Kuchen, Torten und süßes Gebäck


Apfelblatz (Schwalm)

Zutaten:
1,5 kg Äpfel, Zucker, 1 kg Brotteig, 1 Becher Schmand, 125 g Butter

Zubereitung:
Äpfel schälen und vierteln. Ein Backblech mit Butter oder Speckfett dick einfetten, mit den Apfelstücken belegen. Den Brotteig 2 cm dick ausrollen und auf die Äpfel legen. Butter flüssig machen und den Brotteig damit bestreichen. Ebenso mit dem Schmand verfahren. Zuletzt dick mit Zucker bestreuen. In Stücke schneiden und an einem warmen Ort eine Stunde ruhen lassen. Im vorgeheizten Ofen bei mittelstarker Hitze backen. Blatz schmeckt am besten heiß aus dem Ofen.

Variationen:
Zwetschgen statt Äpfel.
Quelle: Schwälmer Kochbuch, S. 128


Eisenkuchen

Zutaten:
1 kg Mehl, 250 ml Milch, 30 g Hefe, 40 g Fett, 150 g Zucker, 1 TL Salz


Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel geben, die Hefe hinein bröseln, mit dem Zucker, Salz, der warmen Milch und dem Fett vermengen und etwa 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig in eine gefettete Backform geben und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Vor dem Backen mit Milch bestreichen und im Backofen bei mittlerer Hitze goldgelb backen.

Empfohlene Beilagen:
Stücke in Kakao tunken oder mit Pflaumenmus oder Gelee essen.
Quelle: Kulinarische Streifzüge durch Hessen, S. 72


Gewürzkuchen

Zutaten:
125 g Butter, 350 g Mehl, 1 Pkg. Backpulver, 250 ml Milch, 300 g Zucker, 60 g Kakao, 4 Eier, ½ TL Nelken, 1 TL Zimt

Zubereitung:
Die Butter rührt man zu Sahne, fügt Zucker und Eigelb hinzu, rührt alles schaumig und gibt die anderen Zutaten zu, zuletzt den Eischnee. Bei Mittelhitze in einer Springform 1 - 1 1/2 Stunden backen. Guß: 250 g Puderzucker mit dem Saft von 1 - 2 Zitronen verrühren und über den erkalteten Kuchen gießen.

Variationen:
Wurstfett statt Butter verwenden, 125 g Mandeln an den Teig geben, mit 1/2 Muskatnuss würzen, abgeriebene Zitronenschale.
Quelle: Schwälmer Kochbuch, S. 105


Kräppeln (Schwalm)

Zutaten:
500 g Mehl, 3 Eier, 40 g Hefe, 100 g Butter, 100 g Zucker, eine Prise Salz


Zubereitung:
Hefe mit den Zutaten und dem Mehl gut verkneten. Den Teig aufgehen lassen. Dann den Teig 1 cm dick auswellen. Beliebige Formen ausstechen und noch mal aufgehen lassen. In heißem Schmalz ausbacken. Mit Zwetschgenmus füllen und dann in Zucker wälzen.
Quelle: Schwälmer Kochbuch, S. 108


Schmandkuchen (Schlitzerland)

Zutaten:
1 kg Mehl, 250 g Zucker, 2 Eier, 80 g Hefe, 2 EL Margarine, Vanillezucker, 125 ml Wasser, 2 Zitronen, 10 Becher Schmand, 125 ml Milch, 250 ml Pflanzenöl

Zubereitung:
Milch und Wasser in einem Töpfchen erwärmen und die Hefe hinein bröseln. Den Brei mit 100g Zucker gut verrühren, in eine Vertiefung im Mehl geben und dort gehen lassen, bis die Masse doppelt so groß ist. Nun einen Hefeteig kneten und dafür nach und nach Öl, Eier, Rest Zucker, Margarine, Zitronensaft und -Schale hinzugeben. Sollte Flüssigkeit fehlen, noch mal dieselbe Menge Milch und Wasser hineinkneten. Der Hefeteig ist fertig, wenn er geschmeidig ist und Blasen wirft. Das Backblech mit Butter dick einfetten und den Teig darauf verteilen. Auf den Teig nun den Schmand verteilen und zwei Hände voll Zucker darüber streuen. Den Schmandkuchen bei 220 Grad 20 - 30 Minuten backen.
Quelle: hr-online.de "Essen in Hessen"

Inhaltspezifische Aktionen