Fleisch und Geflügel


Altenburger Käse (Alsfeld)

Zutaten:
250 g Gehacktes, 250 g Kartoffeln, 1 Ei, Zwiebeln,
Majoran, Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:
Die Kartoffeln werden gekocht und gerieben und mit dem Hackfleisch und den Gewürzen zur einem festen Teig vermischt. Daraus werden ganz flache Klöße geformt, die gehörig geklopft und gedrückt werden müssen. Die Klöße gibt man in reichlich heißes Fett und brät sie nur auf einer Seite. Die obere Seite begießt man ständig mit heißem Fett, bis sie bräunlich wird. Die "Käse“ gehen beim Backen schön auf. Anschließend brät man im selben Fett viele Zwiebelscheiben. Wenn sie schön goldbraun sind, werden sie zusammen mit den "Käsen" serviert.
Quelle: Das Kochbuch aus Hessen, S. 38


Förmchen (Eschwege)

Zutaten:
400 g Rindfleisch, 250 ml Saure Sahne, 1 kg Kartoffeln, 1 TL Mehl, 3 Zwiebeln, 500 ml Fleischbrühe, Pfeffer
, Salz

Zubereitung:
Das zarte und abgehangene Rindfleisch in 2 cm große Stücke schneiden, Kartoffeln und Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden. Schichtweise Kartoffeln, Zwiebeln, Fleisch, Gewürze in eine gefettete Puddingform füllen. Die Brühe mit der sauren Sahne und dem Mehl verquirlen und über die eingeschichteten Zutaten gießen. Die Puddingform in ein Wasserbad stellen und 2 bis 2 1/2 Stunden kochen. Nach dem Garen das Gericht in einer Schüssel anrichten.

Variationen:
Zu gleichen Teilen Rind- und Schweinefleisch, mit Nelkenpfeffer und Lorbeer würzen.

Empfohlene Beilagen:
Rohkostsalate, saure Gurken oder rote Rüben.
Quelle: Das Kochbuch aus Hessen, S. 26


Osterlämmchen (Schwalm)

Zutaten:
1 Ziegenlamm, 1 EL Schmalz, 4 Trockene Brötchen
, 1 Ei, 10 Stangen Lauch, Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Ausgehangenes Lämmchen innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Brötchen einweichen, ausdrücken und mit Herz und Leber durch den Fleischwolf drehen. Ei zugeben, Masse mit Salz und Pfeffer würzen und in das Innere des Lämmchens geben, zunähen. Im großen Gänsebräter wird das Lämmchen nun im heißen Bratfett allseits hellbraun angebraten. Dann füllt man mit Wasser oder Brühe auf. Der gewaschene Lauch wird in fingerlange Stücke geschnitten und rings um das Lamm gelegt und mitgekocht. Das fertig gegarte Lämmchen wird tranchiert, die Soße leicht angedickt und mit dem Lauch auf einer großen Platte angerichtet. Die Fülle wird herausgenommen und separat serviert.

Empfohlene Beilagen:
Salzkartoffeln
Quelle: Schwälmer Kochbuch, S. 22


Saukäs' (Schlitzerland)

Zutaten:
500 g Speck, 2 Zwiebeln, Lauch

Zubereitung:
Speck in Scheiben schneiden und mit einem heißen Hackbeil oder Messer klein schneiden. Dann die Zwiebeln klein schneiden und ebenfalls mithacken. Nach Geschmack noch ein paar Lauchblätter dazugeben und mit unterhacken. Wenn eine breiige Massen entstanden ist, den Saukäs' kühl stellen. Er wird auf knuspriges Bauernbrot gestrichen und ist ein origineller und deftiger Belag vor allem für den Herbst und den Winter.

Quelle: hr-online.de "Essen in Hessen"


Inhaltspezifische Aktionen