2012.03.18 kochen im Esprit

Am Sonntag den 18. März 2012 bereiteten die "Kochschnecken" unseres Conviviums im Restaurant Esprit wieder ein 4-Gänge Menú für Mitglieder und Freunde. 

Salz & Pfeffer - die Basis für unser März-Menú

con_ac_b288-cimg5595-kom.jpg

"Salz & Pfeffer"

die abwechslungsreiche, pfiffige Würze in unserer Frühlingsküche

Das Menú

___________________

Salzverkostung mit Olivenöl und Brot
*
Eifelforelle mit Monschauer Senfsauce
*
Klare Lammsuppe mit Einlage
*
Eifellamm auf dem Salzbett - Kartoffel-Sellerie-Püree - Porree und Möhren
*
Vanillemousse mit Pfeffer und Pistazien

con_ac_b288-cimg5602-kom.jpg

Moscato Secco "A CENGIA" 2009, Az. Agr. Ca' Lustra di Zannovello Franco, Faedo di Cinto Euganeo (PD)

www.calustra.it

Assmannshäuser Höllenberg Spätburgunder 2009, Weingut Kloster Eberbach, Eltville im Rheingau

www.kloster-eberbach.de

Taurasi Riserva 2005 Azienda Vinicola Antico Borgo, Taurasi (AV)

www.cantineanticoborgo.it

con_ac_b288-cimg5598-kom.jpg

Nachdem wir verschiedene Salze in der Begrüssungsrunde probiert hatten, lachte uns der Graved Lachsforelle an. Die dazugehörige Senfsoße, basierend auf Monschauer Senf von Guido Breuer, passte ausgezeichnet dazu.

Die Rezepte

zur Senfmühle

zur Forellenzucht

con_ac_b288-cimg5606-kom.jpg

Die klare Lammsuppe war gut geeignet, die weniger edlen Teile des Lamms zu verarbeiten. Die kleinen Gemüschen waren perfekt gegart und eine gute Einlage. Unsere Entscheidung, diesmal kein Sorbet zwischenzuschieben und stattdessen die Bouillon anzubieten, war also richtig.

Das Rezept

con_ac_b288-cimg5611-kom.jpg

Der Hauptgang: Lammkeulenstücke vom Bentheimer Schaf mit gestoßenem Pfeffer (grün und schwarz) gewürzt, auf dem Salzbett gegart. Konzentrierte Sauce mit Kubebenpfeffer verfeinert, machte sich neben Kartoffel/Selleriepüree gut. Das Lauchgemüse und die karamellisierten Möhrenabschnitte passten sich hervorragend an. Wir stellten dabei fest, dass man auch gut mit Ahornsirup statt mit Zucker arbeiten kann.

Bentheimer Schafe

Kubeben-Pfeffer

Lamm im Salzbett

con_ac_b288-cimg5618-kom.jpg

Im Vanillemousse ließ sich der Pfeffer nochmals ahnen, (bei dem Einen mehr, bei dem Anderen weniger). Der Langpfeffer ließ sich ziemlich schwer mörsern, ging aber mit der gesüßten Kondensmilch, den Pistazien und der Sahne eine tolle Verbindung ein. Als Krone gab es ein Mandelplätzchen.

Langer Pfeffer

Mandelplätzchen

Vanillemousse

con_ac_b288-cimg5621-kom.jpg

Fleißige Hände beim Aufräumen und Gläser polieren.

Die Kochschnecken: Christina Paulson, Gaby Kaus, Gabi Krüger, Silke Schwengberg, Beate Zaengel

Text: Gaby Kaus

Fotos: Beate Zaengel