berg_land-slow_food_messe_stuttgart_2013_057.jpg

Podiumsmoderation mit Burger Brezel, Alblinse und Limpurger Rind  


Slow Food hat 2013 das Jahr der Arche ausgerufen. Die „Slow Food Arche des Geschmacks“ ist ein weltweites Projekt von Slow Food zur Förderung und zum Erhalt der Artenvielfalt. Frei nach dem Motto „Lasst uns retten, was wir essen wollen!“ setzt sich Slow Food Deutschland seit 1996 für selten gewordene Nutztiere und -pflanzen sowie Spezialitäten aus den Regionen ein. Mit dem Archejahr kommen neue Ziele zur Bewahrung der biologischen und kulinarischen Vielfalt dazu. Gemeinsam mit den Gesprächspartnern Dr. Thorsten Trapp, Mitglied der Arche Kommission von Slow Food Deutschland, und Dr. Hanns-Ernst Kniepkamp, Leiter des Slow Food Conviviums Nordhessen, sowie Werner Ehmann, Vorsitzender der Züchtervereinigung Limpurger Rind, stellte Food-Journalistin Ira Schneider die Bedeutung der selten gewordenen und schützenswerten Schätze am 13. April 2013 auf der Slow Food Messe heraus.

Foto: Margret Wehning

23.02.2013 "Berlin rettet Brot" mit Burger Brezel-Spinnen

con_berg_land-foto_1.jpg

Die Burger Brezelbäcker Sabine und Rüdiger Hösterey aus Wuppertal demonstrieren im Rahmen des Slow Food-Aktionstags „Berlin rettet Brot“ am 23.02.2013  in Berlin-Kreuzberg, wie man Burger Brezeln spinnt. Die kunstvoll geschlungene Dauerbackware aus Burg an der Wupper ist vom Aussterben bedroht und zählt seit 2010 zu den Slow Food Arche Passagieren.

Burger Brezeln gehen weg "wie warme Semmeln"

con_berg_land-dsc04374.jpg

Regionale Brot-Spezialitäten wie diese haben es heute im Massenmarkt schwer. Wer einmal zugeschaut hat, wie aufwändig das Spinnen von Hand ist, ahnt - warum. Brezelbäcker Rüdiger Hösterey freute sich über den Brezel-Hunger der Berliner. Und bemerkte: Der frischgebackene Arche-Passagier geht weg wie „warme Semmeln“. 

Foto oben: Roland Schüren, Foto rechts: Udo Tremmel

15.12.2012: Weihnachtsgans im Landgasthof "Auf dem Brink"

con_berg_land-178_auf_dem_brink_hauptgang_foto_ira_schneider.jpg

Außen schön knusprig, innen saftig ... so soll die Gans sein! In diesem Jahr waren auch unsere Kölner Slow Food-Kollegen mit von der Partie. Sie waren sichtlich begeistert. Lesen Sie hier den Bericht von "Tasten-Schnecke" Gert:

Foto: Ira Schneider

03.12.2012: Es weihnachtete mit Burger Brezeln

con_berg_land-burger_umhaengebrezel.jpg

... und das gleich mehrfach! Convivienleiterin Margret Wehning brezelte bei "Das perfekte Dinner“ (Weihnachtsausgabe) auf VOX (Ausstrahlungstermin 03. bis 07. Dezember 2012, jeweils 19 Uhr) ihren Nachtisch auf.

Die Burger Brezel war außerdem beim Regionaltag auf dem Solinger Weihnachtsmarkt (verkaufsoffener Sonntag am 09. Dezember 2012 von 11-20 Uhr) mit dabei. Die bergischen Buch-Autoren Christine Lutter-Link, Olaf Link und Ira Schneider informieren von 11-20 Uhr über das Gebäck. Besucher finden die Regionalstände in der Innenstadt auf dem Mühlenplatz vor den Clemens-Galerien neben dem Kinderkarussell. Impressionen vom Markt finden Interessierte hier: www.burgerbrezel.de

Auch in Wipperfürth gab's einen Weihnachtsbasar mit Infos rund um die Burger Brezel (15. und 16. Dezember 2012 von 11-17.30 Uhr) im Restaurant Biesenbach.

Schöne Festtagsrezepte mit Burger Brezeln zum Nachkochen fanden Interessierte außerdem auf www.burgerbrezel.de und auch als Glücksbringer zu Neujahr hatten wir etwas Brezeliges für Sie: 

Die Burger Brezel zum Selberbacken ist beim Arbeitskreis Burger Brezel als Back-Anleitung mit Step-Fotos (Rezeptschritten)  zum Download online: www.burgerbrezel.de.

Foto: Ira Schneider

13.10.2012: Sauerkraut erfolgreich "eingestampft"

con_berg_land-049.jpg

"An die Krauthobel und Stampfer" hieß es am 13. Oktober 2012 auf Burg Lede. Die Slow Food Convivien Bonn und Bergisches Land luden erstmals gemeinsam zum jährlichen Sauerkrautstampfen ein. Nicht nur vitaminreich, sondern auch lecker ist der selbsteingelegte Kohl - finden die Slow Food Mitglieder und so hat das gemeinsame Stampfen im Oktober schon seit einigen Jahren Tradition. Auch Gastgeber Freiherr Ferdinand von Loe stampfte kräftig mit.

