Hannover

Hannover bietet mehr als Schützenfest, Messe oder Hauptbahnhof. Die Region steht im Spannungsfeld von agrarindustrieller Produktion und bäuerlicher bzw. handwerklicher Lebensmittelerzeugung, die politischen Fäden von Deutschlands Agrarland Nr. 1 laufen hier zusammen. Das Convivium Hannover bemüht sich um die intensive Vernetzung von Verbrauchern und Erzeugern. Das Bewusstsein für gute, saubere, faire Lebensmittel und die Freude daran möchten wir verstärkt auch bei Kindern und Jugendlichen fördern. Wichtig ist uns der konstruktive Kontakt zu den Institutionen, mit denen wir Berührungspunkte haben, und wir freuen uns immer über Gäste bei allen unseren Veranstaltungen. Exkursionen und Betriebsbesichtigungen vertiefen das Wissen über unser Essen, daneben pflegen wir den geselligen Austausch im Rahmen unserer regelmäßigen Tafelrunden.

Kontakt-Informationen

Leitung

Elisabeth Gaebler und Wolfgang Schatz

Möchten Sie immer aktuell über die Aktivitäten im Convivium Hannover informiert sein, dann bestellen Sie hier unseren Newsletter, die ”Schneckenpost".

Newsletter abonnieren


Klassen-Regio-Challenge mit Bauernmarkt Picknick | 13. bis 30. September

02.09.2021 – Das Bauernmarkt-Picknick ist eine Aktion im Rahmen der Regio-Challenge ab dem 13. September, die vom Ernährungsrat Hannover für Schulklassen durchgeführt wird, unterstützt von Slow Food Hannover und der Obstplantage Hahne.

Durch diese Challenge lernen die Schüler*innen auf spielerische und genussvolle Weise, was eine nachhaltige und gesunde Ernährung ausmacht. Anhand unterschiedlicher Kriterien werden regionale Lebensmittel auf dem Bauernmarkt gekauft und ein gemeinsames Picknick veranstaltet. Der Gewinn für das beste Picknick besteht aus einer Hofführung über den Obsthof Hahne für die ganze Klasse!

Vom Ernährungsrats gibt es für Lehrkräfte sowie Schüler*innen > hier ein INFO-PAKET zur unkomplizierten Umsetzung der Aktion. Zur Handreichung gehören, neben dem Ablauf, die Kriterien für ein gesundes, genussvolles und regionales Picknick, Umsetzungsbeispiele, eine Auflistung von Bauernmärkten sowie alternative Einkaufsmöglichkeiten für regionale Produkte. Sie bekommen also im Vorhinein ein Rundum-Sorglos-Paket!

Die Kosten für die Einkäufe der Schüler*innen müssten in der Regel von den Erziehungsberechtigten getragen werden. Die finanziellen Mittel der Erziehungsberechtigten sind je nach Einzugsgebiet der Schulen sehr unterschiedlich, deshalb übernimmt Slow Food Hannover für drei Klassen die Kosten. Dadurch soll die Diversität der teilnehmenden Klassen erhöht werden. Wenn Sie Bedarf haben, schicken Sie uns bitte eine kurze, formlose > Mail und beantworten Sie die Frage "Wieso sollte meine Klasse durch Slow Food gefördert werden?".

Weitere Infos als PDF hier


Neue Schneckenpost September

03.09.2021 – Die aktuelle Ausgabe unseres Newsletters „Schneckenpost” ist erschienen. Mit Rück- und Ausblicken zu spannenden und informativen Veranstaltungen. Viel Freude beim Lesen und Entdecken!
Hier weiterlesen


Austausch mit dem Landvolk Niedersachsen

05.05.2021 – Wie angekündigt, wollen wir einem Rückblick wagen, auf den Vortrag des Landvolkpräsidenten Dr. Holger Hennies bei unserer Mitgliederversammlung im März. Das Landvolk ist die Interessensvertretung der niedersächsischen Landwirtschaft, der Landesbauernverband Niedersachsens mit 70.00 Mitgliedern, also wahrlich kein ganz unwichtiger Stakeholder, wenn es um die Landwirtschaft in Niedersachsen geht. Viele Slow Food Positionen und Ziele sind natürlich nicht deckungsgleich mit denen des Landvolkes, aber umso wichtiger ist der Austausch, um zu wissen, wo wir stehen und um die Probleme der Landwirtschaft zu verstehen!
Hier weiterlesen

Besuchen Sie unser Convivium bei Facebook

fbicon.png Weitere Informationen und aktuelle Neuigkeiten von uns finden Sie auch bei Facebook.      

Weiter zu unserer Facebook-Seite