2009.05. Teeverkostung

Wenn der Flug-Darjeeling kommt

con_ac_b288-teejansen.jpg

Gemeinsam Tee genießen!

Sich wohlig mit einer Tasse Tee zurückziehen und genießen oder auch den Tee kommunikativ wirken lassen - Teetrinker kennen dies.

Es bleiben jedoch auch viele Fragen: Was ist ein Flug-Tee? Gibt es wirklich weißen Tee? Wächst der Tee auf 2000 m Höhe? Wie unterscheidet sich japanischer von chinesischem grünem Tee? Was ist eine Teezeremonie? Kann mir als Kaffeetrinker überhaupt Tee schmecken? Gibt es Kamillentee?

Vom Teeexperten Rolf Jansen (Teegeschäft in der Pontstraße) erfuhren wir noch vieles mehr über Tee und wie man ihn verkostet. Ein köstlicher Abend mit verschiedenen Tees aus Indien, Japan und China.

con_ac_b288-teejansen0.jpg

Auf den Rat von Herrn Jansen ist Verlass. Seine Ausbildung und jahrelange Berufstätigkeit absolvierte Rolf Jansen in Bremen. Wie viele Tees er dort verkostet hat, weiß er nicht mehr genau. Seit einigen Jahren führt er Aachens ältestes Teegeschäft. Erst kürzlich bezog Tee Jansen die neuen Räumlichkeiten in der Pontstraße 64, wo auch für Teeverkostungen in kleinem Kreis genügend Platz vorhanden ist.

con_ac_b288-1_teejansen1.jpg

Keine Frage blieb unbeantwortet. Ausführliche Informationen zu Anbau, Pflückungen, Transport, Aufbewahung und Haltbarkeit bildeten den Anfang. Natürlich kam auch der Genuss nicht zu kurz. Um Tee richtig genießen zu können, bedarf es der richtigen Ausstattung, Aufgusstemperatur und Ziehdauer. Dann dauert es noch einige Augenblicke, bis der Tee auf dem Genusshöhepunkt ist. Dieser sei natürlich bei jedem Tee anders, erfuhren wir. Man braucht auch zum Genießen von Tee etwas Muße.

con_ac_b288-teejansen1b.jpg

Zunächst verkosteten wir vier Tees. Zwei Darjeelings first flush- einer aus der Ernte des letzten Jahres und einen "Flugtee" aus der frischen Ernte.

Später kam noch ein Warashina aus Japan dazu und letztlich der Lung Ching aus China - beide grüne Tees, also nicht fermentiert.

------------------------------

Bericht und Fotos: Bernd Wehnert, Mai 2009