Foto: Ira Schneider

28.09.2012: Gastro-Aktion Aufgebrezelt! Heute schon gezoppt?

con_berg_land-040_brezel_wieder_oefter_auf_teller_ira_schneider.jpg

Zum „Tag des deutschen Butterbrotes“ am 28. September 2012 riefen der Arbeitskreis Burger Brezel und Slow Food im Bergischen Land die Gastronomie wieder zum gemeinsamen Zoppen mit der Burger Brezel auf. 22 Betriebe brezelten sich in diesem Jahr auf. Wo gezoppt wurde und wie die Kreationen ankamen, erfahren Sie hier.

Foto: Ira Schneider

12.09.2012: Presse-Zoppen im Café Burghof

con_berg_land-014_pressezoppen.jpg

Zum Start der diesjährigen Gastro-Aktion "Aufgebrezelt! Heute schon gezoppt?" rund um die Burger Brezel stellte der Arbeitskreis Burger Brezel die Hintergründe der Aktion mit leckeren Brezel-Speisen vor. Am 12. September 2012 lud der Arbeitskreis die Presse zum Zoppen und Probieren ins im Café Burghof in Solingen-Oberburg ein.

Foto: Ira Schneider

09.09.2012: Natur-Erlebnis von der Wiese bis aufs Buffet

con_berg_land-582.jpg

Während der Öko-Aktionstage NRW öffnete im Oberbergischen der Klosterhof Bünghausen seine Tore. Gemeinsam mit dem Slow Food Convivium Bergisches Land luden "die Klosterbauern" Susanne Schulte und Peter Schmidt zu einer Landpartie auf ihrem Biokreis-Betrieb ein. Nach einem prickelden Empfang mit bergisch pur-Apfelsecco ging es bei bestem Wetter in die Wiesen rund um den Hof, wo Weiße und Braune Bergschafe, Noriker-Kaltblutpferde und Rotes Höhenvieh grasen.

Foto: Ira Schneider

16.08.2012: Bergisch loupen on eten: Dreimalig lecker

con_berg_land-129_villa_paulus_dessert.jpg

Der Bergische isst gerne und gut. Darüber hinaus ist er auch unternehmungslustig. Warum also nicht einmal beide Aspekte in einem Programm vereinen? –  so der Gedanke hinter dem neuen Wanderkonzept „Extra-Tour“ der Bergischen Drei.

Food-Journalistin Ira Schneider war bei der ersten Tour dabei.

Foto: Ira Schneider

09.08.2012: Filmtipp „Entre les Bras“

con_berg_land-003.jpg

Ein Blick hinter die Kulissen des weltberühmten Restaurants „Bras“ im Herzen des Aubrac gewährt der Filmemacher  Paul Lacoste mit seinem Dokumentarfilm „Entre les Bras“,  der ab dem 09. August 2012 auch in Kölner Kinos läuft.

Filmregisseur Paul Lacoste (rechts im Bild), Colette und Jean-Marie Dumaine ("Vieux Sinzig") sowie ihr Küchenchef und Neffe, Yoann Hue, der bei Michel Bras zwei Jahre gelernt hat, stellten im Kölner Filmforum Museum Ludwig am 30. Juli 2012 den Film „Entre les Bras“ vor. Food-Journalistin Ira Schneider hat sich den Film schon einmal angesehen …

Eine DVD des Films kommt voraussichtlich zur Weihnachtszeit raus.

Foto: Ira Schneider

07.06.2012 Buchpräsentation: 66 Lieblingsplätze ... mit Burger Brezeln

con_berg_land-herr_madel_und_die_burger_brezel4.jpg

Für Buchautorin Michaela Küpper ist die Bergische Kaffeetafel mit Burger Brezeln ein Lieblingsplatz zwischen Wupper und Sieg. Bei ihrer Buchvorstellung "66 Lieblingsplätze und 11 Ausflugslokale entlang der Sieg" (Gmeiner Verlag) in der Hennefer Buchhandlung am Markt durften daher Burger Brezeln nicht fehlen! 

Konditormeister Dieter Büscher (Café Burghof, Solingen) spendierte das krosse Gebäck zur Freude des Publikums. Michaela Küpper freute sich darüber, dass die Zuhörer fleißig an den Brezeln "knurpselten" und bedauert, dass man die Burger Brezel bislang nur selten an der Sieg findet! Daher erfuhren die Gäste der Buchhandlung von ihr auch mehr über Slow Food und den Arbeitskreis Burger Brezeln, der sich gegen das Vergessen des vom Aussterben bedrohten Gebäcks einsetzt.

Im Bild: Gastgeber Uwe Madel von der Buchhandlung am Markt in Hennef verteilt den Arche-Passagier "Burger Brezel" ans Publikum.

