Ziegenhofes Haider in den Stauden - 15.07.2022

Ca. 60 Thüringer Waldziegen, (Arche Passagier), leben sehr gut auf dem Bauernhof in den Stauden

Andreas und Sylvia Haider haben den Hof 2016 mit einer konventionellen Milchviehhaltung von den Eltern übernommen.  In dieser Bewirtschaftung sahen sie für sich keine Zukunft.Ziegenhof Gruppe.JPG

Sie haben sich sehr viele unterschiedliche Bewirtschaftungsformen eines Bauernhofes bei Kollegen angesehen und haben sich dann entschieden die Thüringer Waldziege, eine alte besondere Tierrasse, ein Archepassagier von Slow Food, zu halten.

Die Entscheidung für den Bioverband Demeter haben sie getroffen, da die ganzheitliche Sichtweise und die konsequenten Richtlinien mit ihren Vorstellungen am besten vereinbar waren.ZIegenhof Ziegenkopf.JPG

Sie haben ca. 60 Milchziegen, die zweimal am Tag gemolken werden. Die kleinen Kitze bleiben für einige Wochen bei ihren Müttern, um so einen optimalen Start ins Leben zu erhalten. Die weiblichen Kitze werden zur Weiterzucht und als Milchziegen eingesetzt. Die männlichen Ziegen werden mit ca. 7-8 Monaten geschlachtet. Das Fleisch wird dann verkauft.

Ziegenhof Auslauf.JPG

Um die Milch auch gut zu verwerten hat sich Sylvia Haider sehr intensiv mit der Käseherstellung beschäftigt. In der kleinen, aber sehr feinen Käserei stellt sie Quark, Frischkäse in vielen Varianten, Weichkäse, Schnittkäse und Trinkjoghurt her.Ziegenhof Gruppe im Stall.JPG

Die eigenen Käseprodukte und ein kleines Sortiment anderer Lebensmittel von befreundeten Höfen werden im Hofladen verkauft, der jeden Freitag von 15.00 bis 19.00 Uhr geöffnet hat. Auf Anfrage kann man auch vorbeikommen und einkaufen. In verschiedenen Bio Märkten der Region können die Käseprodukte auch gekauft werden.

Auf dem Hof gibt es noch Hühner, Hasen, Katzen und Bienen.

Adresse:

Ziegenhof Haider, Dorfstraße 52 a, Immelstetten, 86865 Markt Wald, Tel. 08262/960167, ziegenhof.haider@t-online.de, www.haider-hof.de

Inhaltspezifische Aktionen