Foto: Buchhandlung am Markt in Hennef

04.06.2012 Aufgebrezelt fürs Fernsehen

con_berg_land-making_of_img_2584_margret_wehning.jpg

Brezelkochen in Haan

Der Arbeitskreis Burger Brezel traf sich zu einer ganz besonderen Sitzung in Haan. Die Mitglieder planten nicht nur die kommende Gastro-Aktion „Heute schon gezoppt?“ zum Tag des Deutschen Butterbrotes für den September (Start 28.09.2012), sondern verkosteten auch verschiedene Köstlichkeiten von der Burger Brezel.

Foto: Margret Wehning

con_berg_land-brezelkochen_ira_schneider_013.jpg

Arbeitskreis-Mitglied und Koch Jörg Bliesener aus Haan hatte befreundete Köche zusammengetrommelt und bewies zusammen mit seinen Team, Thomas Götzen (links im Bild) und Olivier Muller, dass die Burger Brezel äußerst vielseitig ist. Der Arbeitskreis Burger Brezel als auch die Zuschauer der Sendung „WDR-Lokalzeit Bergisches Land“ konnten sich an diesem Abend live von zahlreichen Kreationen wie einem Brezelpudding mit Bergischer Biersuppe, einer Fischwurst von der Burger Brezel oder einem  Brezelburgischen Frühlingsflan überzeugen. Insgesamt elf Gänge tischten die Brezel-Köche auf.

Im Bild: Brezelburgischer Frühlingsflan - eine Kreation von Astrid und Olivier Muller

Foto: Ira Schneider

02.06.2012 Slow Food Deutschland feierte runden Geburtstag

con_berg_land-slow_food_jubilaeumsfeier_koeln_ira_schneider_129.jpg

Zahlreiche Slow Food-Förderer aus dem Bergischen Land waren vor Ort


Zwanzig Jahre gibt es die Slow Food-Bewegung nun in Deutschland. Nicht nur zum Gratulieren, sondern auch zur kulinarischen Unterstützung der Feier machten sich viele Slow Food-Förderer am 02. Juni 2012 auf den Weg nach Köln.

Unser Arche-Passagier, die Burger Brezel, war sowohl am Festabend als auch bei der "Teller statt Tonne-Aktion" tagsüber mit dabei. Am Festabend reichte Slow Food sie kreativ eingearbeitet in Form einer Torte von Konditormeister Dieter Büscher (Café Burghof, Solingen). Bei der "Teller statt Tonne"- Aktion war es der Kreativität von Koch Wam Kat überlassen, in wie der Arche-Passagier aus dem Bergischen Land auf den Teller kam und so dekorierte er eine Erdbeer-Kaltschale mit Brezel-Bröseln vom Café Burghof.

Foto: Ira Schneider

con_berg_land-slow_food_jubilaeumsfeier_koeln_ira_schneider_028.jpg

Als Sponsoren aus dem Bergischen Land für beide Veranstaltungen waren im Übrigen auch "Ihr Bäcker Schüren " und die "Bergische Waldquelle" mit dabei. Biohof Bursch unterstützte die Aktion "Teller statt Tonne" ebenso. Bäckermeister Roland Schüren aus Hilden und auch Gartenbaumeister Heinz Bursch aus Bornheim waren als Talk-Gast für "Teller statt Tonne" auf dem Podium und diskutierten über den Wert unserer Lebensmittel. Zahlreiche Slow Food-Förderer aus dem Köln-Bonner Umland und dem Bergischen Land repräsentierten die Region am Festbuffet.

Im Bild: Schnippeln hieß es bei "Teller statt Tonne" ... denn um 12 Uhr kommt das Essen auf den Tisch!

Foto: Ira Schneider

12.05.2012 Mit Wildkräutern und Burger Brezeln auf die Landskrone

con_berg_land-landskrone_2012_140.jpg

Auch in diesem Jahr war die Burger Brezel wieder mit dabei, als Jean-Marie Dumaine mit Wildkräuter-Fans am 12. Mai 2012 auf die Landskrone wanderte.

Margret Wehning, Leiterin des Slow Food Conviviums Bergisches Land, und Ira Schneider, Mitglied der Arche-Kommission von Slow Food Deutschland e.V., hielten für jeden Wanderer eine Umhängebrezel bereit und informierten über den Arche-Passagier aus dem Bergischen Land. 

Die Burger Brezel, eine Spezialität aus Burg an der Wupper, ist unter anderem ein beliebter Wanderproviant. Jahr für Jahr feiert man auf der Landskrone zu Pfingsten ein Brezelfest - daher passt die Brezel nicht nur ins Bergische Land, sondern auch zur Ahr-Region - erfuhren die Teilnehmer.

Neben einer geführten Wildkräuterwanderung erwartete die Wanderer ein mehrgängiges Menü von Wildkräuter-Papst und Slow Food-Förderer Jean-Marie Dumaine ("Vieux Sinzig"). Menü und Wanderung wurden begleitet von Weinen und Informationen über den Weinbau an der Ahr vom Weingut Burggarten aus Heppingen.

Foto: Ira Schneider

05.05.2012 Fünf Jahre Arche-Hof Windeck

con_berg_land-p1040007.jpg

Der Arche-Hof Windeck von Lisa Anschütz und Karl-Josef Groß feierte am 05. Mai 2012 fünfjähriges Bestehen. Er weihte bei dieser Gelegenheit sein neues EU-zertifiziertes Schlachthaus ein. Margret Wehning, Leiterin des Slow Food Conviviums Bergisches Land, nutzte diesen Anlass, um den Hofgründern das Schnecken-Logo offiziell zu überreichen. Denn seit Kurzem ist der Betrieb Slow Food-Förderer.

Foto: Ira Schneider

14.04.2012: Wam Kat kocht mit Burger Brezeln auf der Slow Food Messe

con_berg_land-slow_food_2012_235.jpg

Über einen Rezept-Quickie mit Burger Brezeln durften sich die Kochkursteilnehmer von Aktionskoch Wam Kat (Buch "24 Rezepte zur kulinarischen Weltverbesserung") auf der Slow Food Messe in Stuttgart freuen. Man nehme: Naturjoghurt, dekoriere ihn mit Himbeerkonfitüre und Burger Brezeln. Fertig und lecker! Nach einem "Hutspot" (Eintopfgericht) mit gebratener Roter Beete und Zwiebelsauce sowie gebratener Sellerie, Karotten- und Weißkohlsalat schmeckte das Dessert allen vortrefflich. Nicht zu schwer und genau richtig ... erfrischend und mit Biss!

Das Rezept erscheint im Rahmen eines Messe-Kochbuchs neben Kreationen von Dieter Müller (Roulade vom Bio-Hähnchen, Maultasche, Karottenstampf, Chili-Eisenkraut-Fumet) und Johannes King (Rotzungenfilet auf Stampfkartoffeln mit Krabbensud) und den Kreationen vieler anderer Top-Köche. In der Slow Food Kochwerkstatt beim "Markt des guten Geschmacks" vermittelten Profiköche den Messebesuchern Basiswissen.

Foto: Ira Schneider

25.03.2012 Brezeltag im LVR-Freilichtmuseum Lindlar

con_berg_land-mg_0551.jpg

Frühling lässt sein Brezelband ...

Zum Saisonauftakt schlangen die Burger Brezelbäcker Sabine und Rüdiger Hösterey ihre Burger Originale vor Publikum. Dass man nur vom Zugucken schon Appetit auf frische Burger Brezeln bekommt - ahnte Kräuterfrau Monika Burgmer und schmierte "was das Zeug hielt" ihre köstliche Rosenbutter zum Probieren obenauf.

Ein Tag ganz im Zeichen der Brezel ... Neben dem Schauspinnen von Sabine und Rüdiger Hösterey bot das Museum für die kleinen Besucher auch einen Brezelback-Workshop an. Eine Brezelfrau mit Korb ging durch das Museum und verteilte nicht nur knusprige Burger Brezeln, sondern auch ein Rezept zum Selber-Backen für Zuhause.

Im Bild: Rüdiger Hösterey beim Brezelschlingen

Foto: Sabine König

25.03.2012 „Auch mit Pfälzer Wein schmeckt die Burger Brezel fein“

con_berg_land-p1030047.jpg

Am Rande der Slow Food Genussführer Tagung am 25.03.2012 in der Pfalz verkosteten die Slow Food Genussführer-Experten abends bei Pfälzer Wein den Arche Passagier Burger Brezel aus dem Bergischen Land. Das vierfach geschlungene Gebäck inspirierte die Mitglieder der Genussführer Kommission und der Genussführer Testgruppen zu Slogans wie „Auch mit Pfälzer Wein schmeckt die Burger Brezel fein.“ oder „Auch ohne Pfälzer Wein schmeckt  die Burger Brezel fein“. Und da das knusprige Gebäck bekanntlich polarisiert, waren andere Teilnehmer der Meinung „Der Pfälzer Wein schmeckt auch ohne Burger Brezel fein“. Die gute Laune in der Runde wurde durch diese kontroversen Meinungen aber nicht beeinträchtigt. Der Kommentar des stellvertretenden Slow Food Vorsitzenden Rupert Ebner, der als Gast mit seiner Ehefrau gekommen war: „Einer der amüsantesten Abende, die ich bisher bei Slow Food erlebt habe.“

21.03.2012 Gratulation mit Burger Brezeln

con_berg_land-dsc3830.jpg

Herzlichen Glückwunsch! 10 Jahre Slow Food Convivium Bonn - hieß es am 21. März 2012 auf Burg Lede in Beuel-Vilich.

Convivienleiterin Margret Wehning und Ira Schneider vom Arbeitskreis Burger Brezel aus dem Bergischen Land gratulierten den Bonnern ganz herzlich zum Jubiläum und brachten den Arche-Passagier "Burger Brezel" für das Fest-Buffet mit. Neben rheinischen Tapas, die das Motto des Buffets waren, machten die knusprigen "Burger Originale" eine gute Figur.

Gratulation: Convivienleiterin Margret Wehning (li.) aus dem Bergischen Land gratuliert Convivienleiterin Sabina Schlinke (re.) aus Bonn zum 10-jährigen Bestehen des Bonner Conviviums.

Foto: Günter Brombach

10.12.2011 Gänse-Essen am Terra Madre-Tag

con_berg_land-1_020.jpg

Es war durch und durch köstlich! - So das Fazit des Vier-Gänge-Menüs im Landgasthof "Auf dem Brink" zum Terra Madre-Tag 2011.

Das Highlight: Olaf und Till Altenhain tranchierten die bei Niedrigtemperatur butterzart gegarte Gillbachtaler Freilandgans am Tisch und servierten sie zu hausgemachtem Rotkohl mit Maronen, Rosenkohl und Kartoffelklößen. Eine geräucherte Gänsebrust an Feldsalat sowie ein Gänsetee mit Pourladenspätzle und Majoransahne gingen dem festlichen Menü voraus.

Foto: Ira Schneider

03.12.2011 Burger Brezel-Präsente zum 2. Advent

con_berg_land-dsc_0004.jpg

O du schöne Brezelzeit!

Ja, ist denn heute schon Weihnachten? Während des verkaufsoffenen Sonntags am zweiten Advent öffneten die Buchhandlung Marabu aus Wermelskirchen und der Burger Brezelbäcker Dieter Büscher ein besonderes "Advents-Türchen". Jeder Kunde, der ein Buch kaufte, bekam den Band "Burger Brezel und die Bergische Kaffeetafel" (Lappe/Lauer, rga Buchverlag) geschenkt sowie eine vom Konditormeister gesponsorte Brezel dazu. Die Brezel ist ein Gebildebrot, das ursprünglich durch ihren Mittelstrang zum Beten verschränkte Arme darstellt und passt daher ausgezeichnet zum Christfest. Der Arbeitskreis Burger Brezel hat sich sehr über die Aktion gefreut und wünscht allen Brezel-Fans frohe Weihnachten!
 
www.buchhandlung-marabu.de
www.cafeburghof.de
 

07.11.2011 Von Bio bis Slow: Gemeinsam Vielfalt in den Regionen stärken

con_berg_land-017.jpg

Slow Food Bergisches Land zu Gast beim NABU Oberberg

In einem Vortrag mit begleitender Verkostung informierten Bernward Geier, stellvertretender Leiter des Slow Food Conviviums Bergisches Land, und Ira Schneider, Mitglied der Arche-Kommission von Slow Food Deutschland e.V., über regionale und überregionale Biodiversitäts-Projekte der Slow Food Bewegung. Bernward Geier, der als ehemaliger Direktor des IFOAM (internationaler Dachverband des Biologischen Landbaus) profunder Kenner der Bio-Szene ist, erläuterte eindrucksvoll anhand von weltweiten Landbau- und Öko-Projekten, wie auch auf großen Flächen im Einklang mit der Natur gewirtschaftet werden kann. Ira Schneider, die als Food-Journalistin tätig ist, spannte den Bogen zu aktuellen Genusstrends und stellte das Slow Food-Vielseitigkeitsprojekt „Arche des Geschmacks“ vor.

Im Bild: Alte Apfelsorten aus der Region

Foto: Ira Schneider

29.09.2011 Gastro-Aktion: Heute schon gezoppt?

con_berg_land-aktionsmotiv_bb_gemeinsam_zoppen_sie_und_er.jpg

"Erhalten durch Aufessen!" - Jetzt sind die Genießer gefragt!

Das Slow Food Convivium Bergisches Land und der Arbeitskreis Burger Brezel möchten, dass die Burger Brezel wieder öfter auf den Teller kommt!
Daher haben wir Gastronomen und Inhaber von Geschäften anlässlich des „Tag des Deutschen Butterbrotes“ zum Mitmachen aufgerufen. Die teilnehmenden Betriebe, darunter zahlreiche Slow Food Förderer, luden ihre Kunden zum Zoppen ein! Die Aktion startete am 30. September 2011 und dauerte einen Monat lang. Vier verschiedene Thekenaufsteller mit symbolischen Motiven und der Frage "Heute schon gezoppt?" machten in der Gastronomie auf die Aktion aufmerksam.

Wo wird wie gezoppt? - 15 Betriebe haben sich „aufgebrezelt“

„Genießen Sie ein Stück bergische Brot-Kultur und zoppen Sie mit!“ – lautete das Motto der Brezel-Aktion. 15 Gastronomiebetriebe im Bergischen Land machten zum Tag des Deutschen Butterbrotes auf die über 200-jährige bergische Spezialität mit einem Thekenaufsteller und einem persönlichen Angebot zum Zoppen aufmerksam. Ob Bäckerei, Steh-Imbiss, Kantine, Landgasthaus oder Caterer – die Betriebe bewiesen, wie vielseitig die Burger Brezel ist und wie zeitgemäß sie in Szene gesetzt werden kann.

Damit das selten gewordene kulinarische Wahrzeichen aus Burg an der Wupper auch weiterhin „in aller Munde“ bleibt, warendie Bewohner des Bergischen Landes gefragt, es neu kennenzulernen und einfach aufzuessen! Frei nach dem Motto „Erhalten durch aufessen!“ bestimmt schließlich die Nachfrage über Bekanntheit und Produktion.

Diese Uebersicht zum Download verriet Genießern und Freunden der Burger Brezel, wo man mitzoppen konnte! Brezel auf den Teller, fertig, los!

Foto: Ira Schneider

25.09.2011 Kulinarischer Viktualienmarkt auf Schloss Burg

con_berg_land-070_stellwand_ausschnitt.jpg

Arbeitskreis Burger Brezel informiert über die Historie der Burger Spezialität

Der Arbeitskreis Burger Brezel und das Slow Food Convivium Bergisches Land informieren auf dem Burger Viktualienmarkt mit einem Stand und einer Schautafel über die Burger Brezel.

Historische sowie aktuelle Fotos vom Brezelschlingen in Burg und um Burg herum „lüften das Geheimnis“ des typischen Vierfachknotens. Eine mehrseitige Infotafel mit Texten von Christine Lutter-Link, Olaf Link und Ira Schneider und vielen historischen Fotos aus dem Solinger Stadtarchiv dokumentiert die Geschichte des Brezelbrauchtums in Burg an der Wupper und im Bergischen Land.

An der Geschichte des kulinarischen Wahrzeichens Interessierte sind herzlich eingeladen, die Mitglieder des Arbeitskreises am 25. September 2011
von 10-18 Uhr zu treffen. Die Info-Tafel ist im Anschluss vier Wochen in der Kantine der „Agentur für Arbeit“ in Solingen ausgestellt.

Foto: Ira Schneider

08.09.2011 Kinostart: "Taste the Waste" in Köln

con_berg_land-taste_the_waste_poster.jpg

Der Kinofilm "Taste the Waste", in dem der Filmemacher Valentin Thurn das Thema globale Lebensmittelverschwendung dokumentiert, war im September und Oktober auch in Kölner Kinos zu sehen. Ein Kölner Aktionstag fand am 16. Oktober 2011 zum UN-Welternährungstag mit Buchlesung der Autoren von „Die Essensvernichter“ statt.

Einen Vorgeschmack auf den Kinofilm bot die Premierenveranstaltung im Cinema Arhouse Center am 02. September 2011 in Köln. Ira Schneider war mit dabei.

Bildquelle: Filmposter "Taste the Waste", © W-Film

07.09.2011 Brezel-Zoppen mit der Presse

con_berg_land-fruits_of_the_garden_slow_food_ira_schneider.jpg

Das Slow Food Convivium Bergisches Land und der Arbeitskreis Burger Brezel luden Medienvertreter am 07. September 2011  ins Café Burghof (Solingen-Oberburg) zum Zoppen ein. Bei einer Tasse Kaffee mit Burger Brezeln stellten die "Brezel-Aktivisten" der Presse die Gastro-Aktion „Heute schon gezoppt?“ zum „Tag des deutschen Butterbrotes“ näher vor. Einige der an der Aktion teilnehmenden Betriebe wie der Landgasthof "Auf dem Brink" und die bergische Konfitürenmanufaktur "fruits of the garden" waren vor Ort und erläuterten, wie kreativ sie die Burger Brezel in Szene setzen. Für historische, kulturgeschichtliche und sachliche Fragen rund um die Brezel waren die Burger Brezelbäcker und Mitglieder des Arbeitskreises anwesend.

Andreas Schwann von BergTV war mit von der Partie und drehte einen Film über den Aufruf zur Gastro-Aktion, die am 30. September 2011 startet.

Im Bild: Burger Brezel trifft auf Gelees und Konfitüren aus heimischen Früchten: Gabriele und Katharina Schwirschke  von "Fruits of the garden" mit ihrem Aktions-Präsentkorb.

Foto: Ira Schneider

07.06.2011 3000 Euro für Slow Food und die Burger Brezel

con_berg_land-philipscharri_112_lang.jpg

Philipp Scharri, Perfomance-Poet und Kabarettist, gewann Anfang Juni bei der Promi-Ausgabe des NRW-Duells (WDR-Fernsehen) 3000 Euro, die er Slow Food für die Burger Brezel spendet. Der Arbeitskreis Burger Brezel freut sich über das Engagement des Künstlers und bedankt sich ganz herzlich bei Philipp Scharri. Das Geld soll für weitere Maßnahmen in Richtung „Brezel-Schutz“ im Slow Food Convivium Bergisches Land Verwendung finden.

02.09.2011 Internationale NRO Konferenz „Sustainable Societies – Responsive Citizens“

con_berg_land-img_1821.jpg

Das Slow Food Convivium Bergisches Land war als Partner des Stadtgesprächs im Rahmen der internationalen NRO Konferenz „Sustainable Societies – Responsive Citizens“ der UN – DPI (Department of Public Information) mit dabei. Die Konferenz fand vom 03. bis 05. September 2011 in Bonn statt. Die Veranstaltung wurde von OB Jürgen Nimptsch und dem UNO Under-Secretary General Mr. Kiyo Akaska eröffnet und endete mit einem „Markt der Möglichkeiten“ mit Infoständen der 16 Partner der Veranstalter.

Als Teilnehmer im Vorfeld der Veranstaltung am Freitag, den 02. September 2011, konnte sich das Publikum über Vandana Shiva (Trägerin des alternativen Nobelpreises), Achim Steiner (UNEP Exekutivdirektor) und Hans Herren (Träger des World Food Preises) freuen. Sie diskutierten zum Thema "Unser täglich Reis - machbar für Alle! - Aber wie?". Rund 400 Menschen fanden den Weg ins Bonner Brückenforum.

Foto (v. li. n. re.): Bernward Geier (Slow Food Convivium Bergisches Land), Vandana Shiva, Achim Steiner und Hans Herren im Bonner Brückenforum. (Bildquellenvermerk: IFOAM, Jannis Albus)

04.06.2011 Brezelschlingen für Slow Foodies

con_berg_land-img_8643.jpg

Gut gestärkt ging es nach der Bergischen Kaffeetafel im Café Burghof direkt in die Backwerkstatt von Dieter Büscher. Der Konditormeister führte die Slow Food-Mitglieder in die Kunst des Brezelschlingens ein.

Die Teigstränge zunächst gleichmäßig zu rollen und den Brezelknoten dann in der Luft oder auf dem Backtisch vier- bis fünffach zu schlingen, war jedoch gar nicht so einfach wie es aussieht.

Foto: Bernward Geier

con_berg_land-1_bergische_kaffeetafel_bei_buescher_037_ira_schneider_klein.jpg

Fazit des Tages: Das müssen wir noch mal üben! Und: Respekt für die Burger Brezelbäcker!

Foto: Ira Schneider

14.05.2011: Mit Burger Brezeln auf die Landskrone

con_berg_land-slow_food_landskrone_vieux_sinzig_weingut_burggarten_14.05.2011_005.jpg

Mai-Wanderung mit Wildkräuterpapst Jean-Marie Dumaine

"Aufbrezeln" hieß es morgens um halb zehn für 100 Wanderer, die sich am 14. Mai 2011 mit Jean-Marie Dumaine ("Vieux Sinzig") zu einer kulinarischen Wildkräuterwanderung aufmachten. Mit einer Wanderbrezel ausgerüstet, begaben sich Groß und Klein in mehreren kulinarischen Etappen auf die Landskrone (Heppingen/Ahr) hinauf. Beim Wandern erfuhren die Teilnehmer von Wildkräuterpapst Jean-Marie Dumaine nicht nur, welche heimischen Pflanzen an der Ahr gedeihen, sondern erhielten von Winzer Paul Schäfer ("Weingut Burggarten") und Geologin Susanne Brüning-Schmitz ebenso wissenswerte Informationen über den Weinbau und die unterschiedlichen Gesteinsschichten im Ahrtal.

Als Gäste waren Margret Wehning, Leiterin des Slow Food Conviviums Bergisches Land, und Food-Journalistin Ira Schneider, Mitglied der Arche Kommission von Slow Food Deutschland e.V., eingeladen, um die Wanderer über Slow Food und die Burger Brezel zu informieren. Seit Mai 2010 ist das knusprige und selten gewordene Gebäck, das ein traditioneller Wanderproviant aus Burg an der Wupper ist, Arche Passagier bei Slow Food. Außer Burger Brezeln gab es natürlich noch viele andere ausgesuchte Köstlichkeiten. Oben auf der Landkrone erwartete die Wanderer ein mehrgängiges Wildkräutermenü des "Vieux Sinzig" begleitet von passenden Weinen aus dem Keller des "Weingut Burggarten". Wandern macht schließlich hungrig und durstig!

Foto: Margret Wehning

Mehr zum "Viex Sinzig": www.vieux-sinzig.com
Mehr zum "Weinggut Burggarten": www.weingut-burggarten.de

31.03.2011 Burger Brezel: Reif für den Krimi

con_berg_land-11-03-31_buslau_bb_123_klein_ira_schneider.jpg

Premieren-Lesung des Rott-Romans "Altenberger Requiem"

Der bergische Krimiautor Oliver Buslau schickt in seinem neuesten Band "Altenberger Requiem" den Wuppertaler Privatermittler Remigius Rott auf eine spannende Reise durch das Bergische Land. Neben Stationen in Wermelskirchen, Odenthal-Altenberg oder Tente macht Rott auch in der Geburtsstadt der Burger Brezel, in Solingen-Burg, halt. Das Lokalkolorit der bergischen Krimi-Reihe aus dem Emons Verlag wird diesmal nicht nur durch Landschaftsbeschreibungen, sondern auch durch regionaltypische Culinaria wie die Burger Brezel untermalt.

Oliver Buslau stellte den siebten Rott-Roman am 31. März 2011 in der Wermelskirchener Buchhandlung Marabu vor. Die Burger Brezel - "groß wie ein Kirmesherz" - war mit dabei. Die Buchautorinnen Ira Schneider und Margret Wehning ("Bergischer Kräher, Dröppelmina und Kronenbaum", Wartberg Verlag) hatten den Autor im letzten Jahr während der Schaffensperiode kulinarisch beraten. Und so fanden neben der Burger Brezel auch Panhas, bergische Konfitüren und mehr Eingang in den Band. Auch auf www.slowfood.de holte sich der Autor Anregungen zur Ausgestaltung seiner Figur "Yvonne", in die sich - und das ist auch neu für die Rott-Reihe – der „knochentrockene“ Remigius unsterblich verliebt. Wir wussten es schon immer: Liebe geht durch den Magen und "gemeinsam ‚dröche‘ Brezeln zoppen" wirkt einfach aphrodisisch!


Foto und Text: Ira Schneider


Mehr über den "bergischen Marlow", seinen "alter ego" sowie Termine zu aktuellen Lesungen finden Sie hier:

12.03.2011 Arbeitskreis Burger Brezel gegründet

con_berg_land-brezel_freigestellt_ira_schneider.jpg

Ein Jahr Arche-Passagier „Burger Brezel“ - Neues vom bergischen Original

Auf Initiative des Slow Food Convivium Bergisches Land gründete sich am 12. März 2011 in Wuppertal der „Arbeitskreis Burger Brezel“. Aktive Mitglieder sind die drei „Burger Brezel-Bäckerfamilien“ Hösterey aus Wuppertal, Veith-Zollmarsch und Büscher aus Solingen-Oberburg sowie bergische Köche, Slow Food Förderer, Lokal-Historiker und Buchautoren aus der Region.

„Frei nach dem Arche-Motto ‚Schützen durch Nützen‘ macht sich der Arbeitskreis zur Aufgabe, das Gebäck wieder mehr in Erinnerung zu rufen und den identitätsstiftenden Charakter der Burger Brezel in der Region nachhaltig zu pflegen“, so Food-Journalistin Ira Schneider, die den Arbeitskreis koordiniert und selbst Mitglied der Arche-Kommission von Slow Food Deutschland e.V. ist. Bestehende regionale Netzwerke sollen dazu genutzt werden. Einige Köche befassen sich bereits mit Brezel-Kreationen und arbeiten das „dröche“ Gebäck ganz oder als Geschräbbels (Brezelbruch) in regional inspirierte Menüs ein. Die Bäckerei Hösterey gibt ihr Wissen  und Können durch Back-Workshops  weiter. Das Bergische Freilichtmuseum  Lindlar hat auf Anregung des Conviviums die Saison 2011 mit einem „Brezeltag“ eröffnet.

Kontakt zum Arbeitskreis Burger Brezel:

YnVyZ2VyYnJlemVsQHdlYi5kZQ==

Foto: Ira Schneider

12. 03.2011: Markt der regionalen Genüsse im Intercity Hotel

con_berg_land-slow_food_convivienleitertagung_markt_der_genuesse_12-03-_2011_042.jpg

Vielfältig und schmackhaft sind die Produkte im Bergischen Land. Davon konnten sich Anfang März bei der Slow Food Convivienleitertagung die Slow Food Vorsitzenden aus ganz Deutschland überzeugen. Erzeuger aus dem Bergischen Land – fast alle auch Slow Food Förderer - hatten ihre Produkte zur Verpflegung der Tagungsteilnehmer im Intercity Hotel Wuppertal angeliefert und zusätzlich am Rande der Tagung bei einem Markt der regionalen Genüsse verkosten lassen. Mit dabei waren:

Burger Brezeln von Bäckerei Hösterey in Wuppertal und Bäckerei Veith in Solingen-Burg, Olivenöle von Jordan Olivenöl GmbH in Hilden, Brote von Bäckerei Schüren in Hilden, Käse vom Hielscher Hof in Leichlingen, Chutneys und Konfitüren von Gabriele Schwirschke  „Fruits of the garden“  in Solingen, Mohnstollen und Sauerteigbrote von Bäckerei Müller GmbH in Solingen, Fruchtmus, Konfitüren, eingelegte Gurken vom Biohof Bursch in Bornheim, Eier vom Bioeierhof Alpermühle in Much, Fleisch von Metzgerei Sonnenschein in Wuppertal, Wasser, Fruchtsäfte und Konfitüren von Bergisch Pur.

Olaf Altenhain vom Landgasthof Auf dem Brink in Sprockhövel und Ernst Brusberg von der Galerie Palette in Wuppertal zeigten mit ihren Abendmenüs, dass im Bergischen Land mit regionalen Zutaten auf hohem Niveau gekocht wird.

Foto: Ira Schneider

15.04.2011 Wam Kat trifft auf Burger Brezel

con_berg_land-1_slow_food_messe_2011_329_klein_bearbeitet-1.jpg

Auf der Slow Food Messe 2011 in Stuttgart entdeckte der Kochbuchautor und Aktivist Wam Kat ("24 Rezepte zur kulinarischen Weltverbesserung", orange-press) die Burger Brezel im Arche-Schiff. Zusammen mit Ira Schneider und Lutz Burkhardt (li. im Bild), Mitglieder der Arche Kommission von Slow Food Deutschland e.V., diskutierte er (re. im Bild) über die bergische Spezialität. Sein Urteil: Sehr außergewöhnlich - aber auch sehr trocken. Und dennoch: Eine richtige Aktionsbrezel, die man gut mitnehmen kann!

Foto: Ira Schneider

Zum Archiv

Lesen Sie auch, was uns seit Gründung des Conviviums im April 2006 zusammengebracht, bewegt und umgetrieben hat:

2010

2009

2008

2007

2006

Anmeldung